Wer kennt den Ausdruck "Muckefuck" noch? Meine Mutter..

» «

(+232)

Kommentar (18)    tags:  mutter

Wer kennt den Ausdruck "Muckefuck" noch? Meine Mutter gerade erwähnt.

Kommentare

2021-05-07 09:57:36 von ano_8149

-2 (12)

Avatar

Hab ich gerade getrunken ????????????

Reply

2021-05-07 15:23:29 von ano_8746

+8 (10)

Avatar

Warum dann die Fragezeichen ????????????????????

Reply

2021-05-07 11:39:26 von ano_9127

-5 (19)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-05-07 13:30:05 von R2D2

+12 (20)

Avatar

Nicht nur in der DDR, den gab es auch in Deutschland!

Reply

2021-05-07 12:18:37 von ano_3872

-5 (9)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-05-07 13:22:46 von Westwind

+7 (13)

Avatar

Oder Blümchen-Kaffee...weil der so dünn ist, dass man die Blümchen am Grund der Tasse sehen kann

Reply

2021-05-07 13:31:43 von ano_8252

+15 (15)

Avatar

ano_9127:Der landläufig so bezeichnete Ersatzkaffee hat überhauptgarnichts mit der DDR zu tun, außer es gab ihn auch da zu kaufen. Die ersten Ersatzkaffees gehen angeblich auf Friedrich II zurück, der die Kaffeesteuer maßlos erhöht hatte und die Kaffeefreunde zu Ersatzlösungen trieb. Neben vielen anderen Varianten hat sich ein fein gemahlenes Pulver aus geröstetem Malz und Zichorien Wurzeln durchgesetzt. Vater Kneipp soll es auch empfohlen haben. In der DDR hieß er offiziel Malzkaffee und die Packung zierte ein Bild von Vater Sebastian Kneipp, Friedrich II war zu dieser Zeit nicht (kommunistisch, stalinistisch, bolschewistisch) salonfähig. Kaffeersatz-Getränke erleben aktuell eine regelrechte Renaiccance.

Reply

2021-05-07 15:39:57 von ano_6149

+12 (12)

Avatar

Ergänzend wäre noch zu erwähnen das "Muckefuck" ein Schimpfwort für schlechten Bohnenkaffee ist.

Reply

2021-05-07 21:48:13 von ano_0178

+1 (3)

Avatar

Genau! Gute alte Zeit… komm bitte zurück!

Reply

2021-05-07 15:49:26 von ano_9986

+11 (11)

Avatar

Eigentl. Kaffee aus Kaffeeersatz (Zichorienwurzel und/oder Malz) - gibts heute noch u.a. als "Caro" für Menschen, die keinen Bohnenkaffee trinken können (oder wollen), z.B. Schwangere.

Reply

2021-05-07 17:13:24 von ano_7132

+18 (20)

Avatar

Moka faux! Ist französsich und heißt "falscher Mokka/Kaffee", daraus wird dann Muckefuck.
Danke, bin gerne Besserwesser.

Reply

2021-05-07 20:26:26 von ano_8163

+8 (8)

Avatar

Danke-solche Besserwisser mag ich. *Keine Ironie

Reply

2021-05-07 22:44:15 von ano_2522

0 (4)

Avatar

Den Begriff "mocca faux" gibt's im Französischen nicht, egal wie oft diese Erklärung wiederholt wird.
Muckefuck heißt im Französischen "l' ersatz".
Weitere lustige und weniger lustige Irrtümer findet man im "Lexikon der populären Ernährungsirrtümer".

Reply

2021-05-07 17:32:54 von ano_5790

+2 (2)

Avatar

Ich dachte eigentlich, den kennt jeder

Reply

2021-05-07 18:51:42 von ano_4101

-6 (8)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-05-08 08:15:58 von ano_7422

+2 (4)

Avatar

Ich bin so alt, ich finde sogar den Gebrauch von Verben noch als normal, will man so etwas wie einen Satz veröffentlichen.

Reply

2021-05-08 19:40:44 von ano_4240

+1 (1)

Avatar

Hast du Muckefuck im Ohr, kommt dir die Welt viel leiser vor!

Reply

2021-05-09 16:07:03 von ano_1667

0 (0)

Avatar

meinst du ... Muggefug ? :-)))

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen