Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Was für eine Frauenquote in CDU/CSU spricht: - Andreas..

» «

(+105)

   von pola | Homepage:
Kommentar (16)    tags: *

Kommentare

2020-07-10 12:52:27 von anonym

+4 (12)

Avatar

Was dafür sorgt, dass das völlig egal ist:
Goldman-Sachs, Black-Rock und die Vatikanbank.

2020-07-10 13:36:42 von anonym

+23 (41)

Avatar

Was auch gegen eine Frauenquote spricht: Merkel, AKK, von der Leyen, Roth, Esken, Högl. Wenn Frauenquote wichtiger ist als Qualifikation.

2020-07-10 13:37:08 von anonym

+28 (48)

Avatar

Warum eigentlich eine Frauenquote von 50%? Was ist mit den Diversen? Gerecht wären ein drittel Männer, ein drittel Frauen, ein drittel Diverse. Und bei den Diversen bitte die eine Hälfte mit männlichen Geschlechtsteilen und die andere Hälfte mit weiblichen Geschlechtsteilen.
Oh, mir fällt grade ein... was ist eigentlich mit Hermaphroditen? Zählen die zu den Diversen oder nicht? Falls nicht, dann von allen Gruppen 25 %.
Und bitte darauf achten, dass mindestens 50 % farbig sind. Und 50 % mit Migrationshintergrund. Außerdem je ein fünftel Christen, Juden, Muslime, Buddhisten und Hinduisten. Es soll ja alles korrekt sein...
Oder einfach auf die ganzen Quotenkacke scheißen und Leute nehmen, die qualifiziert sind! Unabhängig vom Geschlecht!

2020-07-10 13:51:24 von anonym

-9 (11)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

2020-07-10 14:21:26 von anonym

+17 (31)

Avatar

Dann auch beim Straßen- und Gleisbau, im Bergbau, bei der Müllabfuhr, in der Eisenschmelzerei, in der Schmiede und bei der Hochseefischerei eine Frauenquote von 50%

2020-07-10 14:22:01 von anonym

+30 (36)

Avatar

Und bei den Flüchtlingen auch eine Frauenquote von 50%

2020-07-10 14:30:59 von anonym

+11 (31)

Avatar

@2020-07-10 14:22:01
aba, aba wenn weniger Goldstücke kommen, worauf sollen sich die Grünininen denn freuen?

2020-07-10 17:04:02 von anonym

0 (20)

Avatar

Bessere Vereinbarkeit von Familie (ob nun homosexuell, mit oder ohne Kinder, oder Eltern zum Pflegen etc) und Beruf würde die Quote überflüssig machen. Dann würden sich mehr Männer auch mal für mehr als "nur" Karriere interessieren. Und Frauen für Karriere, ohne gleich auf eigene Kinder verzichten zu müssen. Mehr Verteilung auf allen Ebenen und Bereichen im Leben.

2020-07-10 22:11:25 von anonym

-4 (10)

Avatar

Wenn man manche Kommentare liest, könnte man meinen mein alter Großvater spricht. Frauen an den Herd und in die Küche. So alte verknöcherte Ansichten. Das muss doch im Hirn weh tun. Ach so, ihr habt gar kein Hirn. Das erklärt einiges.

2020-07-10 22:12:42 von anonym

-4 (8)

Avatar

Ja. Hier reißen sie das Maul auf und zu Hause kuschen sie. Schöne Volldeppen.

2020-07-10 23:28:46 von anonym

+9 (11)

Avatar

also ... zum einen 1) fallen mir in der CDU noch mehr Gründe DAGEGEN ein!! ... aber das würde hier ausufern ... zum anderen 2) gibt es viele Bereich, wo Frauen deutlich unterrepräsentiert sind! Ich finde, da müssen wir unbedingt gegensteuern! ... bei der Müllabfuhr, in der Kanalreinigung etc ... und soweit ich weiß, sind in auch in den Gefängnissen deutlich mehr Männer inhaftiert! sollten wir da nicht erstmal ein paar Frauen einsperren? mir würden unter Punkt 1) einige einfallen!! ;P

2020-07-10 23:29:47 von anonym

-2 (6)

Avatar

da fehlt ein "e"!

2020-07-10 23:30:02 von anonym

+5 (5)

Avatar

dank! ... e ... ;)

2020-07-11 10:55:54 von anonym

+2 (2)

Avatar

Bei der Frauenquote geht es um Top-Jobs, also nichts für Frau Mustermann, die nur gebraucht wird, um den Karren dorthin zu ziehen. Nett wäre es auch, die Familien zu fragen, warum es bei ihnen so ist, wie es gerade ist und ob sie es geändert haben wollen. Aber das könnte für die vermeintlichen Wohltäter nach hinten losgehen und ihre Karriere wieder von Können und Wollen abhängig machen.

2020-07-11 12:17:53 von anonym

+3 (3)

Avatar

13:37:08: Stehender Applaus!!!

2020-07-12 03:56:45 von anonym

+3 (3)

Avatar

Was gegen eine Frauenquote spricht? Guck dir doch die heutige SPD an!

Kommentar hinzugefügen