» «

(-98)

Kommentar (13)    tags:  verbotbadenkindergartenkinderlaufengarten martinstag demonstration elche

Baden-Württemberg: Die Gemeinde JAGSTZEL, Ostalbkreis, hat den Laternenumzug des Kindergartens zum Martinstag verboten! Begründung: Die Route wäre im Wald teilweise auf PRIVATWEGEN verlaufen, und es handle sich um eine DEMONSTRATION, welche 2 WOCHEN im Voraus meldepflichtig wäre!

Kommentare

2023-11-15 19:40:54 von FakeUser

+8 (12)

Avatar

Erstens heißt es Jagstzell und konnte darüber nichts finden.Woher hast du diese Info?

Reply

2023-11-15 19:50:00 von ano_0758

+9 (13)

Avatar

Du findest genug darüber, zum Beispiel Bilder mit Kindern und Laternen. Weis nicht, warum Idioten solchen Mist posten.

Reply

2023-11-15 19:54:45 von R2D2

-8 (20)

Avatar

Das weiß wohl nur Putin und seine Trolle…

Reply

2023-11-15 20:56:17 von ano_0758

+5 (15)

Avatar

Was würde unsere Blechdose nur ohne Putin machen, ach ja…. Trump wäre wohl die nächste Wahl :-)

Reply

2023-11-15 20:12:59 von ano_0108

+16 (18)

Avatar

Wie kommt es, dass weder diese Gemeinde noch die betreffende Kirchenverwaltung irgend etwas über ein solches "Verbot" wissen?

Reply

2023-11-15 21:14:46 von Westwind

-1 (11)

Avatar

Bei uns müssen solche Events auch angemeldet werden, weil die Polizei begleitet.

Reply

2023-11-15 21:24:17 von FakeUser

+1 (13)

Avatar

Solch ein traditionelles Fest muss überhaupt nicht angemeldet werden weil es seit Jahrhunderten im Kalender steht.

Reply

2023-11-15 23:38:49 von ano_7130

+4 (8)

Avatar

Laternenumzug steht im Kalender? In welchem Land lebt ihr?

Reply

2023-11-16 00:41:44 von ano_5049

+4 (8)

Avatar

La-La-Gaga-Lummerland vermutlich

Reply

2023-11-15 21:56:44 von ano_3967

+3 (9)

Avatar

Naja, seit dem 20 Jahrhundert in etwa

Reply

2023-11-15 22:13:21 von FakeUser

+4 (10)

Avatar

14. Jahrhundert.

Reply

2023-11-16 03:02:13 von ano_5049

+3 (7)

Avatar

Und das, obwohl es solche Stätten der gemeinschaftlichen Kinderbetreuung noch keine 100 Jahre gibt?
Du DUMMSCHWÄTZER!

Reply

2023-11-16 09:13:38 von ano_2225

+5 (5)

Avatar

Das geistige Niveau der Diskussion erklärt die Wahlergebnisse sehr gut.

Aus den Fackelumzügen des Mittelalters und den Kürbis-Laternen der frühen Neuzeit entwickelten sich nach und nach also die heute bekannten Laternenumzüge. Die moderne Form der Martinszüge, die heute vor allem im deutschsprachigen Raum bekannt sind, entstanden erst um das Jahr 1867 im Rheinland. Aufzeichnungen aus den folgenden Jahren, vor allem ab 1890, belegen Martinszüge in Düsseldorf und anderen Städten.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen