Der Bäckermeister, der Flüchtlinge ausbildet..

» «

(-1)

Kommentar (2)    tags:  reisenwerbereisediskussionflüchtlingeerben hysterisch verrückt bäcker arbeit

Der Bäckermeister, der Flüchtlinge aus- bildet und beschäftigt, sagt im TV: „Es ist doch verrückt. Wir haben die Leute hier und schmeißen sie raus und dann reisen wir um die Welt und werben um Arbeitskräfte.“ Das trifft die ganze irre, hysterische Diskussion auf den Punkt.

Kommentare

2024-03-18 06:34:42 von ano_8191

+32 (36)

Avatar

Lobenswert, dass er Menschen eine Chance gibt. Das Gesamtbild sehe ich leider ein wenig differenzierter. Ich bin Arbeitsvermittler in einem Jobcenter und meine Aufgabe ist es, insbesondere syrischen Flüchtlingen bei der Suche nach einer Arbeit zu helfen. Ca. 90-95 Prozent dieser jungen Menschen sind aber nicht vermittelbar. Sie leben seit Jahren in Deutschland, brauchen aber zu den Terminen einen Dolmetscher. Jobs im Mindestlohnbereich lehnen sie ab, da sie davon ausgehen, mit ihrem Lebenslauf ohne Schulabschluss und ohne Ausbildung "nicht unter 20 Euro / Stunde" zu arbeiten. Termine bei Institutionen oder Trägern von Sprachkursen werden einfach nicht wahrgenommen. Daher die große Frage in die Runde: Wie sollen diese Menschen die Wirtschaft als Fachkräfte bitte unterstützen?

Reply

2024-03-18 09:40:48 von ano_2104

0 (6)

Avatar

Mit Stütze.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen