Wer glaubt, dass man plant..

» «

(+362)

Kommentar (19)    tags:  zukunftfahrzeugeelektro

Wer glaubt, dass man plant, dass in Zukunft alle Elektrofahrzeuge besitzen, der irrt. Der Plan ist, dass 90% gar keine Kraftfahrzeuge mehr besitzen.

Kommentare

2023-12-03 08:22:38 von ano_2132

+37 (105)

Avatar

Was ja im Grunde keine schlechte Idee ist. Im Berufsverkehr stauen sich überwiegend Autos, in denen jeweils nur eine Person sitzt. Leider müsste dafür aber der ÖPNV ausgebaut und vor allem deutlich billiger weden. Beides ist aber nicht gewollt, da Deutschland eine große Autoindustrie hat. In Ländern, die nicht vom Auto leben, ist der Umstieg kein Problem, wie man in den Niederlanden und Dänemark z.B. sehen kann.

Reply

2023-12-03 10:59:45 von apatschi

-8 (58)

Avatar

Kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Aber kein Politiker wird sich trauen, diese Argumente öffentlich vorzutragen. Im Übrigen: Es würde uns - als 4köpfige Familie - schwerfallen auf unser Auto zu verzichten.

Reply

2023-12-03 11:41:28 von malü

+12 (32)

Avatar

....wie man in den Niederlanden und Dänemark z.B. sehen kann.

Also.. diese Aussage beruht wohl auf Unkenntnis: Wer schon mal am Nachmittag durch Kopenhagen fahren mußte - also auf dieser neu gebauten 8 spurigen Autobahn - wird von einem Verzicht aufs Auto nichts mitbekommen.. da ständig stop and go herscht.
Denke.. das ist kein Zeichen für Verzicht!

Reply

2023-12-03 09:01:02 von ano_2138

-9 (25)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2023-12-03 11:48:22 von ano_4154

+11 (43)

Avatar

Prinzipiell ne gute Idee und spricht auch nichts dagegen wenn ich jederzeit an jeden Ort ein autonomes Auto zu einem bezahlbaren Preis ordern kann. Wir bräuchten weniger Parkplätze die Autos würden zum Laden fahren wenn nötig. Bei längeren Strecken kommt ein zweites und man steigt einfach um und weiter geht's.
Man muss sich keinen Kopf mehr um Wartung, Reparatur und der gleichen machen.
Die Autos werden genutzt und stehen nicht 23h am Tag nur irgendwo.
Ich brauch nicht zwingend ein eigenes.

Reply

2023-12-03 13:12:47 von ano_9438

+10 (22)

Avatar

Verdammt...immer halten sie mit ihren guten Plänen hinterm Berg. Nur andere kennen immer den genauen Plan.

Reply

2023-12-03 13:51:57 von ano_1694

+27 (51)

Avatar

Das merkt man in Berlin besonders deutlich. Der grüne Senat hat bis zum letzten Tag seiner Amtszeit die sinnlosesten Umbauten von Verkehrswegen durchgesetzt, gegen den Willen der Anwohner und gegen jede Logik. Selbst in den Randbezirken wurden 2-spurige Straßen auf eine Spur verengt, um Platz für Radwege zu schaffen, die am Tag von 3 Radfahrern genutzt werden. Ganze Straßen werden zu reinen Fahrradstrassen, ohne das Anwohner gefragt werden. Willkürliche ideologische Entscheidungen und eine Bevormundungspolitik, wie sie ihres gleichen sucht.

Reply

2023-12-03 15:38:53 von ano_6523

-6 (14)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2023-12-03 17:53:16 von ano_1694

+17 (41)

Avatar

Du hast echt den Schuss nicht gehört. Öffentliche Verkehrsmittel sind in Berlin echt keine Alternative zum Auto. Die Öffis sind dreckig, stinken und sind voll mit gruseligen Kanaken aus aller Herren Länder. Das wird immer so sein, wenn sich das normale Volk Verkehrsmittel teilen soll, deshalb ist auch flächendeckendes Carsharing ein Hirngespinnst linker Ökos. Ein Privatfahrzeug ist Teil meines Wohnraumes, nur mobil. Das kein Carsharing niemals sein. Und solange die Drogenszene, asoziale Obdachlose und Gewaltkriminelle fester Teil der öffentlichen Verkehrsmittel sind, sind diese für normale Menschen kein Ersatz für den eigenen Wagen.

Reply

2023-12-03 18:56:55 von ano_4124

-7 (11)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2023-12-03 14:14:42 von ano_5630

+1 (19)

Avatar

Orwell grüßt.

Reply

2023-12-03 15:32:41 von ano_6192

-5 (17)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2023-12-03 16:02:04 von ano_6193

+17 (27)

Avatar

Ohne Autos sollen sie mal sehen, wie die Leute in die Innenstädte kommen sollen. Bus und Bahn kann man in kleinen Dörfern vergessen. Heute wird der Autofahrer gemolken bis zum geht nicht mehr: Überall an Discountern lauern Strafen, wenn man die Parkscheibe vergisst. Sogar Mc Donalds ist auf den Geschmack gekommen. Immer höhere Parkgebühren in Städten. Kostenfreie Plätze gibts nicht mehr, überall stehen Abzockautomaten herum. 1 Std. Parken kostet in Köln schon 4,00€ !!!

Reply

2023-12-03 18:55:58 von ano_3574

+13 (27)

Avatar

Dann sollten endlich alle Autofahrer konsequent nicht mehr SPDGRÜN wählen.

Reply

2023-12-03 20:42:05 von ano_5285

+2 (6)

Avatar

Glaubst Du etwa, andere Parteiein bedienen sich nicht des Wekzeugs der Steuer- und Beitrags-
erhöhung, wenn ihnen der Ar...h auf Grundeis geht?

Reply

2023-12-03 21:32:29 von ano_8173

-6 (12)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2023-12-04 07:14:06 von ano_1694

+4 (4)

Avatar

Da muss aber noch viel passieren in Punkto Reichweite im Winter bei Heizung und Navi an, Ladezeiten, Ladestationen, Anschaffungspreis etc., bis eine E-Karre eine echte Alterntive zum Verbrenner ist. Besonders in der Stadt, wo kaum jemand sein Auto auf dem eigenen Grundstück laden kann.

Reply

2023-12-05 06:27:22 von ano_4663

-1 (5)

Avatar

Was ja auch nicht verkehrt wäre, wenn es weniger Autos gäbe. Ich würde heute keinen Führerschein mehr machen wollen.

Reply

2023-12-08 12:28:17 von fraenky

+2 (2)

Avatar

Autofahren ist Freiheit. Wer mir die nehmen will, ist mein FEIND. So einfach ist Tennis...

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen