Die Mehrheit der Deutschen hält den Atomausstieg..

» «

(-37)

Kommentar (13)    tags:  katastrophemenschenr menschdeutschestromfaust deutsch

Die Mehrheit der Deutschen hält den Atomausstieg rückblickend für falsch. - Faustregel: Je länger es keine Katastrophe mehr gab, desto mehr Menschen sind für Atomstrom.

Kommentare

2024-04-17 11:40:46 von ano_7147

+1 (35)

Avatar

Sag’ ich doch: Die Dummheit nimmt zu!

Reply

2024-04-17 12:15:54 von Claire Grube

+20 (58)

Avatar

Und Atomstrom von veralteten Kraftwerken wie z.B. Temelin, Koslodui, o.ä. einzukaufen ist nicht wesentlich besser. Es dokumentiert lediglich die deutsche Arroganz die Welt verbessern zu müssen. Lokal sich die Hände in Unschuld waschen, während man Energieerzeugung, jegliche Produktion (inklusive der Arbeitsplätze), Müllentsorgung (nach Fernost und Afrika), usw ins Ausland transferiert.

Reply

2024-04-17 12:24:42 von ano_0139

+6 (50)

Avatar

das ist keine deutsche Arroganz
das ist Ideologie einer dummen ungebildeten aber dafür sauber gelenkten gut situierten Möchtegern-Gutbürgerschicht
die mit Solar und Wind die deutsche Wirtschaft antreiben will
"und wenn das nicht reicht muss die Wirtschaft eben schrumpfen"

Reply

2024-04-17 12:16:57 von ano_4885

+1 (31)

Avatar

Diese Leute brauchen keine neue Reaktorkatastrophe, die brauchen einen zünftigen Atomkrieg!

Reply

2024-04-17 12:32:45 von 5566

+12 (32)

Avatar

Ach, deswegen sind bestimmt auch manche Parteien für Krieg, weil es bei uns schon lange keinen gab.

Reply

2024-04-17 13:23:17 von ano_0179

+3 (23)

Avatar

Auch der Überfluss ist endlich. Sofern dieser nicht nachhaltig ist, bzw. sich „erneuert“. Die Menge an Kraftwerken im im Bezug zur Zeit erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls. Laut einer Aussage verheizt das Mensch in einem Jahr das, was die Natur in 1 Mio. Jahren schuf.

Reply

2024-04-17 14:44:32 von ano_4885

+2 (26)

Avatar

Wir müssen RAUS aus der Abhängigkeit von Gas und Öl von russischen Staatskonzernen.

Wir müssen stattdessen wieder REIN in die Abhängigkeit vom Uran der russischen Staatskonzerne.

Deutsche.
Schlauer als die meisten Kartoffeln.
Na ja, wenigstens viele.
Mehlig bis weichgekocht.

Reply

2024-04-17 15:05:17 von ano_0139

+8 (24)

Avatar

vor allem müssen wir uns tief bücken und rein in die Abhängigkeit von amerikanischem Flüssiggas
was noch vor 10 Jahren als umweltschädlich verteufelt wurde
und dessen wesentlich höhere Kosten dem Verbraucher (Gaspreis) und Steuerzahler (Terminals) aufgezwungen werden
lang lebe die "Marktwirtschaft", rofl

Reply

2024-04-17 23:30:01 von deepthought

+2 (12)

Avatar

Aber wir haben noch jede Menge hochradioaktiven Müll, wo wir nicht wissen, wohin damit... jeder der unbedingt weiter Atomkraftwerke haben will, sollte einfach ein Kilo davon zugeteilt bekommen, das er und seine Nachkommenschaft die nächsten 250.000 Jahre sicher im eigenen Keller aufbewahren muss. Dann klärt sich das mit der Zustimmung zu Atomkraftwerken ganz von allein...

Reply

2024-04-18 00:14:07 von awfs17

-6 (12)

Avatar

Ich nehme so nen Kilo, gut verpackt damit nichts strahlt und du nimmst dafür paar Gäste auf, die auf der Flucht vor Krieg und schlechter wirtschaftlicher Lage sind.

Reply

2024-04-18 03:43:53 von ano_1216

+3 (5)

Avatar

Deinem Grad der Verstrahlung nach geschätzt hast du doch schon längst mehrere Zentner davon.

Reply

2024-04-18 23:19:23 von deepthought

+1 (1)

Avatar

Eine Verpackung, damit 250.000 Jahre nichts strahlt... awfs17, du hast das Problem nicht verstanden.

Reply

2024-04-18 07:28:06 von awfs17

0 (4)

Avatar

Ich nehme so nen Kilo, gut verpackt damit nichts strahlt und du nimmst dafür paar Gäste auf, die auf der Flucht vor Krieg und schlechter wirtschaftlicher Lage sind.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen