Sollten Kinder als Teil ihrer Schulung lernen wie man..

» «

(+318)

Kommentar (14)    tags:  kinderlernenschulung

Kommentare

2021-04-25 22:37:41 von ano_1100

+24 (38)

Avatar

Auf jeden Fall.Solange sie glauben dass ja alles im Supermarkt gibt und das Kühe lila sind.

Reply

2021-04-25 23:09:58 von ano_1200

+33 (41)

Avatar

Und vor allem lernen sie wie viel Arbeit drin steckt!

Reply

2021-04-25 23:20:17 von ano_3102

+40 (46)

Avatar

Hatte ich in der Schule tatsächlich (DDR) und nannte sich „Schulgarten“ - das Pendant dazu nannte sich „Werken“

Reply

2021-04-26 01:44:56 von ano_1170

+30 (32)

Avatar

Und die gute alte "Nadelarbeit" nicht zu vergessen. Die meisten Leute können heutzutage nicht mal mehr einen Knopf annähen, geschweige denn ein Loch stopfen.

Reply

2021-04-26 21:34:47 von ano_8168

+7 (9)

Avatar

jo - Schulgartenunterricht Klasse 1 - 4, Werken Klasse 1 bis 6. Ab Klasse 7 dann UTP mit PA und ESP. Die Eingeweihten kennen die Abkürzungen.

Reply

2021-04-26 00:07:59 von ano_2102

+18 (24)

Avatar

Unbedingt!

Reply

2021-04-26 00:57:44 von ano_8163

-3 (31)

Avatar

Ganz ehrlich? Nein - das müssen sie zu Hause lernen. In der Schule die Theorie, zu Hause die Praxis. Das betrifft aber auch den Umgang mit Holz, Metall, Hausarbeiten, kochen und so weiter. Bin sehr froh, dass meine Eltern diese Dinge noch wert gelegt haben.

Reply

2021-04-26 11:37:55 von ano_9171

+11 (17)

Avatar

zu Hause lernen? Wie denn im 17. Stock ohne Balkon.

Reply

2021-04-26 07:26:30 von ano_4165

+8 (12)

Avatar

Ja

Reply

2021-04-26 10:03:37 von ano_1247

+5 (7)

Avatar

ESP + UTP

Reply

2021-04-26 10:08:48 von ano_3116

+5 (17)

Avatar

ebenso die Haltung und Verarbeitung von Nutztieren , Stall misten , füttern und tränken , schlachten

Reply

2021-04-26 10:58:00 von ano_1194

-1 (15)

Avatar

Bin ich der Einzige, der denkt "nicht zwingend". Unsere Lebensmittel werden zum größten Teil maschinell angebaut, ansonsten wäre das doch gar nicht mehr zu leisten. So ein Gemüsebeet gehört doch mittlerweile in die Kategorie "Hobby". Viel wichtiger ist da wie man sich gesund ernährt (kochen können immer weniger, mal abgesehen von TK-Produkten) und andere notwendiges "Alltagswissen" welches teilweise die jungen Eltern selbst nicht mehr kennen (wir haben meistens keine 3-Generationen Haushalte) wie beispielweise das man Reinigungsmittel NICHT mit heißen Wasser vermengt und warum das schlecht ist.

Reply

2021-04-26 12:20:26 von ano_6417

+4 (6)

Avatar

Naja, grundsätzlich ist es nicht verkehrt, wenn Kinder wissen, wie genau ihr Essen eigentlich auf den Teller kommt. Sowas in der Schule zu vermitteln ist schwierig. Ernährung ist ohnehin m.M.n. eher Aufgabe der Eltern. In der Schule sollte lieber ein vernünftiger und verantwortungsbewusster Umgang mit Geld beigebracht werden. Heutzutage haben es 18 Jährige nämlich viel zu einfach, sich hoch zu verschulden.

Reply

2021-04-26 14:05:19 von ano_5717

+4 (6)

Avatar

Besser wäre wenn Sie die Möglichkeit hätten fallsSie sich dafür interessieren. Aber das ist eine andere des lernens.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen