"Wir kommen trotzdem!" - Ausgeladene Fahrer wollen..

» «

(+240)

Kommentar (12)    tags:  partysgewollewir kommenkommen

"Wir kommen trotzdem!" - Ausgeladene Fahrer wollen Betriebs-Party crashen

Kommentare

2022-07-02 14:12:27 von ano_2246

+20 (32)

Avatar

Das glaub ich nicht, ohne Fahrer lief die Firma doch gar nicht…

Reply

2022-07-02 20:05:25 von ano_9884

+18 (18)

Avatar

Habe ich auch nicht gedacht, aber was sich die Firmen heutzutage alles erlauben... unverschämt.

Reply

2022-07-02 15:43:51 von ano_2898

+66 (74)

Avatar

Bitte boykottiert Lieferando! Eine Firma die so mies zu seinen Mitarbeitern ist,sollte nicht unterstützt werden!!!

Reply

2022-07-02 18:01:36 von ano_1119

-6 (18)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2022-07-02 18:17:25 von ano_2898

+10 (10)

Avatar

Über mir,dass macht die Sache auch nicht besser !

Reply

2022-07-02 20:55:53 von ano_1119

+17 (19)

Avatar

Was viele nicht verstehen, Lieferando ist kein Karrierejob, es ist moderne Sklaverei, die als richtiger Job verkauft wird.

Ich habe noch keinen Lieferndo Fahrer gesehen der älter als 26 Jahre alt ist!

Personal kommt,, Personal geht Basta

Reply

2022-07-02 21:10:38 von ano_1119

+3 (5)

Avatar

Was soll den die Sache , bzw welche Sache besser machen.

Die Lieferando Lieferanten Sklaven,, könnten auch im Flughafen Security Bereich, für ca 18€ arbeiten gehen!

Wer bei Lieferando arbeitet, macht es aus freien Stücken, oder aus Not!

Aber nur kurzfristig und nicht dauerhaft!

Reply

2022-07-03 03:23:41 von ano_0629

+10 (12)

Avatar

lieferando ist einfach nur ein räuberischer drecksladen, der nicht unterstützt gehört!
deutschlandfunknova.de/beitrag/schattenwebseiten-lieferando-erstellt-tausende-website-fuer-restaurants
tagesschau.de/investigativ/br-recherche/lieferando-websites-101.html
lieferando kopiert die websites von restaurants 1:1, unterschiede sind nur schwer erkennbar. die restaurants schicken ihre EIGENEN fahrer und müssen dennoch 13% an lieferando zahlen, weil die bestellung über deren kopierte website lief.
wenn euch also nach essen bestellen zumute ist: sucht euch was leckeres aus, ignoriert lieferando und bestellt bei den entsprechenden restaurants direkt. die hatten schließlich auch die arbeit damit, ihre website aufzubauen UND schicken zudem auch noch ihr eigenes personal.

Reply

2022-07-03 10:02:32 von ano_6145

-1 (13)

Avatar

Die wollen halt keine Geringverdiener auf ihrer Party. Kann man doch verstehen.

Reply

2022-07-03 10:28:17 von ash1

+1 (3)

Avatar

Die welche das Geld verdienen sind seit Jahrzehnten nichts wert.
Keine Überraschung.Allerdings werden die nächsten Quartale für alle die immer geladen waren eine Überraschung.......................................

Reply

2022-07-03 18:26:27 von R2D2

+3 (5)

Avatar

Was soll dieses peinliche Gejammer?
Niemand wird gezwungen mit Lieferando zusammenzuarbeiten, für die Essen auszufahren oder dort zu bestellen - aber trotzdem tun es so viele!
Und genau deshalb können die sich so verhalten.

Reply

2022-07-04 10:42:52 von ano_8140

-3 (3)

Avatar

Wie sollen da 1400 Fahrer, die es in Berlin gibt, Platz haben.
Außerdem haben die Fahrer eigene Partys. Und wenn da alle Fahrer hinkommen, wer fährt in der Zeit das Essen aus?

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen