Lustige Bilder - Zahn

Niemand auf der Erde braucht einen Elefantenstoßzahn..

Niemand auf der Erde braucht einen Elefantenstoßzahn.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+575)

Kommentar (2) | tags: #elefant  #elefanten  #zahn

Ich kenne eine große Industrienation, die nicht in der Lage..

Ich kenne eine große Industrienation, die nicht in der Lage.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+391)

Ich kenne eine große Industrienation, die nicht in der Lage ist adäquaten Zahnersatz, Sehhilfen oder Hörgeräte für die gesamte Bevölkerung komplett zu finanzieren. Das gleiche Land hat aber Milliarden für TUI, Lufthansa etc übrig. Irgendwas läuft hier gründlich schief. Kommentar (20) | tags:   #hilfe  #zahn  #läuft  #lufthansa  #hörgeräte  #groß  #hörgerät

Warum ?

(+26)

Kommentar (0)

Ein paar ausgestorbene Lebensformen:..

Ein paar ausgestorbene Lebensformen:.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+343)

Ein paar ausgestorbene Lebensformen: - Wollhaarmammut - Säbelzahntiger - Dodo - Weiße Hetero-Familie in der TV-Werbung Kommentar (0) | tags:   #paar  #tiger  #leben  #familie

Ausgestorbene Lebensformen..

Ten obiekt może zawierać treści nieodpowienie dla niepełnoletnich. Mam 18 lat!

Zapamiętaj

Ausgestorbene Lebensformen.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+333)

Ausgestorbene Lebensformen: Wollmammut, Säbelzahn Tiger, Dodo Riesenvogel, Weisse Hetero-Familie in der TV-Werbung. Kommentar (0) | tags:   #werbung  #familie  #tiger  #sge  #vogel  #zahn  #leben  #mammut

So, meine Zukunft ist endlich geklärt!

So, meine Zukunft ist endlich geklärt! - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+325)

So, meine Zukunft ist endlich geklärt! "Ich gehe nicht ins Altersheim!" !!! Wenn mich einmal meine Kinder nicht mehr persönlich brauchen, ziehe ich auf ein Kreuzfahrtschiff. Die Gründe dafür hat mir unsere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt geliefert: "Die durchschnittlichen Kosten für ein Altersheim betragen 200 € pro Tag." Ich habe eine Reser- -vierung für das Kreuzfahrtschiff "Aida" geprüft und muss für eine Langzeitreise als Rentner oder Rentnerin 135 € pro Tag zahlen (kein Witz !!!). Nach Adam Riese bleiben mir dann noch 65 EUR pro Tag übrig!! 1. Ich habe mindestens 10 freie Mahlzeiten, wenn ich in eines der Bordrestaurants wackele, oder mir das Essen vom Room-Service auf das Zimmer, also in die Kabine, bringen lasse. Das heißt in anderen Worten: Ich kann jeden Tag der Woche mein Frühstück im Bett einnehmen. 2. Die "Aida" hat drei Swimmingpools, einen Fitnessraum, freie Benutzung von Waschmaschine und Trockner und sogar jeden Abend Shows. 3. Es gibt auf dem Schiff kostenlos Zahnpasta, Rasierer, Seife und Shampoo. 4. Das Personal behandelt mich wie einen Kunden, nicht wie einen Patienten. Für 15 € Trinkgeld extra pro Tag lesen mir die Stewards jeden Wunsch von den Augen ab. 5. Alle 8 bis 14 Tage lerne ich neue Leute kennen. 6. Fernseher defekt? Glühbirne kaputt? Die Bettmatratze ist zu hart oder zu weich? Kein Problem! Das Personal wechselt es kostenlos und bedankt sich für mein Verständnis. 7. Frische Bettwäsche und Hand- -tücher jeden Tag sind selbstverstän- -dlich und ich muss nicht einmal danach fragen. 8. Wenn ich im Altersheim falle und mir eine Rippe breche, dann komme ich ins Krankenhaus und muss gemäß der neuen Krankenkassenreform täglich richtig draufzahlen. Auf der "Aida" bekomme ich den Arzt kostenlos. 9. Ich habe noch von keinem Fall gehört, bei dem zahlende Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes vom Personal bedrängt oder gar misshan- -delt worden wären. Auf Pflegeheime trifft das nicht im gleichen Umfang zu!!! 10. Nun das Beste: Mit der "Aida" kann ich nach Südamerika, Afrika, Australien, Japan, Asien... wohin auch immer ich will. Darum sucht mich in Zukunft nicht im Altersheim, son- -dern "just call shore to ship". Auf der "Aida" spare ich jeden Tag 50 € und muss nicht einmal mehr für meine Beerdigung ansparen. Mein letzter Wunsch ist dann nur: Werft mich einfach über die Reling. Das ist nämlich auch kostenlos!!! p.s.: Wenn Du mit von der Partie sein willst, besetzen wir einfach den ganzen Kutter!!! Das wird lustig :) :) :) Wer macht mit? Kommentar (5) | tags:   #fernseher  #japan  #woche  #restaurant  #rentner  #rentnerin  #fitness  #im bett  #kinder  #waschmaschine  #zahlen  #augen  #alter  #krankenhaus kran seife bett aida lustig kostenlos sparen word hand kutte im alter altersheim täglich kaputt beerdigung abend adam afrika mfa geld kr

Als Kind war der Duschkopf ein Telefonhörer..

Als Kind war der Duschkopf ein Telefonhörer.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+269)

Als Kind war der Duschkopf ein Telefonhörer... der Eierschneider eine Gitarre ... die Gardine ein Brautkleid.. die Gießkanne eine Trompete... Kaugummi war eine Zahnspange... Decken über Stühle und Couch gespannt war ein Haus... der Wäschekorb war ein Auto.. der Kochtopf war eine Trommel und die Topfdeckel waren Becken... kennt ihr das? Kommentar (0) | tags:   #trompete  #gießkanne  #anne  #couch  #zahn  #koch  #kochtopf  #decke  #eier  #brautkleid  #stühle  #wäsche  #auto  #braut schneider zahnspange

Das ist nicht zu glauben. Wir werden von einer adipösen..

Das ist nicht zu glauben. Wir werden von einer adipösen.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+247)

Das ist nicht zu glauben. Wir werden von einer adipösen Frau und einem Mann mit mangelnden Zahnhygiene darüber unterrichtet, was unsere Kinder essen sollen. Kommentar (0) | tags:   #kinder  #angeln  #mann  #laub  #erde  #essen  #hygiene  #zahn  #frau  #angel

Niemand auf der Erde braucht einen Elefantenstoßzahn, außer ein Elefant.

Niemand auf der Erde braucht einen Elefantenstoßzahn, außer ein Elefant. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+245)

Kommentar (1) | tags: #tiere  #natur  #fails  #elefanten  #zaehne  #traurige nachricht  #zahn

Ein Tag im Freibad..

Ein Tag im Freibad.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+238)

Ein Tag im Freibad.. Ich packe so gegen 11 Uhr an einem freien Mittwoch mein Handtuch, ein Buch, eine Flasche ALDI-Mineral- -wasser und eine Flasche Sonnen- -creme ein und setze mich ins Auto. Natürlich müsste ich nicht mit dem Auto fahren. Ich könnte ja auch mit dem Rad fahren. Aber Rad fahren ist genauso zum Kotzen wie Staßen- -bahn fahren und zu Fuß geht nun wirklich nicht! Also, ich fahre zum Schwimmbad. Je näher ich dem Schwimmbad komme, um so größer wird die Zahl der Radfahrer, die mit sonnigem Gemüt kreuz und quer nebeneinander und sowieso überall auf der Straße herumschlingern, die Sonnenbrille auf der Nase und tonnenweise Krem- -pel im Körbchen, wie zum Beispiel Luftmatratzen, Kühlboxen, Sonnen- -schirme oder ihren Nachwuchs. Man könnte glauben, manche wären aus ihren Häusern vertrieben auf dem Weg in die Fremde, aber nein, sie wollen tatsächlich nur einen Tag ins Schwimmbad. In tiefem Vertrauen auf den lieben Gott und meine Geduld rauschen sie also unkoordiniert vor meinem Auto herum, aber ich lasse mich nicht entmutigen und suche einen Parkplatz. Schatten wäre toll. Am besten nicht zu weit weg. Ich suche ungefähr eine halbe Stunde und stelle mich dann siebeneinhalb Kilometer vom Eingang entfernt gegen die Fahrtrichtung im absoluten Halteverbot auf einen sonnendurch- -fluteten Radweg, den die oben erwähnten Bekloppten komischer- -weise eisern ignorieren. Vor der Kasse steht eine riesige Menschenmenge. Darunter auch fünf ältere Herren im Team Telekom-Outfits, die lauthals verkünden dass sie nach 20 Kilometern Rad fahren jetzt noch 25 Bahnen schwimmen werden. Interessante Triathlon-Variante: mit dem Fahrrad ins Schwimmbad, mit dem Krankenwagen wieder zurück. Drei Teenies zwängen sich durch die Reihe nach vorn. Auf meinen freundlichen Hinweis, sie sollten sich doch bitte hinten anstellen, antwortet einer mit einem ebenso freundlichen: "Halt doch die Fresse, Schwuchtel!". Aber ich freu mich einfach nur weiter auf das kühle Nass und passe neben- -bei auf, dass mir im Gedränge keiner den Geldbeutel klaut. An der Kasse mache ich meinen Anspruch auf Ermäßigung geltend. Die freundliche Dame bittet mich herein, lässt sich Studentenausweis, Personalausweis, Führerschein, EC-Karte, Organspen- -der-Karte, Impfpass und Geburtsur kunde vorlegen und unterzieht mich einem Lügendetektor-Test. Nachdem das BKA meine Fingerabdrücke über- -prüft hat gewährt man mir tatsächlich ermäßigten Einlass in den Badespaß- -Park! Ich suche mir ein nettes Plätz- -chen auf der Wiese, lege mein original rotes Schwuchteltuch auf ein Ameisenloch und eine alte Portion Pommes und freu mich auf den schönen Tag. Die Vöglein singen, die Kinder schreien und die Kids nebenan erfreuen das ganze Schwimmbad mit dem lieblichen Geschrei von Rammstein, welches aus ihrem Ghettoblaster dröhnt. Dann erfreue ich die Bienen und Wespen indem ich mich von Kopf bis Fuß mit einer pampigen stinkigen Sonnen- -creme einschmiere. Sofort summen sie lustig um mich herum. Ach, das Leben ist schön! Nachdem ich mich eine halbe Stunde in der Sonne geräkelt habe, bekomme ich langsam Durst und greife zu meinem Wasser. Als ich gerade trinken möchte donnert mir ein Fußball lustig hinten auf die Birne, was dazu führt, dass ich mir am Flaschenhals ein noch lustigeres kleines Stück vom Schneidezahn abschlage. Ich drehe mich um und da steht, so ein Zufall! Das sympathische kleine Arschkind vom Eingang! Entschuldigend sagt der kleine zu mir: "Geb mein Ball her, du Missgeburt!" Da kann ich natürlich nicht nein sagen und werf ihm den Ball zu. Im Schwimmbad ist es echt toll! Doch ein Schluck Wasser konnte mich nicht wirklich erfrischen. Zeit für einen Sprung ins kühle Nass! Nachdem ich einen netten Mann neben mir darum gebeten habe, doch ein Auge auf meine Sachen zu haben, während ich schwimme, schlendere ich zum Becken. Hier ist es toll! Viele kleine Kinder rennen herum. Eins rennt mir mit dem Kopf in die Eier und fängt an zu heulen. Die Mutter schreit mich ein wenig an, was mir einfiele, so einfach am Becken vorbeizugehen wenn ihr Kind da herumtobt. Ja, das tut mir natürlich Leid, hätt ich auch wirklich besser aufpassen müssen. Endlich bin ich im Wasser. Das ist echt schön! Das Sonnenöl von tausenden Leuten schillert auf der Wasseroberfläche, durch die Chlor-verätzten Augen scheint die Welt in einen lieblichen Schleier gehüllt. Ich tauche unter und genieße gerade den Wechsel zwischen kaltem Wasser und warmem Pipi als mir ein nettes kleines Kind vom 3-Meter-Brett auf den Rücken springt. Als ich japsend auftauche, um mich zu entschuldigen, sehe ich, dass es ja genau das gleiche Kind wie eben war! Hach wie nett! Hoffentlich hat es sich nicht weh getan! Es hört auch tatsächlich gleich auf zu weinen, nachdem ich ihm meine Uhr geschenkt habe. So ein liebes Kind! Raus aus dem Wasser, zurück zum Platz. Als ich dort ankomme, ist der nette Nachbar, der ein wenig auf meine Sachen aufgepasst hat, nicht mehr da. Mein Geldbeutel auch nicht. Dafür aber sein Hund, der gerade mein Schnitzelbrötchen frisst um danach in meinen Turnschuh zu scheißen. Netter Hund! Eigentlich bin ich sehr ausgeglichen, aber jetzt ist es doch langsam genug. Ich packe meine Sachen zusammen und den blöden Hund in die Kühlbox seines freundlichen Herrchens. Selbige lasse ich feierlich im Wellenbecken zu Wasser und schaue mir belustigt den wilden Ritt an, während ich ein paar Takte "Surfin USA" pfeife. Mit dem Handy des Herrchens rufe ich eine 0190-Nummer an und werfe es dann aufs Dach der Umkleidekabinen. Jetzt hab ich micht schon beinahe beruhigt. Ich schlendere zu meinem Fußball-Freund, nehme ihm den Ball ab und schieße ihn mit einem beein- -druckenden Vollspann aus einem Meter Entfernung direkt in sein nettes Gesicht. Nachdem er blutüberströmt nach hinten umgefallen ist, nehme ich die Gelegenheit wahr, in seinem Rucksack noch ein kleines Feuerchen zu legen und mache mich auf den Weg zum Ausgang. Als ich am Beckenrand vorbeikomme sehe ich meinen Kumpel vom 3-Meter- -Brett. Da der Bademeister gerade dabei ist, einen Telekom-Opa aus dem Becken zu fischen nutze ich den Moment, schnapp mir die Bade- -hose des netten kleinen Schweine- -priesters und hänge sie nicht weit entfernt an einen hohen Ast. Als ich am Ausgang ankomme schau ich mich ein letztes Mal um: Der Fußball-Penner hüpft plärrend um seinen brennenden Rucksack herum (das Feuer hat inzwischen auf benachbarte Bastmatten über- -gegriffen), die kleine Nervensäge hüpft nackt unter dem Badehosen- -Baum herum (Umzingelt von kreis- -chenden Mädchen) und der nette Nachbar sucht seinen Hund. Die fest verschlossene Kühlbox zieht immer- -noch ihre Bahnen im Wellenbecken und das Handy funkelt mir lustig vom Umkleidendach zu. Die Rechnung muss inzwischen bei etwa 98 Euro liegen. Als ich zum Auto zurückkomme hängt ein Strafzettel drann. Ich nehm ihn ab, lese ihn aufmerksam durch und esse ihn auf. Dann steig ich in mein brütend heißes Auto und denke: Gar nicht schlecht, so ein Tag im Freibad. Kommentar (4) | tags:   #feuer  #tee  #team  #wespen  #aldi  #nerven  #liebes  #sonne  #mittwoch  #fahrrad  #führerschein  #pommes  #radfahrer  #kinder rammstein augen auto fahren nase eulen bart kran mutter bade führer wein tiger ignorieren lustig langsam fuß hand nein asche telekom bekloppt sge flaschen

Es entbehrt jeglicher Logik, warum Brillen und Zahnersatz..

Es entbehrt jeglicher Logik, warum Brillen und Zahnersatz.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+227)

Es entbehrt jeglicher Logik, warum Brillen und Zahnersatz als Satzung- sleistung der Krankenkassen AUSGESCHLOSSEN sind, Homöopa- thie dagegen explizit ERLAUBT ist. Sieger des GKV-Wettbewerbs sollte sein, wer Patienten besser versorgt und nicht, wer populären Schwachsinn erstattet! Kommentar (5) | tags:   #kran  #laub  #sge  #brille  #enten  #zahn  #patienten  #kasse  #wach  #sieger  #sieg  #ente  #krank





Gehe zur Seite: