Der Handschlag stammt aus dem Mittelalter..

» «

(+111)

Kommentar (8)    tags:  damalshandritterzeigenalterechte

Der Handschlag stammt aus dem Mittelalter. Damals wurde mit der rechten Hand die Waffe geführt. Ein Ritter reichte dem anderen seine leere rechte Hand, um zu zeigen, dass er ihm friedlich gesinnt war.

Kommentare

2023-12-23 06:01:58 von ano_1465

-6 (12)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2023-12-23 07:56:59 von ano_2436

-6 (12)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2023-12-23 09:33:51 von ano_8176

-4 (10)

Avatar

Hitler und seine Schergen wollten wohl auch ihre Friedfertigkeit damit anzeigen, durch Erheben des rechten Arms

Reply

2023-12-23 10:42:36 von ano_9131

-1 (17)

Avatar

Wow, tolles Meme. Da hat jemand seine Grundschule abgeschlossen. Bin sprachlos.

Reply

2023-12-23 12:58:58 von ano_5184

-3 (9)

Avatar

Die Grundschule hat was mit der gemachten (nachweislich falschen) Aussage zu tun?

Reply

2023-12-23 12:55:21 von ano_5184

+10 (14)

Avatar

Die gemachte Aussage ist absolut falsch, denn den Handschlag kannte man schon bei den Römern und wurde sogar schon in der Bibel erwähnt. Dabei war der Handschlag selbst tatsächlich dazu da, um zu zeigen, dass man unbewaffnet ist. Das Händeschütteln dabei war dazu gut, um festzustellen, ob jemand nicht noch versteckt Waffen mit sich führte.
Es gibt zum Handschlag/Händeschütteln historische Belege, die bis in die Antike zurückreichen.

Ritter hingegen zeigten ihre friedlichen Absichten damit, dass sie ihr Visier des Helms öffneten und damit ihre empfindlichste Stelle freigelegt haben.

Reply

2024-02-08 07:57:51 von IT_Abteilung

0 (0)

Avatar

Da hat er recht und die Sache mit den Rittern... davon kommt das Salutieren!

Reply

2023-12-23 13:34:46 von Westwind

0 (6)

Avatar

Grundschule nicht abgeschlossen. Es muss heißen: friedlich gesonnen und nicht gesinnt!

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen