» «

(+185)

Kommentar (5)    tags: *

Kann nicht sprechen. Kann nicht sehen. Kann nicht hören. Kann nicht denken.

Kommentare

2022-11-25 01:33:06 von Rango

-17 (35)

Avatar

Man kann die Aktionen der "letzten Generation" sicherlich aus verschiedenen Gründen kritisch sehen.

Wenn man aber einfach nur sauer darüber ist, dass man zu spät zur Arbeit kommt,
während die Aktivisten sich für einen lebenswerten Planeten für ihre Kinder und Enkelkinder einsetzen,
dann wirkt der Vorwurf "nicht denken" irgendwie ziemlich selbst-referenziell.

Reply

2022-11-25 10:38:58 von ano_1367

+14 (18)

Avatar

tagesschau.de/inland/klimaaktivisten-legen-flugbetrieb-ber-lahm-101.html
Dann mal eine kleine Denksportaufgabe für Rango & Co, die die Motive der "letzten Generation" verfechten:
a) Wie hoch ist der zusätzlich verbrauchte Treibstoff der Flugzeuge für die Umleitungen?
b) Wie viele Passagiere befanden sich in den 15 umgeleiteten Flugzeugen?
c) Wie lang war der Anfahrtsweg für die 750 Personen, die ihren Flug nicht antreten konnten?
d) Berechne die zusätzliche Belastung für Umwelt und Klima, entstanden durch längere Flugstrecken und Kerosinverbrauch, längere Rückwege der Passagiere und erneute Anreisewege der Personen, die ihren Flug nicht antreten konnten.
Ich sage weiterhin, Ihr könnt nicht denken und gehört in den Knast!

Reply

2022-11-25 11:32:02 von Rango

-6 (16)

Avatar

Ich habe ja gesagt, dass man die Aktionen der "letzten Generation" aus verschiedenen Gründen kritisch sehen kann.

Andererseits ist gerade die Weltklimakonferenz zu Ende gegangen und die Wissenschaft geht davon aus, dass mit den dortigen Beschlüssen das 1,5 Grad-Ziel nicht zu halten sein wird, während sogenannte Kipppunkte schneller kommen, als eigentlich gedacht.

Worauf man sich geeinigt hat, war finanzielle Unterstützung für Klimaschäden. Also Folgebekämpfung statt Ursachenbekämpfung. Wie lange das wohl gut geht, wenn die Klimaschäden weiter zunehmen?

Da stellt sich dann schon die Frage, wer eigentlich Probleme mit dem Denken hat und ob man nicht lieber diejenigen in den Knast stecken sollte, welche die Lebensgrundlage anderer Menschen aus Profitgier zerstören...

Reply

2022-11-25 11:39:22 von ano_1018

+7 (15)

Avatar

Genauso ist es! Rango lebt in einer rot-grünen Blase und ist nicht imstande darüber hinaus zu sehen. Er ist der Meinung alles und jeden belehren zu müssen. Er ist nicht in der Lage sich vorzustellen, dass allein ein "zu spät kommen zur Arbeit" katastrophale Folgen haben kann, abgesehen von dem wirtschaftlichen Schaden, den diese Idioten anrichten.

Reply

2022-11-25 12:27:44 von Rango

-3 (15)

Avatar

Da werden sich die Menschen im Ahrtal aber geärgert haben,
als sie wegen des Hochwassers nicht pünktlich zur Arbeit gekommen sind.

Hätte ja vielleicht verhindert werden können, wenn man den Klimaforschern nicht unterstellen würde, in ihrer rot-grünen Blase zu leben.

Aber ernsthaft: ich finde die Aktionen der letzten Generation auch nicht gut. Aber ich kann die Hilflosigkeit verstehen, mit der die Aktivisten angesichts der Untätigkeit der Politik zunehmend verzweifeln.

Fehlende Weitsicht ist nicht das Problem der Klimaaktivisten, sondern das von Politikern, die - ähnlich wie du auf deinem Weg zu Arbeit -stets den kurzfristige Ziele den Vorrang geben (z.B. Wiederwahl, Wirtschaftswachstum oder Beraterverträge und Aufsichtsratposten).

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen