Das ist übrigens der Grund warum niemand Radfahrer..

» «

(+291)

Kommentar (23)    tags:  radfahrer

Kommentare

2020-07-13 19:19:49 von anonym

+38 (64)

Avatar

Nein, nicht ganz korrekt. Niemand mag Rennradfahrer-Spatis. Die nerven am meisten.

Reply

2020-07-13 19:22:13 von anonym

-6 (18)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2020-07-13 19:36:52 von anonym

-4 (24)

Avatar

"Niemand"?
Kühne Behauptung.
Da lehnt sich mal wieder einer zu weit aus dem Fenster und fällt dabei auf die Plautze.

Reply

2020-07-13 19:47:35 von anonym

+53 (89)

Avatar

Doch niemand. Diese lebensmüden Rennradler, die sich permanent auf der Straße breit machen, mag definitiv niemand. Radwege werden ignoriert, und ich muss 2m Abstand halten beim überholen. Ist auf schmalen Landstraßen (mit Radwege) nicht immer einfach/möglich mit nem 2,50m breitem Lkw. Daher pfeife ich auch auf diese Anordnung und überhole wie vor der Änderung. Flattert den Spinner zwar die Hose, aber das ist mir mittlerweile scheißegal.

Reply

2020-07-13 20:09:55 von anonym

-4 (16)

Avatar

@Nr.2: Ich mag niemanden, der mit 'also' einen Aussagesatz beginnt.
Volldepp!

Reply

2020-07-13 20:13:34 von anonym

-4 (20)

Avatar

99,9 % von Dennen haben von Verkehrsflächenbindung noch nichts gehört die parken in Herbst und Winter dann auch noch auf Geh- und Radwegen

Reply

2020-07-13 20:35:02 von anonym

+53 (79)

Avatar

Ich fahre mit dem Auto doch auch nicht auf dem Radweg! Die größten Pfosten sind jedoch die super Rennradler, die zu zweit oder zu dritt nebeneinander fahren...

Reply

2020-07-13 20:37:33 von anonym

0 (20)

Avatar

Der Bus in die Stadt hatte heute 14 Minuten Verspätung!

Reply

2020-07-13 20:47:56 von anonym

-4 (26)

Avatar

Alberne Stimmungsmache! Es mag auch keiner Autofahrer die auf Rad und Gehwegen parken. Alles schon zur Genüge erlebt und dumme Antworten von den Besitzern ihrer motorisierten Kutschen zu hören bekommen.

Reply

2020-07-13 21:01:15 von anonym

-5 (23)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2020-07-13 21:02:44 von anonym

+6 (16)

Avatar

@2020-07-13 20:37:33: Nein, 15 Minuten. Er wurde von einem Rennradfahrenden aufgehalten.

Reply

2020-07-13 21:07:42 von anonym

-4 (56)

Avatar

Aber den Autofahrer der weiter hinten auf dem Bild auf dem Radweg parkt, muss ich als Radfahren mögen? Die Autofahrer, die permanent eng überholen wenn kein Radweg da ist, die immer und immer wieder nur "kurz" auf Rad- und Gehwegen parken sind "Mögenswert"?
Ich denke, mit einigermaßen gegenseitiger Rücksichtnahme und Verständnis für den anderen, wird vieles an diesem Thema einfacher und besser.

Reply

2020-07-13 22:07:00 von anonym

-4 (20)

Avatar

Das ist der Grund?
Du fühlst dich in deinem kümmerlichen Ego gekrängt, weil du aufgrund eines Radfahrers 2min später am Ziel ankommst und du hasst dafür die Radfahrer?
Fahr selber mal mit 40 Sachen über den Radweg. Die Jungs fahren lieber mit ignoranten Vollidioten (einige haben sich hier ja schon geoutet) auf einer Straße, als es zu riskieren ein Kind über den Haufen zu fahren (die können die Geschwindigkeit nicht einschätzen) oder bei einem herausstechenden Auto über die Motorhaube zu hüpfen.
Schon E-Biker sind erhöht gefährdet, da sie deutlich schneller sind, Rennradfahrer haben zT die doppelte Geschwindigkeit.

Reply

2020-07-14 06:45:40 von anonym

+3 (21)

Avatar

Rennradfahrer dürfen auf der Straße fahren, wenn sie dauerhaft mehr als 30 km/h fahren. Spreche da aus Erfahrung.
Warum dieser hier allerdings den freien Fahrradstreifen nicht nutzt, verstehe ich als Radfahrer nicht. An dieser Stelle würde ich ihn nutzen. Ich fahre nur dann auf der Straße, wenn mir der Radweg zu voll ist oder es gemeinsamer Rad- und Fußweg ist und ich durch mein hohes Tempo langsamere Verkehrsteilnehmer gefährden würde. Von Autofahrern habe ich übrigens noch nie Beschwerden erhalten (eher Komplimente, weil ich manchmal schneller fahre, als die Autofahrer es von mir erwartet hätten)

Reply

2020-07-14 08:31:05 von anonym

+5 (13)

Avatar

wenn er 50 kmh fahren würde wärs ok

Reply

2020-07-14 10:24:19 von anonym

+15 (17)

Avatar

Straßenverkehrsordnung sagt, wenn ein Radrennfahrer dauerhaft über 30 km/h fährt, besteht für ihn keine Benutzungspflicht des Radweges mehr. Dies muss man jedoch erstmal schaffen. Es gibt übrigens Radrennfahrer, die durchaus auf 50 km/h kommen. Auch das muss man im Radsport berücksichtigen. Allerdings teile ich als Radsportler die Meinung, dass man sich für seine Trainingseinheiten ruhige Ecken (Feldwege, wenig befahrene Straßen) suchen sollte und nicht im Stadtverkehr rasen sollte. Wobei das mit dem Rasen auch für Autofahrer gilt. Verkehrsregeln gelten schließlich für ALLE!!!

Reply

2020-07-14 10:49:20 von anonym

+16 (24)

Avatar

Wenn alle Radfahrer, die gegen die STVO verstoßen, konsequent bestraft würden, wäre das Problem mit der Staatsverschuldung gelöst.

Reply

2020-07-14 11:30:58 von anonym

-3 (21)

Avatar

Wenn alle Autofahrer und Fußgänger ebenso konsequent bestraft werden würden, auf jeden Fall.
Ich meine damit: Autofahrer mit "eingebauter Vorfahrt", Nicht-Blinker, Wege-Zu-Parker usw.
Fußgänger, die auf Radwegen laufen, Fußgänger, die bei Rot über die Ampel gehen usw. Nicht immer sind nur die Radfahrer schuld. Wir alle tragen dazu bei. JEder einzelne Verkehrsteilnehmer.

Reply

2020-07-14 13:28:44 von anonym

+9 (13)

Avatar

Diese gestörten Rennrad-Fahrer. Glauben sie wären ein gedopter Profi-Rennfahrer, ziehen sich die hautengen Trikots über, unter denen, man die Bier-Plauze deutlich sehen kann, aber auf der Strasse fahren. *kopfschüttel*

Reply

2020-07-15 20:21:46 von anonym

0 (12)

Avatar

Es ist völlig ok, wenn der Radfahrer die Straße nutzt. Wie oft reissen Autofahrer die Fahrertür gedankenlos auf, die parkend auf dem Bürgersteig stehen an dem ein radweg entlang führt.
Straßen sind von Steuergeldern bezahlt und offiziell auch von Radlern nutzbar.
Ihr habt die ganzen Autobahnen u Schnellstraßen für euch, also hört auf zu weinen!

Reply

2020-07-15 20:36:47 von anonym

+2 (6)

Avatar

Hauptsache ganz hinten im Bild parkt ein Wagen auf dem radweg

Reply

2020-07-19 15:11:59 von anonym

0 (6)

Avatar

Ist schon brutal, so aufgehalten zu werden von einem Radfahrer! Wenn ich mir grad die Nachrichten anschaue, kann ich mir nichts schlimmeres vorstellen!
Mein Gott, halt Abstand und fahr vorbei!
Der Radfahrer wird dich auch nicht belehren, welche Straße du mit deiner Karre zu befahren hast

Reply

2021-02-22 16:27:49 von ano_2163

0 (2)

Avatar

Da hinten steht ein Falschparker auf dem Radweg. Der Grund, warum niemand Autofahrer mag.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen