In den 1930er Jahren adoptierte ein Psychologe..

» «

(+125)

Kommentar (5)    tags:  rochenziehenlernenpsychogemeinpsychologe natur affen

In den 1930er Jahren adoptierte ein Psychologe einen sieben Monate alten Schimpansen, um ihn mit seinem zehn Monate alten Sohn gemeinsam aufzuziehen. Ziel war es herauszufinden, inwiefern der Unterschied zwischen Mensch und Affen durch die Natur oder die Kultur bedingt ist und ob Affen menschliches Verhalten erlernen können. Das Experiment wurde nach neun Monaten abgebrochen, da der Sohn begann, sich wie ein Affe zu verhalten.

Kommentare

2024-03-17 20:31:14 von ano_9529

-9 (13)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2024-03-17 23:06:50 von ano_0210

-5 (13)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2024-03-18 07:45:48 von Westwind

+14 (20)

Avatar

Sicher, dass das Experiment nicht heimlich fortgeführt wurde? Wenn ich mir manche Zeitgenossen so anschaue...

Reply

2024-03-18 12:13:14 von ano_4211

+4 (4)

Avatar

War das denn nun ein guter Einfluss, oder ein schlechter?

Reply

2024-03-18 12:26:12 von ano_8227

+3 (3)

Avatar

Schlechter für wen? Bestimmt doch für den armen Schimpansen

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen