Die AfD wird immer stärker! Was können wir tun?..

» «

(+216)

Kommentar (45)    tags:  politikfassbeobachtenmigration

Die AfD wird immer stärker! Was können wir tun? Sie als Nazis beschimpfen. Sie vom Verfassungsschutz beobachten lassen. Unsere Migrationspolitik ändern.

Kommentare

2023-06-02 11:52:56 von ano_6271

+48 (114)

Avatar

So wie die sich vermehren, sieht es in Deutschland bald aus wie im Orient.

Reply

2023-06-02 17:21:52 von Trigger

-19 (39)

Avatar

Könntest dich ja auch "vermehren", kriegste nicht hin, was?

Reply

2023-06-02 22:21:34 von ano_0213

+6 (14)

Avatar

Mit der geschwingkeit schaft das wohl keiner, erst recht nicht wenn er die Kinder selbst bezahlen muss.
Oder verdienst Du selbst genug ?

Reply

2023-06-02 12:44:53 von MvBlei

-31 (69)

Avatar

Beschreib ziemlich genau vorauf AfD abzieht und welches Klientel sie damit anlocken will...

Reply

2023-06-02 13:41:52 von ano_0136

+46 (70)

Avatar

wäre es nicht die AfD wäre es eine andere Partei, die "national-konservativ" als Politik hat
immer schön sachlich bei Ursache und Wirkung bleiben!
Ursache: falsche Einwanderungspolitik, Wirkung: Wanderung der Wähler

Reply

2023-06-02 13:50:27 von ano_0136

+28 (76)

Avatar

p.s. wer Politik gegen das eigen Volk macht muss sich nicht wundern
aber der Spruch stimmt so ja gar nicht:
gemacht wird diese Einwanderungspolitik ja aus der zweiten, deutlich "fremd" besetzten Reihe bei den (grade an der Macht befindlichen) Grünen: Özdemir, Pegah Edalatian-Schahriari, Omid Nouripour usw.
und die machen die eigentliche Politik, während die nichtsahnenden und nichtskönnenden Öko-Phantasten der ersten Reihe gar nich peilen was da abgeht

und genau deswegen haben die ganzen Migranten sich diese Partei ausgesucht: voll von Nullcheckung-Phantasten die nur mit Öko und Toleranz und Gender und LGBT-Mumpitz beschäftigt sind während man selbst die eigene Invasions-Politik durchdrücken kann

Reply

2023-06-02 14:44:30 von Lupold

-19 (49)

Avatar

Wow. Eine Verschwörungserzählung. Strippenzieher im Hintergrund. Migranten übernehmen die Weltherrschaft, in dem sie (welch ein Frevel) Teil der Bundesregierung sind.

Und Invasionspolitik findest du zur Zeit eher bei Putin. Wenn du dich also über Menschen beschweren willst, die nach Deutschland flüchten, dann flüchten diese zur Zeit vor allem vor russischen Raketen und Panzern. Wenn dir das nicht gefällt, beschwer dich bei Putin.

Reply

2023-06-02 14:52:21 von PomPom

+9 (37)

Avatar

Ach du armes Plumbum, sind jetzt schon Bürger dieses Landes, so wie ich, Klientel? Was bist du dann? Nichtklientel? Mach Mal Urlaub. Bei mir geht's bald los. 4 Wochen See!

Reply

2023-06-02 15:02:50 von Lupold

-1 (43)

Avatar

Kleiner Faktencheck: Klientel

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit der Klienten
[2] Gruppe von Personen, deren Interessen von einer Partei oder Gewerkschaft vertreten werden

Fazit:
Der Begriff "Klientel" ist in Bezug auf die AFD korrekt im Sinne von [2] angewendet worden
(im Gegensatz zum Begriff "Plumbum", was soviel wie "Blei" bedeutet und in diesem Kontext so gar keinen Sinn ergibt).

Reply

2023-06-02 15:04:08 von ano_0136

-5 (13)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2023-06-02 15:35:59 von Kai

-7 (39)

Avatar

Danke Luppld,
Ursache und Wirkung richtig zugeordnet.
Der Grund für Menschen auf der Flucht ist nicht unsere Einwanderungspolitik.
Aufgabe der Einwanderungspolitik ist für eine gute Integration zu sorgen und Leute ins Land zu holen, die wir tatsächlich brauchen um den Fachkräftemangel und das Rentenproblem zu lösen. Die Partei, die diese am stärksten boykottiert, ist die AfD - mit Angst, Lügen, Hass und Hetze. Richtig ist somit:

Ursache: rechter Populismus
Wirkung: Spaltung der Nation

Reply

2023-06-02 16:16:02 von PomPom

-4 (18)

Avatar

Ach du liebe Leopold, schön gegoogelt. Wann machst du Urlaub?

Reply

2023-06-02 16:51:59 von ano_9153

+19 (37)

Avatar

flüchten ? Durch etliche sichere Länder . Flüchtigen helfen ok , Sachleistung , Dach übern Kopf , med Versorgung alles andere ist falsch und schröpft die arbeitende deutsche Bevölkerung

Reply

2023-06-02 17:18:04 von ano_0136

+17 (33)

Avatar

falsch, falsch, falsch, so viele Fehler in einem posts...
1. Wieso braucht ein Land, dessen Bevölkerung schrumpft (was im Hinsicht auf Ressourcen auch vernünftig ist), eine wachsende Wirtschaft? was ist die Aufgabe der Wirtschaft? zu wachsen? nein!
eine Wirtschaft sollte die Bevölkerung versorgen, und sie nicht diktieren

2. wieso bilden wir unsere eigenen weniger werdenden Kinder immer mehr zu Akademikern aus und nicht zu den Fachkräften, die unsere Wirtschaft benötigt?
falsche Bildungspolitik, der Fachkräftemangel ist selbst gemacht, das fängt unten bei der Erziehung an: Respekt und Anstand, Fleiß und Motivation sind zu lange keine Richtpfeiler mehr, mit denen die deutsche Wirtschaft einst wurde was sie mal war

3. der Import von Arbeitskräften wie annodunnemal die GASTarbeiter wurde in eine Politik der Einwanderung verdreht, mit der man durch deutlich unterschiedliche Geburtenraten AUTOMATISCH die eigene Bevölkerung auf Sicht durch eine fremde Bevölkerung ersetzt, indem man

Reply

2023-06-02 17:19:40 von ano_0136

+11 (29)

Avatar

sie "integriert"

4. GASTarbeiter beinhaltet das Wort GAST, Gäste sind Besucher AUF ZEIT, d.h. sie gehen irgendwann wieder
dies trifft ebenso auf alle Kriegsflüchtlinge zu, es sind GÄSTE, die müssen nicht integriert werden, sie müssen versorgt und beherbergt werden, AUF ZEIT, denn kein Krieg wärt ewig

5. Würde die Politik nicht das angesparte Vermögen des Landes freizügig mit der großen Schaufel in alle Himmelsrichtungen verteilen (der deutsche darf kein Geld haben) sondern als Puffer zur gezielten Schrumpfung der Wirtschaft auf die Belange, Norwendigkeiten und Möglichkeiten DES EIGENEN VOLKES einsetzen, z.B. um den Berg an Rentenzahlungen solange zu bezahlen, bis in 25 Jahren die eigene Bevölkerungspyramide gerade steht, dann würden wir auch nicht künstlich Arbeitskräfte importieren müssen.

Einwanderungspolitik die automatisch auf Integration ausgelegt ist, ist ein Verrat am deutschen Volk und der deutschen Geschichte!
denn rein mathematisch kann sich jeder ausrech

Reply

2023-06-02 17:21:59 von ano_0136

-1 (7)

Avatar

p.s. das ging alles an Kai von 15:35:59Uhr

Reply

2023-06-02 17:40:32 von Kai

-1 (25)

Avatar

Dir ist schon klar, dass du das Wirtschaftssystem der DDR beschreibst, oder?

Planwirtschaft, Abschottung und staatlich regulierte Erziehung.

Reply

2023-06-02 17:54:20 von ano_0136

+11 (23)

Avatar

wer bitte redet von Planwirtschaft?
ich rede von einer nicht zwanghaft permanent wachsenden Wirtschaft,
die ganz sichtbar nicht das benötigt, was das eigene Volk benötigt,
sondern sich mit anderen, vorwiegend teuren Gütern gierig an ein ewiges Wachstum klammert

und alles wird an dieser fehlerhaften Entwicklung ausgerichtet

z.B. kein Speiseöl im Supermarkt, keine Nudeln, kein Klopapier, keine Medikamente, Energieknappheit usw.
Aber massenhaft immer größer und protziger werdende Autosmit tonnenweise digitalschnickschnack, die schon längst weit weg sind vom eigentlichen Bedarf: nämlich der Beförderung von Personen von A nach B, und das möglichst ökonomisch und ökologisch

Finde die Fehler!

Reply

2023-06-02 18:36:53 von ano_4106

+16 (20)

Avatar

@ Kai - wen lassen wir denn ins Land ??
Fachkräfte sehe ich bis jetzt keine.
-
Und wenn wir Fachkräfte bekommen würden, dann fehlen die beim Aufbau ihrer eigenen Länder.
In meinen Augen ist das dann der neue Kolonialismus.
-
Also überdenk dein Geschwafel.

Reply

2023-06-02 19:14:13 von ano_0136

+11 (11)

Avatar

genau so!
unsere jungen Ärzte gehen ins Ausland, Ärzte aus der zweiten und dritten Welt kommen zu uns und fehlen zu Hause
Wir töten quasi Menschen in anderen Ländern durch Abzug ihrer Ärzte zu unseren Gunsten.

Reply

2023-06-02 22:25:58 von ano_0213

+4 (8)

Avatar

Merkel hat Europa, die CDU und Deutschland gespaltet.

Reply

2023-06-03 15:39:53 von ano_0136

+3 (3)

Avatar

in der Tat: Merkels persönlicher christlicher aber übertriebener Altruismus gab im September 2015 mit "Wir schaffen das einen Startschuss"
allerdings waren die Grundlagen schon im Westen gegeben: nämlich dass man Jahrzehnte vorher vergessen hat, dass im Wort Gastarbeiter das Wort GAST drinsteckt...

Reply

2023-07-03 22:58:54 von guck

+1 (1)

Avatar

klar ergibt es Sinn ... Antwort auf MvBlei

Reply

2023-06-02 13:15:38 von ano_2239

+2 (62)

Avatar

Grüne, Knacken, Diverse, Gender, Klimadeppen raus. Ihr seid dumm wie ein Diät-Joghurt.

Reply

2023-06-02 14:24:00 von ano_6098

+38 (54)

Avatar

Interessant, dass Einwanderung das größte Problem sein soll.
Ja, ungesteuerte Einwanderung ist ein Problem, aber mehr Sorgen machen mir stetig sinkendes Realeinkommen, lächerlich kleine Renten, Renteneintrittsalter 67, immer schlechtere und teurere medizinische Versorgung, immer höher steigende Mieten...
Aber immer höhere Konzerngewinne, Vernögen steigen immer weiter...

Reply

2023-06-02 15:23:03 von ano_4951

+22 (22)

Avatar

Und der Kern ist die Bildung: einen Schüler verloren heißt 500.000 Transferleistung für sein Leben. Das Mal potenzieren und schon hat man die Summe, die ins Bildungssystem gesteckt werden könnte. Mehr Bildung heißt auch mehr Innovationen. Davon profitiert die gesamte Gesellschaft!! Bessere Arbeitsplätze und so.

Reply

2023-06-02 15:38:45 von Kai

-8 (40)

Avatar

Mehr Bildung = weniger Stimmen für die AfD.

Reply

2023-06-02 17:33:17 von ano_0136

-2 (12)

Avatar

Wie kommst du auf den Zusammenhang "schlechte Bildung = AfD-Affinität" ?
Nur weil der braune Sud Deutschlands sich zwangsweise in der ezigen noch nicht verbotenen national-konservativen Partei Deutschlands sammelt?

Reply

2023-06-02 15:55:45 von ano_1258

-4 (14)

Avatar

Hahaha die frustrierten AFD Looooser

Reply

2023-06-02 16:07:20 von ano_1204

+20 (54)

Avatar

Naja, eines muss man der AFD lassen. Sie haben alle studiert oder was gelernt ohne abzubrechen weil der Intellekt nicht gereicht hat. Sie haben den Über- und Durchblick. Sie stehen auf der Seite der ehrlichen Deutschen und verherrlichen eben nicht die Pädophilen, Mörder und andere Dumme. Sie wollen das Land erhalten und machen auf die Lügen und idiotischen Vorhaben und Zerstörungen der jetzigen nicht denkenden Regierenden aufmerksam. Und wer in Deutschland die Lügen der Grünen nicht mitträgt ist eben böse und rechts. Wenn ich als sehr alter Mensch mein Land mit der AFD erhalten kann, bin ich gerne ein Rechter oder Reichsbürger oder so.

Reply

2023-06-02 16:50:14 von Lupold

-3 (31)

Avatar

Klafki unterscheidet bei der Bildung zwischen materieller und formaler Bildung. Das erste beschreibt das Lernen von Unterrichtsstoff, das zweite Bildung als Entwicklung der Persönlichkeit. Noch deutlicher macht es Adorno, wenn er von Halbbildung schreibt. Gerade mit Blick auf die deutsche Geschichte sieht er eine rein auf Fakten basierte Bildung als problematisch an, wenn man nicht in der Lage ist, die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen.

Ja, die Grünen Politiker im Bundestag haben eine höhere Studienabbruchquote als die der AfD. Trotzdem ist es die AfD, welche wissenschaftsfeindlich und geschichtsrevidierend daher kommt. Sei es von Storch mit ihrer Aussage, die Sonne sei schuld am Klimawandel oder Gauland mit seinem Vogelschiss in der deutschen Geschichte.

Reply

2023-06-02 16:51:07 von Lupold

0 (32)

Avatar

Und mit Lügen lassen sich ungebildete Wähler leichter fangen, als mit Fakten und unbequemen Lösungen für komplexe Probleme. Oder wie in deinem Fall alte Wähler, die mit der modernen Welt nicht mehr klar kommen und mit der Zukunft Deutschland ohnehin nichts mehr am Hut haben.

Man möchte dir zurufen: "Denk selber", wenn die Rechtspopulisten diesen Ausdruck nicht schon dafür gekapert hätten, ihre alternative Wahrheiten zu propagandieren. Oder "Wach auf", aber welcher AfD-Anhänger will schon gerne "woke" sein. Massenmedien? Alles Lügenpresse! Wissenschaft? Alles Systemuhren! Kritik an der Afd? Wir lassen uns unsere Meinung nicht verbieten!

Viel Glück damit.

Reply

2023-06-02 16:20:39 von malü

+17 (31)

Avatar

Wir haben Millionen an Einwanderer ins Land gelassen..weil wir ein "Fachkräfteproblem" haben..so hieß es seinerzeit ( 2015ff)
Frage dazu: Wieviele Millionen müssen noch kommen... weil... das Fachkräfteproblem besteht ja weiterhin....bis dies "Problem" gelöst ist???
Dazu bekommt man überhaupt keine Antwort.... nur... es müssen noch viel mehr kommen....
So tingelt zB der Kanzler durch die Welt uns macht Reklame für Germoney!

Reply

2023-06-02 16:44:18 von palo ist doof

+15 (25)

Avatar

Wenn man es googelt kommt raus:
Von der 2015er Welle bekommt über die Hälfte Sozialleistungen ,vom Rest sind viele nur in den "einfachen Brufen" beschäftigt.
Oft wird erwähnt es gibt Behördliche Probleme/Auflagen die ein schnelles Beschäftigungsverhältniss verhindern.
Da frage ich mich,warum geht es bei arbeitswilligen Ukrainer zw warum werden die Gesetze nicht geändert?
Beim Heizungsgesetz geht es ja auch mit Hauruck.

Reply

2023-06-02 17:31:32 von Trigger

-5 (33)

Avatar

Von den 2015 Zugezogenen sind aktuell 80% in Arbeit oder Ausbildung/ Studium.
Könnte man auch "googeln" - wenn man nur wollte.
Von meinen Medizinerkollegen im Klinikum sind mehr als 50% Ausländer, die freuen sich immer über rassistische Patienten...

Reply

2023-06-02 17:33:45 von Lupold

+2 (10)

Avatar

@ Trigger: MicDrop

Reply

2023-06-02 18:58:22 von ano_0862

+14 (22)

Avatar

Liebe/r Trigger, da liegst Du aber komplett falsch. Ich weiß ja nicht, was Deine Quelle ist, ABER: Mehr als zwei Drittel der Syrer - als Beispiel - die im erwerbsfähigen Alter sind und seit 2015 nach Deutschland kamen, leben von Hartz IV bzw. Bürgergeld. Ich selbst habe berufsbedingt viele Syrer, Afghanen und Afrikaner kennen gelernt und kann Dir versichern, dass speziell die Syrer ganz sicher nicht zum Arbeiten nach Deutschland kommen und gekommen sind.

Reply

2023-06-02 19:22:44 von ano_0136

+6 (10)

Avatar

Syrer sind Kriegsflüchtling und damit Gäste, und Gäste gehen irgendwann wieder
sie müssen versorgt und beherbergt werden, aber NICHT integriert nur weil wir "Wirtschaftswachstum" brauchen

Reply

2023-06-02 19:29:39 von Trigger

-6 (18)

Avatar

Das ist falsch. Es ging um die im Jahr 2015 zugezogenen Flüchtlinge. Von denen sind ca. 55% in Arbeit, 25% lernen, studieren oder machen ein Praktikum - viele auch bei uns im Klinikum. Die Erwerbstätigenquote bei Deutschen liegt übrigens bei etwa 70%.
Ein weiterer Fakt ist, dass Syrer tatsächlich ein recht hohes Bildungsniveau im Vergleich zu anderen Ländern der Region haben, auch wenn das durch den Krieg schlechter geworden ist. Syrien hat sehr viele Mediziner ausgebildet und Frauen haben gleichberechtigten Bildungzugang.
Könnte man alles wissen - wenn man nur wollte.

Reply

2023-06-02 19:44:12 von palo ist doof

+9 (15)

Avatar

Naja nach 80% in Arbeit liest sich der Beitrag der Zeit nicht gerade:
"Rund drei Viertel der in Deutschland ansässigen Syrer im erwerbsfähigen Alter leben ganz oder teilweise von Hartz IV. Wie aus Statistiken der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervorgeht, waren es zuletzt 74,9 Prozent. Die Arbeitslosenquote für syrische Staatsbürger lag demnach im Juni dieses Jahres bei 44,2 Prozent, Tendenz leicht sinkend. Ein Jahr zuvor waren es noch 49,6 Prozent. "

Reply

2023-06-02 19:58:16 von Trigger

0 (14)

Avatar

Und noch einmal für "palo": Wenn man von den im Jahr 2015 Eingewanderten schreibt, dann sollte man auch nicht plötzlich wechseln, das ist unseriös. Die bekommen auch nicht sofort eine Arbeitserlaubnis.
Es ist ein Fakt, dass Jahr für Jahr die Beschäftigtenquote steigt, Beispiel war das Jahr 2015.

Reply

2023-06-02 16:26:00 von ano_4239

-4 (22)

Avatar

Ja man, Zuwanderung stoppen! Ostdeutsche zurück nach Russland!

Reply

2023-06-02 17:23:06 von ano_0136

+8 (10)

Avatar

zuviel Absynth durch die Nase gezogen oder was hast du in Geschichte verpasst?

Reply

2023-06-03 01:43:32 von ano_4239

0 (4)

Avatar

Neee, bezahl mich für meinen Beitrag, dann bin ich Satiriker.

Reply

2023-06-02 17:34:45 von ano_1155

+3 (3)

Avatar

Da fehlt noch:
Die eigene Politik nur besser erklären ! :)

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen