So, ihr Lieben Grünen! Wie soll eine solche Katastrophe mit..

» «

(+277)

Kommentar (59)    tags: *

Kommentare

2021-07-19 04:33:19 von ano_2415

-7 (39)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 06:52:09 von ano_2172

+3 (31)

Avatar

@04:33:19 - Dann verrate DU uns doch mal die Antwort auf dieses Frage!?!

Reply

2021-07-19 10:02:09 von ano_9838

-6 (16)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 10:53:45 von ano_3106

-6 (20)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 07:27:27 von ano_7602

-6 (40)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 07:45:07 von ano_4118

+19 (27)

Avatar

Atom-U-Boot?

Reply

2021-07-19 08:06:13 von ano_5569

-8 (12)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 09:22:43 von ano_4861

+8 (24)

Avatar

Ein Auto ist aber kein Unterwasserfahrzeug. Und beim U-Boot wird deswegen auf Strom umgeschaltet, weil unter Wasser keine Luft ist (es gab übrigens auch Schnorchel für U-Boote, damit konnte man getaucht mit Diesel fahren).

Reply

2021-07-19 07:35:49 von ano_4118

+22 (26)

Avatar

Was war falsch an Wasserstoff?

Reply

2021-07-19 10:58:14 von ano_3106

+4 (12)

Avatar

Im Moment der mehrfache höhere Energiebedarf um Wasserstoff zu erzeugen, speichern, verteilen und tanken gegenüber mit Akku betrieben Autos (Wasserstoff Autos sind ja auch Elektro). Und der teureren Technik die kein Mensch bezahlen kann.

Reply

2021-07-19 07:54:48 von ano_5198

-8 (14)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 08:08:21 von ano_5569

+9 (25)

Avatar

Ich finde das ist sehr ernst und hat überhaubt nichts mit Späße zu tun.

Reply

2021-07-19 09:58:43 von ano_9838

-5 (33)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 12:12:16 von palo ist doof

+16 (24)

Avatar

Fr Neubauer hat doch auch gleich zu Demos in 40 Städten aufgerufen. Die Grünen nutzen doch auch solche katastrophen um für ihre Politik zu werben.
Abgesehen davon,egal wer regiert,Militärische Fahrzeuge werden wohl noch lange mit Benzin/Diesel laufen

Reply

2021-07-19 08:25:30 von ano_4731

+9 (45)

Avatar

Denke mal das man die grünen Spinner nicht für voll nehmen kann. Leider traurig das so eine Katastrophe die Leute erst zum denken an regt.

Reply

2021-07-19 08:54:32 von ano_6919

-5 (31)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 09:21:13 von ano_7469

+7 (23)

Avatar

Strom gepaart mit Wasser ist geil :D

Reply

2021-07-19 11:00:19 von ano_3106

-1 (9)

Avatar

Wenn entsprechend geschützt besser als Wasser statt Luft im Ansaugtrakt.

Reply

2021-07-19 09:23:53 von ano_4816

-5 (27)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 09:31:36 von ano_2006

+4 (22)

Avatar

Wenn es keinen Strom mehr gibt, können auch die Raffinerien keinen Sprit mehr herstellen.

Reply

2021-07-19 20:38:12 von GrünerKaktus

+6 (8)

Avatar

Nur liegt die Raffinerie ja nicht im Überflutungsgebiet und Benzin kann man im Gegensatz zu Strom auch in überflutete Gebiete bringen.

Reply

2021-07-19 09:47:21 von ano_9838

-5 (29)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 12:17:39 von palo ist doof

+14 (22)

Avatar

Du wählst Grün?
Vorher Strom aufladen und dann losfahren? Dann bist du vor Ort und der Strom ist alle was machst du dann,fährst du mit leerer Battterie wieder zurück um diese zu laden?
Kraftstoffe können ganz einfach mit ein Tanklastzug gebracht werden und an die Fahrzeuge verteilt werden da braucht man keine Tankstellen.

Reply

2021-07-19 09:54:46 von ano_8607

+1 (21)

Avatar

Wenn die Raffinerien keinen Strom mehr haben dann hast du auch kein Diesel mehr. Aber die Anderen Parteien haben ja dann erst mal ein paar Millionen für die getroffene Industrie.

Reply

2021-07-19 09:59:55 von ano_0119

-7 (9)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 10:21:12 von Mautse

+2 (28)

Avatar

Wenn die Grünen erstmal was zu sagen haben, brauchen wir keine Autos mehr. Dann wird das bald Normalzustand... ;(

Reply

2021-07-19 10:50:41 von ano_3106

-5 (31)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 12:57:42 von ano_1238

-3 (21)

Avatar

das glauben auch nur noch die letzten Schwachköpfe. Der Globus kühlt ab, wie in jedem Sonnenzyklus.

Reply

2021-07-19 10:34:21 von Kai

-3 (45)

Avatar

Wenn CDU/CSU und FDP in der Vergangenheit nicht ständig Klimaschutzumaßnahmen verhindert hätten, wäre es vielleicht gar nicht erst zu einer Katastrophe in diesem Ausmaß gekommen. Seit Jahrzehnten verhindern CDU und CSU z.B. niedrigere Abgaswerte auf Europäischer Ebene. Der Ausbau von Wind- und Solarenergie ist Praktisch zum erliegen gekommen.

Dabei war genug Zeit:
Kyoto-Protokoll: 1997
Club of Rome: 1972

Reply

2021-07-19 10:53:11 von Mautse

-8 (30)

Avatar

Ach das waren dann die Abgaswolken, die da die Gegend überschwemmt haben. Na dann...

Reply

2021-07-19 11:08:45 von Kai

+8 (28)

Avatar

Muss ich dir jetzt ernsthaft den Klimawandel erklären?

Reply

2021-07-19 11:31:57 von Mautse

-2 (28)

Avatar

Nee - geh Du mal lieber hüpfen. Das hülft bestimmt...

Reply

2021-07-19 12:10:15 von aik74

-1 (29)

Avatar von aik74

@ 2021-07-19 11:08:45 von Kai:
Ja, erkläre es uns, und zwar vollständig. Dann werden wir schon sehen, wann Du mit Deiner Weisheit am Ende bist. Zur Not kannst Du Dir von Annalena helfen lassen, denn nach ihrer Meinung ist alles schon genau ausgerechnet. Vielleicht kann sie Dir auch sagen wo all diese Informationen zu finden sind!

Reply

2021-07-19 14:36:04 von Lupold

+6 (24)

Avatar

Das Internet ist voll von seriösen und wissenschaftlichen Quellen. Wie abgekapselt muss man sein, um das nicht mitzubekommen.

Oder gehörst du zu denen, die misstrauisch werden, wenn über 99% der Wissenschaftler zum selben Ergebnis kommen?

Dann glaube lieber Beatrix von Storch. Die ist ja Expertin auf den Gebiet. Und wenn diese sagt, die Sonne ist Schuld am Klimawandel, dann muss das ja auch stimmen.

Reply

2021-07-19 18:04:07 von ano_6182

+4 (8)

Avatar

Durch die Erderwärmung heizen sich die Pole und äquatoriale Gegenden unterschiedlich stark auf. Dabei spielen vor allem Einstrahlungswinkel und Reflexionswinkel verschiedener Gasmoleküle eine Rolle. dadurch ist es nördlich des Jetstreams, der Luftströmung, die maßgeblich unser Wetter "antreibt", wärmer als südlich, was eine leicht Verschiebung und vor allem Verlangsamung des Jetstreams verursacht. dadurch bleiben Hoch- oder Tiefdruckgebiete länger an einer Stelle. dieses Jahr hat "Tief Bernd" sich sehr lange über uns aufgehalten und konnte somit lange an einer stelle abregnen. hinzu kommt, dass die aufgrund des Klimawandels wärmere Luft mehr Wasser speichert, sodass mehr Wasser als früher sich schlechter verteilt als früher, was zu Hochwasser führt.

Reply

2021-07-19 20:34:39 von GrünerKaktus

+2 (10)

Avatar

Ja warum haben denn dann nicht deine Grünen was geändert oder umgesetzt, als sie von 1998 bis 2005 an der Macht waren? Warum ändern sie nichts in den Bundesländer wo sie mit im Landtag sind? Ach ja richtig daran ist ja dann auch die CDU/CSU schuld, in den Augen grüner Fanatiker. In NRW waren es übrigens die GÜNEN!!!!! die die Abholzung des Hambacher Forst genehmigt haben, damit dort Braunkohle abgebaut werden kann. Frag dich mal warum die Leute seit 2005 die CDU an die Macht wählen, weil der Schock einer chaotischen Rot-Grünen Regierung noch so tief sitzt. Leider kommt jetzt eine Generation an die Wahlurne, welche das nicht erlebt hat, sonst wüssten sie wie sie für dumm verkauft werden. Windenergie kommt höchstens zum Erliegen, weil es keiner vor der Haustür haben will und alle dagegen klagen und nicht wegen der CDU, außerdem zahlt man jetzt schon Geld ans Ausland, damit die den Wind- und Solarstrom nehmen, welchen wir nicht verbrauchen können, soll man da noch mehr von diesen Dingern

Reply

2021-07-19 22:44:33 von Lupold

+5 (7)

Avatar

Jo, Mann.

Ob die Grünen den Klimawandel mit ihrem aktuellen Wahlprogramm stoppen können, darf durchaus kritisch hinterfragt werden. Eigentlich müsste noch mehr getan werden.

Aber wenn wir uns die Parteien im Bundestag anschauen, dann gibt es ein deutliches Gefälle von links nach rechts in Bezug auf das Engagement das Problem überhaupt anzugehen.

Gerade für die CDU/CSU gibt es doch nur dann Handlungsbedarf, wenn schon alles zu spät ist.

Beispiel Atomausstieg: Rot-grün beschlossen, von CDU/CSU wieder rückgängig gemacht, dann Fukushima (Huch, ist ja doch gefährlich), also erneuter Atomausstieg, aber nicht ganz so schnell und mit Milliarden Entschädigung für die Energiekonzerne, während der Steuerzahler die nächsten eine Millionen Jahre für die Endlagerung des Atommülls aufkommt.

Das gleiche wiederholte sich nun beim Kohleausstieg.

Tja, warum machen die CSU/CSU das wohl so? #Nebeneinkünfte #Korruption #Lobbyarbeit

Reply

2021-07-20 00:49:24 von ano_5114

-5 (5)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 10:44:44 von ano_3106

-1 (19)

Avatar

Elektro wäre doch in dieser Situation sogar von Vorteil da man komplett ohne Luft auskommt. Die Elektronik bei einem zukünftigen Elektro Einsatzfahrzeug so abzudichten dass das Fahrzeug komplett unter Wasser stehen kann ist ja Technisch kein Problem. Aktuelle Elektro Fahrzeuge sind ja auch entsprechend gegen Wasser geschützt.

Reply

2021-07-19 20:44:10 von GrünerKaktus

+2 (6)

Avatar

Dann tauch mal dein E-Auto ins Wasserbecken, dann siehst du wie es gegen Wasser geschützt ist. Ist technisch machbar, aber dann nicht mehr bezahlbar für den Normalverbraucher. In in so einem Gebiet müssten die dann an Dieselgeneratoren geladen werden, dann kann man auch gleich mit Diesel fahren, das ist wesentlich umweltfreundlicher.

Reply

2021-07-19 11:19:29 von ano_3765

+14 (22)

Avatar

Und wenn die Elektrokiste im Katastropheneinsatz langsam leer wird, fährst du brav erst mal 50 km bis zur nächsten Ladestation. Ist auch viel praktischer, als einfach ein paar Kanister Diesel von einem anderen Lkw zu tanken ...

Reply

2021-07-19 12:22:32 von optimum666

+8 (14)

Avatar

Oder du tankst an einer unter Wasser stehenden Tankstelle.

Reply

2021-07-19 19:42:55 von ano_3765

0 (0)

Avatar

welchen Teil von "ein paar Kanister Diesel von einem anderen Lkw" hast du nicht verstanden?

Reply

2021-07-19 11:49:25 von ano_5101

+11 (15)

Avatar

Alle die mit Steuergeldern bezahlt werden müssen an den Generatoren kurbeln das wir Strom haben. Die Grüne Fraktion meldet sich freiwillig, sollte für die Grünen ja Ehrensache sein.

Reply

2021-07-19 12:08:09 von ano_6240

0 (0)

Avatar

Wir brauchen also Wasserkraftwerke. Da hat noch niemand dran gedacht. Ich stelle mich zur Kanzlerwahl!

Reply

2021-07-19 12:25:40 von optimum666

-5 (19)

Avatar

Wenn wir die ersten Warnhinweise etwa Anfang der 60er Jahre vom Club of Rome ernst genommen hätten und auf E-Autos umgestellt hätten, wäre es zu dieser Katastrophe NICHT gekommen. Der Beitrag ist doch nur übelster Populismus.

Reply

2021-07-19 20:53:25 von GrünerKaktus

+2 (2)

Avatar

E-Auto verbraucht in der Herstellung so viel CO2 wie ein Euro 4 Diesel auf 200000km inklusive Herstellung. Beim aktuellen Energiemix holt es einen Euro 4 Diesel erst nach nochmals 200000km im CO2 verbrauch ein, insgesamt also nach 400000km. Solange fährt kaum ein Auto, ein E-Auto müsste dafür mindestens 2 mal die Akkus tauschen, kostet jeweils über 10000 Euro. Gegen moderne Diesel, kann das E-Auto komplett einpacken, da kommt es nie ran. Du hättest also nichts gerettet, sondern genau wie heute, richtest du mit E-Autos sogar mehr Schaden an der Umwelt an. Aber glaub ruhig weiter an die E-Auto Lüge, deren Lobby macht schließlich enorme Arbeit und die Wahrheit kommt erst wie immer zu spät.

Reply

2021-07-19 12:43:23 von ano_1151

-5 (13)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2021-07-19 12:58:53 von ano_1238

+9 (11)

Avatar

Wie blöd muss man man sein um ein Starkregenereignis nicht von einer minimalen globalen Erwärmung unterscheiden zu können.

Reply

2021-07-19 14:52:03 von Lupold

+1 (9)

Avatar

Und wie blöd muss man denn sein, um nicht über den Tellerrand hinaus schauen zu können.

Ja, das war ein Wetterphänomen. Ein Jahrhundertunwetter. So eins hatten wir bereits 2013. Also schon zwei in diesem Jahrhundert und das hat gerade erst einmal angefangen.

Und das ist kein Zufall: Extreme Wettereignisse werden mehr und stärker.
So wie bei den Stürmen.
Oder den Temperaturen.

Die sechs wärmsten Jahre seit 1880 in Deutschland waren 2016, 2017, 2018, 2019, 2020.

Irgendwann müsste es da doch mal irgendwann Klick machen, oder?

Reply

2021-07-19 14:06:54 von ano_9164

+4 (8)

Avatar

Das ist natürlich dumme Propaganda, wenn wir Elektroautos gefahren hätten und die Kraftwerke abgeschaltet hätten, hätte es keine Flut gegeben.
Im Jahr 1342 gab es das nicht und trotzdem gab es gigantische Fluten, z.B. Magdalenenhochwasser.
Und wenn die Grünen an die Macht kommen, wird das Normalzustand. Denn die schlimmsten Fluten gab es bei Klimaabkühlung.

Reply

2021-07-19 14:38:12 von ano_7156

-3 (7)

Avatar

Sei mal froh dass die mit den Zwangsjacken auf der Suche nach aik74 sind! Sach ma: Wieviele F tauchen in deiner Diagnose vom Arzt auf? Oder hast du noch keine Diagnose? Dann aber huschihuschi. Sonst wirds für Gesellschaft und dich gefährlich!

Reply

2021-07-19 14:55:02 von ano_2176

-2 (8)

Avatar

Nein, du sprichst nicht im Namen aller...du Grünling!

Reply

2021-07-19 16:58:11 von ano_9513

0 (0)

Avatar

Für die großen wird es immer den Diesel geben.

Reply

2021-07-19 21:48:44 von ano_8253

+1 (3)

Avatar

Nach dem Elbehochwasser kamen 1000e Studierende und halfen beim Aufräumen.
Jetzt könnten die Freitags Kids etwas sinvolles für die Zukunft tuen. Wo sind sie?
Nutzt eure Netzwerke und verabredet euch zur Hilfe in den Hochwassergebieten.

Reply

2021-07-19 23:01:16 von ano_2100

0 (2)

Avatar

Der VW meines Schwagers hatte Hochwasser abgekriegt. Ist jetzt Totalschaden. Funkschlüssel macht nicht mal die Türen auf. Was passiert erst bei einem Elektroauto ? Sowas kommt mir niemals vor die Türe

Reply

2021-07-20 10:24:12 von Liktor0815

0 (0)

Avatar

Ich sag es mal so wenn dein Auto (auch ein Verbenner) Wasser zieht kannst den Motor danach auch Weg schmeißen (Totalschaden) Vielleicht sollte man sich mal mit der Technik hinter diesen Fahrzeugen beschäftigen... Es ist irrelevant ob du einen Verbenner oder E Fahrzeug hast. Die Fahrzeuge die dort im Wasser noch einwandfrei funktionieren sind Speziel für solche Sachen konzipiert und das würde genau so mit E Fahrzeugen funktionieren wie mit einem Auto mit Verbrennungsmotor. Wenn im übrigen der Treibstoff vor Ort alle ist bringt dir btw auch kein Verbenner mehr was... Ein Elektroauto könnte man Zur not noch mit Notstromgeneratoren Laden oder mit Mobilen Solarenergie Stationen... Kontaminiertes Benzin solltest du jedoch besser nicht mehr Tanken... noch schlimmer ist im übrigen kontaminiertes Wasser durch Benzin... aber naja... Ein Verbrenner kann z.b. auch nur solange durchs Wasser fahren wie er eine Welle erzeugt so das der Auspuff frei bleibt... fließt das Wasser in den Auspuff zieht der

Reply

2021-07-21 21:13:50 von Cindy Bleede

0 (0)

Avatar

Hier wird ja wohl Ursache und Wirkung vertauscht. Wenn man die letzten Jahrzehnte etwas vorausschauender gedacht hätte, hätte man vieles vermeiden können. Flußbegradigungen erhöhen die Wassergeschwindigkeit (Physik !), Bodenversiegelung lässt die Wassermassen nicht versickern, Grünflächen und Auwälder sind als Störfaktoren behandelt worden. Und für diesen Wasserstand sind weder E-Autos noch Verbrenner geeignet. Wenn man so noch durchkommt, ist viel Glück mit im Spiel. Normalerweise braucht man hierfür Motorboote. Ich habe selber im Sommer 2002 im Müglitztal mit ausgeschaufelt. Kein Strom, kein Wasser, kein Gas, kein Mobilfunk, keine befahrbaren Straßen mehr, einziger Kontakt zur Außenwelt ein batteriebetriebenes Radio. Vermisste und Obdachlose, nicht irgendwo in Bangladesch, sondern in Deutschland. Der Sirententest letztes Jahr sagt alles über den derzeitigen Zustand hier aus. Mal genauer drüber nachdenken !

Reply

2021-07-23 10:55:17 von ano_5169

+1 (1)

Avatar

Wenn überall gleichzeitig der Strom weg wäre, könnte man Benziner auch nicht mehr betanken...

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen