» «

(+181)

Kommentar (5)    tags: politikpolitikerscholzolaf scholzspddie grünenumwelt geld mit geld grüne

Die SPD ist nicht mehr sozial. Die Grünen setzen sich nicht mehr für die Umwelt ein. Die FDP kann nicht mehr mit Geld umgehen.

Kommentare

2023-11-24 12:14:47 von Reggie

+25 (33)

Avatar

Die FDP kann nur mit dem eigenem Geld gut umgehen.

Deshalb Staatsausgaben reduzieren, damit mehr Geld für die Reichen übrigbleibt.

Oder Staatsausgaben mit geliehenem Geld finanzieren, welches dann wieder in den Taschen der Reichen landet, aber von nachfolgenden Generationen bezahlt werden muss.

Eine seriöse Finanzierung, die eine gerechtere Verteilung des Reichtums nach sich ziehen würde, hat die FDP ja von vorneherein ausgeschlossen.

Reply

2023-11-24 12:23:53 von ano_9210

+19 (43)

Avatar

Mal ehrlich - schon vor der Bundestagswahl 2021 stand fest:
Die SPD ist nicht sozial. Die Grünen setzen sich nicht für die Umwelt ein. Die FDP kann nicht mit Geld umgehen.
Jammert also nicht über das, was Ihr gewählt und bekommen habt. Ihr wusstet es schließlich schon vorher.

Reply

2023-11-24 12:50:30 von ano_2263

-1 (41)

Avatar

Ja , leider war ich damals noch nicht bereit die Alternative für Deutschland zu wählen . Viele Wähler haben das jetzt korrigiert .

Reply

2023-11-24 12:55:56 von Reggie

+9 (51)

Avatar

Entweder Demokratie und Rechtstaatlichkeit oder die Afd.

In der Tat eine schwierige Wahl.

Reply

2023-11-24 14:13:19 von apatschi

+13 (63)

Avatar

Es fiel mir bei der letzte Wahl nicht schwer die SPD zu wählen, da mir Olaf Scholz als Kanzler wesentlich lieber wsr, als Armin "Die Lusche" Laschet. Wenn ich nur an dessen dümmliches Lachen denke, als er im zerstörten Ahrtal stand, geht mir noch immer das Messer in der Tasche auf. Die AfD dagegen könnte niemanden aufstellen, der auch nur im entferntesten in's Kanzleramt gehört. Es sei denn natürlich, man steht auf Fackelzüge durch's Brandenburger Tor, Bücherverbrennungen und den "Deutschen Gruß". Möge uns eine Wiederholung dieser dunklen Zeit erspart bleiben. Amen...

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen