» «

(+169)

Kommentar (14)    tags:  emoanhängererdedeutschlandkriminalitättisch demonstration echt krimi deutsch islam gruß polizei groß muslim berlin tische

Bisher mindestens 960 antisemitische Straftaten in diesem Jahr in Deutschland Der Großteil der Straftaten im zweiten Quartal 2023 werden der politisch motivierten Kriminalität „rechts“ zugeordnet. Nach antisemitischen Erfahrungen gefragt, gingen nach Einschätzung der befragten Juden 62 Prozent der Beleidigungen und 81 Prozent der körperlichen Angriffe von Muslimen aus. Selbst ein Hitlergruß eines Hisbollah- Anhängers auf der islamistischen Al-Kuds-Demonstration in Berlin wurde in der Polizeistatistik als rechtsmotiviert gewertet.

Kommentare

2023-08-10 13:18:42 von ano_5879

-7 (23)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2023-08-10 14:44:56 von Gunter von Esling

+41 (69)

Avatar

Vertraue nur der Statistik die du selber gefälscht hast.

Reply

2023-08-10 15:57:03 von ano_3739

+42 (44)

Avatar

Aus dem Tagesspiegel:

Die Zahl antisemitischer Straftaten in Deutschland bleibt weiterhin hoch. Das Bundeskriminalamt hat im ersten Halbjahr 2023 bereits 960 Straftaten registriert, darunter 25 Gewaltdelikte... Im Vorjahr wurden zu diesem Zeitpunkt 965 antisemitische Straftaten gemeldet. Die Zahlen werden durch Nachmeldungen später oftmals massiv nach oben korrigiert.

Der Großteil der Straftaten im zweiten Quartal 2023 werden der politisch motivierten Kriminalität „rechts“ zugeordnet. Demnach entfallen 380 der 446 gemeldeten Taten auf diesen Phänomenbereich. Unter den Delikten dominiert die Volksverhetzung, zudem wurden gefährliche Körperverletzung, Raub, Sachbeschädigung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gemeldet.
...
Hinzu komme ein Graubereich außerhalb der Kriminalitätszahlen: „Viele kleinere Übergriffe oder auch Beleidigungen, meistens im Raum des muslimisch geprägten Antisemitismus, werden zudem von der Statistik gar nicht erfasst.“

Reply

2023-08-10 16:16:05 von ano_6169

+53 (85)

Avatar

Es ist doch wie immer: Die "muselmanischen" Probleme werden von unseren Politikern ignoriert.
Das hilft nur leider nicht weiter.

Reply

2023-08-10 17:35:46 von ano_9216

-6 (24)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2023-08-10 17:54:32 von ano_1100

-2 (22)

Avatar

In der Mitte des Textes hat mein Kopf abgeschaltet.....

Reply

2023-08-10 18:25:42 von Lupold

-20 (54)

Avatar

Was soll uns dieser Post sagen?

Rechtsextremistischer Antisemitismus ist nicht so schlimm, weil Antisemitismus auch von Muslimen ausgeht?

Oder dass Hetze gegen Muslime ok ist, da diese ja antisemitisch sind (und dieses ein Vorrecht der Deutschen ist)?

Schon mal drüber nachgedacht, dass es wesentlich mehr Muslime gibt, die nicht antisemitisch sind, als Rechtsextreme?

Es wäre schön, wenn wir uns darauf einigen könnten, dass Antisemitismus nie ok ist, egal von wem er ausgeht.
Das Gleiche gilt dann übrigens auch in Bezug auf Hetze gegen Muslime.

Reply

2023-08-11 02:50:06 von malü

-1 (25)

Avatar

Schon mal drüber nachgedacht, dass es wesentlich mehr Muslime gibt, die nicht antisemitisch sind, als Rechtsextreme?

Schon mal drüber nachgedacht, das es wesendlich mehr Deutsche gibt, die nicht antisemitisch sind.....als Rechtsextreme?
Aber wenns gegen Deutsche geht..ist Verallgemeinerung ja iO!

Reply

2023-08-11 09:24:29 von Lupold

-8 (16)

Avatar

Malü, deswegen spreche ich von Rechtsextremen und nicht von Deutschen.

Der Post hingegen stellt rechte Gewalt der vermeintlichen Gewalt durch Muslime gegenüber, so dass es zu der diskriminierenden Verallgemeinerung kommt, die du scheinbar genauso wenig befürwortest findest wie ich.

Reply

2023-08-10 19:27:02 von palo ist doof

+38 (60)

Avatar

Der Post soll nur sagen das nicht jeder Scheiß von Rechts kommt.
Ja Moslime sind antisemitisch und sorgen für den Ärger mit Israelis.
Wenn ein beklopter Muslem einen Juden verprügelt und dann den Hitlergruß zeigt,dann ist das eigentlich kein deutsches Problem sondern ein Migrationsproblem.
Das kann aber so nicht in den Akten,weil es ja sonst Islamfeindlich wäre.

Reply

2023-08-10 20:07:10 von ano_4668

-5 (27)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2023-08-11 08:31:13 von ano_0231

+6 (16)

Avatar

Da hilft nur eins: aus der Kirche austreten! Klingt im ersten Momant paradox, aber das Problem ist nicht Iskam, sondern Religion an sich. Wir müssen aufhören, Religion als etwas positives wahrzunehmen.

Reply

2023-08-11 12:37:09 von MaxMuster

+3 (13)

Avatar

Religion kann für Viele etwas positives sein, solang sie nicht benutzt wird um Straftaten zu rechtfertigen.

Reply

2023-08-13 00:59:47 von ano_1203

+1 (7)

Avatar

In der Mitte des Textes hat mein Kopf abgeschaltet.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen