Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Ein Messer aus einem Stück Seil von der Golden Gate..

» «

(+56)

Kommentar (5)    tags: *

Kommentare

2020-09-29 16:49:53 von anonym

+6 (10)

Avatar

Das dumme ist nur, dass der besonders elastische, flexible Stahl von Seilen genau das Gegenteil eines guten (besonders harten) Messerstahls ausmacht.

2020-09-29 16:59:08 von anonym

-2 (10)

Avatar

Hängt davon ab, wieviel Kohlenstoff man noch im Berreich der Schneide hinein bekommt. Man könnte, wenn der Stahl es zu lässt, mit Holzkohle aufkohlen. Gibt da mehrere Möglichkeiten. Eine gute Klinge, ist der Kompromiss zwischen Härte und Flexibilität.

2020-09-29 17:20:39 von anonym

+6 (14)

Avatar

Eine gute Messerklinge ist hart, härter und nochmals härter.
Mit der hochlegierten Stahlmischung eines Zugseiles vollkommen unmöglich machbar, dieser Stahl ist der reinste Gummi und lässt sich nicht dauerhaft schärfen. Da kommt maximal ein Butterbrotmesser dabei raus - oder ein schicker Griff.
Dekorativ mag das schon sein, aber ein qualitativ gutes Messer ist das genaue Gegenteil davon.

2020-09-29 18:29:20 von anonym

+13 (15)

Avatar

Das es das schärfste und qualitativ hochwertigste Messer ist hat ja auch niemand behauptet.Aber es ist gut gemacht.

2020-09-29 22:56:45 von anonym

+3 (7)

Avatar

Einfach verschweißen, dann ausschmieden, härten , abkühlen und dann bei 200C im Backofen nachwärmen. Für das Brötchen reicht es.
Hey, da fehlt ja jetzt etwas Seil. Nicht das die Brücke einbricht.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen