Wurde eben von einer Mutter angefeindet, ich solle ihrer..

» «

(+235)

Kommentar (10)    tags: *

Wurde eben von einer Mutter angefeindet, ich solle ihrer Tochter (ca. 5 Jahre) gefälligst nicht hinterhergucken. Ich, mit meinem Auto in der 30er-Zone, fuhr langsam und hielt Blickkontakt, um das Kind nicht umzunieten.

Kommentare

2022-04-25 15:24:46 von ano_7212

-4 (26)

Avatar

Na und ? Ein Dummbratz weniger

Reply

2022-04-25 15:51:32 von ano_4178

+12 (20)

Avatar

bei dir ham se leider auch nicht weggeguckt

Reply

2022-04-25 15:34:57 von ano_4188

+34 (38)

Avatar

Einfach ignorieren und weiterfahren. Idioten gibt's überall. Einfach ignorieren.

Reply

2022-04-25 17:02:18 von ano_7221

+45 (45)

Avatar

Und wenn Du das Kind auch ansatzweise streifst weil die dusslige Mutter es nicht im Griff hat, wirst Du verklagt.

Reply

2022-04-25 17:13:18 von ano_4243

+45 (45)

Avatar

Wenn ich den Gedanken auseinanderpflücke und versuche, mir die Sorge einer Mutter vorzustellen, ist das eine Sache. Aber in der beschriebenen Situation sagt der gesunde Menschenverstand, die hat den Knall nicht gehört !

Reply

2022-04-25 17:22:14 von Georg6519

+42 (44)

Avatar

Auf Kind konzentrieren, Mutter umnieten!

Reply

2022-04-25 20:46:41 von ano_2025

+12 (16)

Avatar

Das ist Deutschland… traurig

Reply

2022-04-25 21:08:07 von ano_6434

+9 (13)

Avatar

War Sie zu dem Zeitpunkt schon mit ihrem Hubschrauber gelandet? Die hat doch vorher bestimmt in den Staubsaugerbeutel gehechelt!

Reply

2022-04-26 06:49:35 von jenzi

+10 (12)

Avatar

wie krank sind wir geworden.

Reply

2022-04-26 07:04:00 von ano_7221

+7 (9)

Avatar

Hier kann jeder Dödel Klage wegen dem Dreck unterm Fingernagel des Nachbarn erheben und geldgierige Anwälte vertreten den dann auch noch.
So krank ist dieses Land geworden.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen