Ein betrunkener Autofahrer aus den USA wurde von der..

» «

(-4)

Kommentar (2)    tags:  polizeinaseziehenmannzeitsteuer doch troll gehalt nell windig beamte betrunken kontrolle teuer auto wind alte punk zu schnell gefahren autofahrer geschwindigkeit hund stand fahren

Ein betrunkener Autofahrer aus den USA wurde von der Polizei angehalten, weil er 30 km/h zu schnell gefahren war. Zum Zeitpunkt der Kontrolle tauschte er den Platz mit seinem Hund, um sich der Verantwortung zu entziehen. Die Polizeibeamten ließen sich jedoch nicht an der Nase herumführen und ließen sich nicht täuschen. Der Mann wird sich wegen Trunkenheit am Steuer, überhöhter Geschwindigkeit und Widerstand gegen die Festnahme verantworten müssen.

Kommentare

2023-05-18 08:55:04 von ano_4207

+7 (11)

Avatar

Die ließen sich also nicht an der Nase herumführen UND gleichzeitig (!) auch noch nicht täuschen… Respekt! Die waren demnach wohl klug und schlau zugleich;)

Reply

2023-05-18 19:54:46 von ano_3266

+2 (4)

Avatar

Solche blinden Idioten. Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und gegen den Beifahrer wegen Duldung des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen