Mal was zum Nachdenken..

» «

(+248)

Kommentar (15)    tags: *

Mal was zum Nachdenken:

Kommentare

2022-03-15 12:52:15 von ano_0103

+12 (14)

Avatar

Brent Öl lag das Maximum bei $123, inwzischen sind wir wieder bei $105
und beim Sprit bei 2,15€

Reply

2022-03-15 12:52:48 von ano_0103

+3 (3)

Avatar

also Maximum in den letzten 4 Wochen

Reply

2022-03-15 12:56:48 von ano_9249

+8 (10)

Avatar

Das sind Tagespreise, sind die Schwankungen deutlich größer. Tatsächlich gab es im Jahr 2008 einen Spitzenpreis von 143,95 US-Dollar pro Barrel Öl - am 3. Juli. An allen anderen Tage des Jahres lag der Preis jedoch unter 143 US-Dollar, am 26. Dezember beispielsweise nur 33,73 US-Dollar, im Schnitt über 2008 lag der Preis bei 97$- das ist auch der aktuelle Preis

Reply

2022-03-15 17:10:01 von ano_9264

+1 (1)

Avatar

Und was passiert wenn man jeweils das Monatsmittel vergleicht?

Laut auutotestservice(yt) landet man trotzdem eine 20 Cent höher als es sein könnte.
Sogar mit dem relativ schwachen Euro

Reply

2022-03-15 15:02:58 von Westwind

0 (2)

Avatar

Die Ölnotierungen am Dienstagmorgen:
• BRENT Rohöl: 100,5 USD/bbl (-9,6)
• WTI Crude Oil: 97,1 USD/bbl (-9,4)
• Opec-Basket: In Abwärtstrend noch bei 110,7 USD/bbl
• Gasöl (währungsbereinigt): 834 €/t (-86)

Reply

2022-03-15 15:09:53 von ano_4036

+3 (9)

Avatar

Schaut euch lieber mal den Chart von Brent Oil an. Da frägt man sich wirklich, wie man auf so irreführende Aussagen kommt.

Reply

2022-03-15 16:28:52 von ano_4657

+2 (42)

Avatar

Ich habe unsere jetzige Regierung nicht gewählt, da ich wusste, was passieren wird....

Reply

2022-03-15 18:35:31 von ano_9249

+5 (31)

Avatar

Ach, ist die etwa Schuld an dem Krieg in der Ukraine?

Reply

2022-03-15 16:36:17 von Claire Grube

+6 (12)

Avatar

2008 war tatsächlich ein recht kurzes Maximum des Ölpreises. (War das der Atomstreit mit dem Iran?). Damals gab es aber eine Hoffnung auf Besserung der Situation. :-/ Derzeit befinden wir uns aber - auch vor Russland-Ukraine - in einem generellen Ölpreisanstieg. :-/

Reply

2022-03-15 17:07:31 von palo ist doof

+11 (11)

Avatar

Wir kaufen das Öl in $ ein und 2008 stand der €/$ Kurs bei 1,50 ,zur Zeit steht er bei 1,10.
Das machte schon etwas aus wenn eine Währung 35% mehr Wert war ,als sie gerade ist

Reply

2022-03-15 17:14:01 von ano_4211

+10 (24)

Avatar

1,96 ist doch ein cooler Preis. Würde ich sofort tanken. Super habe ich nicht drauf geachtet, aber Diesel heute Mittag/Nachmittag 2,32 ! Und das nicht an der Autobahn... Da kommen Gefühle auf, eine Sammlung für diejenigen "bedürftigen" Politiker zu starten, die für diese Preise (mit) verantwortlich sind. Ich würde allerdings kein Geld, sondern Sprit sammeln und Ihnen den in den Hals kippen wollen. Vielleicht kriegen sie ihn dann endlich voll.

Reply

2022-03-15 17:42:08 von Heidi3

+3 (15)

Avatar von Heidi3

Aber wenn man nach Verstaatlichung von Energie, Verkehr und Banken schreit, ist man gleich ein übler Kommunist.

Reply

2022-03-15 18:04:30 von ano_6232

+8 (16)

Avatar

"Und kost' Benzin auch drei Mark zehn: scheißegal, es wird schon geh'n! Ich will fahr'n!".

Reply

2022-03-16 05:44:15 von ano_5178

+2 (2)

Avatar

Um es vollständig zu machen sollte man auch noch den Wechselkurs Dollar/Euro dazustreiben.
Momentan seht der Euro halt recht schlecht gegen den Dollar, deswegen sind die Preise auch höher (Neben der x-ten Sondersteuer auf Kraftstoff)

Reply

2022-03-16 12:00:28 von ano_0945

+4 (4)

Avatar

Drei Mark zehn wäre toll! Das wären etwa € 1,55.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen