Todesstrafe für ungeheuerliche Verbrechen in China..

» «

(+234)

Kommentar (20)    tags:  partnerpaarerbrechengerichtmädchenmittwoch gemein junge zukunft balkon am mittwoch vater kinder china

Todesstrafe für ungeheuerliche Verbrechen in China. Zhang Bo und Ye Chengchen wurden von einem Gericht des Mordes an einem zweijährigen Mädchen und einem einjährigen Jungen für schuldig befunden. Das Paar hatte die Kinder von einem Balkon im 15. Stock geworfen, weil sie ein Hindernis für ihre gemeinsame Zukunft darstellten. Der Vater der Kinder wurde am Mittwoch hingerichtet. Zuvor wurde seine Partnerin hingerichtet.

Kommentare

2024-02-05 11:18:53 von palo ist doof

+52 (84)

Avatar

Korrekt, warum sollten solche Menschen weiter leben?

Reply

2024-02-05 11:46:37 von ano_1337

+29 (59)

Avatar

Das gleiche müsste man ihnen auch antun. Hoffentlich sind sie beide auch vom Balkon runtergestoßen worden.

Reply

2024-02-05 12:19:22 von MaxMustermann

-19 (73)

Avatar

Ich bin froh, dass wir das "Auge um Auge" Prinzip überwunden haben: Das ist für mich Denken aus dem Mittelalter mit viel Blutvergiessen und zum Leid vieler Menschen. Bitte nehmt endlich die europäischen Kultur und Werte an und integriert euch in die Zivilisation.

Reply

2024-02-05 13:09:29 von ano_2126

-1 (41)

Avatar

Bla bla bla.Ich kann so ein Scheiss nicht mehr hören! Gerade solche Pussys wie du empfinden keine Empatie, sonst würdest du nicht so ein Mist labern! Ich hoffe nur, dass dir so was nicht passiert.Solche Muschis wie du sind das SchlimmsteAuge um Auge,Zahn um Zahn! Basta!

Reply

2024-02-05 14:12:04 von palo ist doof

+32 (46)

Avatar

@Max
du bist für Gefängniss und das sie in 6-9 Jahren wieder frei sind?
Wenn die junge Liebe durch die Kinder gestört wird,hätten sie die Kinder auch zur Adoption frei geben können.
Andere hätten sich gefreut und sie wären keine Mörder geworden.

Reply

2024-02-06 00:00:02 von ano_0108

-3 (19)

Avatar

Wie kommst du auf solche abstrusen Ideen? Es gibt lebenslang Haft mit Sicherheitsverwahrung. Ist zwar Aufwändiger aber zivilisiert.

Reply

2024-02-06 08:29:46 von malü

+11 (13)

Avatar

schön ist dann, das DU jeden Morgen um 6:00Uhr aufstehst um dann für deren Lebensunterhalt im Knast arbeiten zu gehen.
Du bist ein Held ( hüstel).

Reply

2024-02-05 12:49:50 von ano_2247

-5 (27)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2024-02-05 13:24:52 von ano_7204

+10 (16)

Avatar

Blödsinn. Die Blutzufuhr zum Gehirn wird unterbrochen und man stirbt innerhalb von 1-2 Minuten. Der Genickbruch ist nur so eine, sagen wir mal, Zugabe.

Reply

2024-02-05 12:51:50 von ano_9197

+43 (67)

Avatar

Wer das Leben anderer, zumal noch wehrloser, unschuldiger Kinder, brutal auslöscht, hat sein eigenes Recht auf Leben verwirkt. Die einzig gerechte Stafe!

Reply

2024-02-05 12:55:29 von ano_1272

+20 (38)

Avatar

Ohne viel Federlesen aus dem gleichen Fenster geworfen . Fertig .

Reply

2024-02-05 13:17:51 von ano_2521

-6 (20)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2024-02-05 13:29:59 von ano_6373

+11 (13)

Avatar

Die beiden sind durch eine Giftspritze hingerichtet worden.

Reply

2024-02-05 13:42:20 von ano_3124

+15 (41)

Avatar

Viele die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben? Dann sei nicht so rasch mit einem Todesurteil zur Hand. -- Gandalf (von J.R.R. Tolkien)

Reply

2024-02-05 14:23:13 von Moggy73

+2 (10)

Avatar

üblich ist dort mittlerweile die Fahrt mit dem Todesbus. da gibts in Anwesenheit von Arzt, Richter, Zeugen vom Henker die Giftspritze. gern auch mit anschließender Organspende ...

Reply

2024-02-05 15:17:14 von ano_2247

-3 (13)

Avatar

Könnte man(n) die Organe nicht vorher entnehmen? Werden die durch das Gift nicht unbrauchbar? Wie wäre es mit ersticken mit Stickstoff oder mit der Garotte den Hals abquetschen ? Wenn man(n) den Schnapphahn gleich auf das Brett der Gioutine legen würde , könnte man(n) bestimmt eine Menge verwerten . Ausser das Herz von Kindermördern und Vergewaltigern , würde ich nicht freigeben .

Reply

2024-02-05 15:40:32 von ano_9176

-4 (14)

Avatar

Für Abtreibung bis zum 10. Lebensjahr!

Reply

2024-02-05 20:27:49 von ano_5176

+4 (22)

Avatar

Ich erinnere an die Jahrzehnte lange 1- Kind Politik Chinas. Massenmord an ungeborenen und Neugeborenen gesunden Kindern.
Vom Staat angeordnet.
Daran denkt keiner mehr?!

Reply

2024-02-05 23:33:30 von ano_2757

+12 (14)

Avatar

Und die Geschichte wird nochmal krasser, wenn man weiß,dass SIE nur die Geliebte war und die eigentliche Mutter und Noch-Ehefrau bereits in eine Scheidung eingewilligt hatte und sich um die Kinder gekümmert hätte.

Reply

2024-02-06 07:53:38 von ano_9147

-4 (10)

Avatar

Wer das Leben anderer, zumal noch wehrloser, unschuldiger Kinder, brutal auslöscht, hat sein eigenes Recht auf Leben verwirkt. Die einzig gerechte Stafe!

Gilt das dann auch für die, die die Todesstrafe anordnen und vollstrecken?

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen