Die kleine Ameise kam jeden Tag ganz früh zur Arbeit..

» «

(+122)

   von Admin | Homepage:
Kommentar (28)    tags: *

Kommentare

2020-03-06 16:20:55 von anonym

+7 (9)

Avatar

Ja - Das ist leider so !

Reply

2020-03-06 17:19:00 von anonym

+7 (9)

Avatar

ist aber auch nur im Arbeitslleben so, beim Sport fliegt der Trainer, bei uns müßte dann der Meister fliegen...

Reply

2020-03-07 16:10:39 von anonym

+11 (15)

Avatar

Ein gutes Beispiel für unsere heutige Arbeitswelt. Sehr traurig !!!

Reply

2020-03-07 16:57:08 von anonym

+7 (11)

Avatar

Habe ich innerhalb von 36 Jahren erlebt. Genauso. Ich habe Frauen erlebt, denen die Haare ausgefallen sind. Ein Buch mit 1000 Seiten kann ich darüber schreiben. Nach aktuellsten Berichten, wonach der Konzern im Ausland heftig zur Kasse gebeten wird, sehe ich bestätigt: Wer sich selbst in die Tasche lügt, viele, viele Mitarbeiter versklavt, gierig um Jeden Preis agiert, bekommt die Quittung.

Reply

2020-03-08 08:33:39 von anonym

+8 (12)

Avatar

Sehr gut, voll treffend!

Reply

2020-03-09 18:52:34 von anonym

+7 (11)

Avatar

Habe es 45 Jahre erlebt, es ist so
wahr.

Reply

2020-03-11 14:05:24 von anonym

+2 (10)

Avatar

leider ist meinsten auch so im Leben

Reply

2020-03-12 16:36:18 von anonym

+7 (9)

Avatar

wenns ni cht so traurig wäre ........

Reply

2020-03-14 18:48:30 von anonym

+14 (16)

Avatar

und da die Ameise die einzige war, die tatsächlich produktiv gearbeitet hat, hat der Löwe einen Haufen Idioten, aber am Ende keinen mehr der weiss, wie der Job funktioniert.

Reply

2020-03-25 08:44:02 von anonym

+8 (10)

Avatar

So läuft es leider!

Reply

2020-04-01 18:18:10 von anonym

+3 (5)

Avatar

Mit der Arbeitswelt von gestern zu heute ist ein weltweiter Unterschied ein Computer Zeitalter

Reply

2020-04-27 13:23:12 von anonym

+6 (10)

Avatar

Bis dahin hatte die arme, kleine Ameise allerdings etliche Überlastungsanzeigen geschrieben und einen gelben Schein nach dem nächsten eingereicht. Jetzt ist die kleine Ameise dauerhaft erwerbsunfähig, weil sie leider keinen Betrieb mehr finden konnte, in dem sie alles genau so machen konnte, wie sie es immer gemacht hatte.
Und die Moral von der Geschicht'? Vergleiche mit der Ameise dich nicht!

Reply

2020-05-01 13:03:55 von anonym

+5 (7)

Avatar

so isses !!!!!

Reply

2020-06-01 08:18:41 von anonym

+6 (8)

Avatar

Genau auf den Punkt gebracht !

Reply

2020-06-16 10:42:20 von anonym

+5 (9)

Avatar

Deswegen gibt es von den Ameisen so viele und von den Eulen so wenige :)

Reply

2020-06-16 20:52:25 von anonym

+5 (9)

Avatar

Deswegen sind die Unternehmern mit den meisten Ameisen auch die besten - nämlich die chinesischen. In Deutschland gibt es kaum noch Ameisen.....

Reply

2020-06-17 08:38:47 von anonym

+5 (7)

Avatar

Ich erkenne alles wieder. Wie so oft, keine Gespräche,
kein konstruktiver Austausch. So verbrennt man gute und produktive Mitarbeiter. Die Schleimer bleiben, know Howe geht unwiederbringlich verloren. Hat schon viele Betriebe in die Pleite geführt.
Leider lernen die vermeintlichen Leader daraus nicht.
Man ist betroffen und sagt sich, kann mir ja nicht passieren, da habe ich ja ausreichend Kontrollmechanismus geschaffen.
Und wieder nichts verstanden.

Reply

2020-06-17 16:27:49 von anonym

+4 (10)

Avatar

Warum alle Anonym steht doch zu Euren aussagen. bin gleicher Meinung, Zuviel Kontrolle schadet nur.

Reply

2020-06-17 20:39:35 von anonym

+4 (6)

Avatar

Bist ja selber anonym.......

Reply

2020-06-23 07:49:30 von anonym

+4 (6)

Avatar

Es gibt einen Unterschied zwischen Leiten und Erzwingen. Viele ineiner Führungsposition kennen den Unterschied nicht.

Reply

2020-06-23 12:22:03 von anonym

+5 (7)

Avatar

Und die arme Ameise musste das ganze Geld für diese ganzen Schmarotzerposten mitverdienen!

Reply

2020-06-23 12:25:20 von anonym

+8 (10)

Avatar

Leider sieht es in der Realität so aus. Man wird zu tode kontrolliert. Dies liegt in der Natur der heutigen Geschäftsführung immer mehr Provite zu erwirtschaften. Bevor die Rentabilität für zusätzliches Personal geprüft wird, versucht man eher unangenehme Arbeiten und Verantwortung abzuschieben um sich selber in ein besseres Licht zu rücken. Motivierte und langjährige Mitarbeiter werden nicht mehr in Abläufe integriert. Oftmals wird dies als unmotiviert dargestellt obwohl sie innerlich zerrissen sind. Man benötigt nicht viel um solch eine Situation wieder in das Gleichgewicht zu bringen. Für mich als Führungskraft heißt das Zauberwort "Wertschätzung und Respekt". Höhere Hirachien kennen solche Grundsätze nicht mehr. Sie vertrauen zu sehr auf Statistiken und auf unfähige Unternehmensberater. Zum Schluss kommt das Böse erwachen und das Gejammer wenn qualifiziertes Personal abwandert. Ein Sprichwort besagt, das jeder ersetzbar sei. Jedoch wird nicht beachtet, dass gleichwertige

Reply

2020-06-23 20:13:32 von anonym

+6 (8)

Avatar

Der Text spricht mir aus der Seele

Reply

2020-06-24 13:36:59 von anonym

+4 (6)

Avatar

Nur gut wenn Du der Löwe bist

Reply

2020-06-24 20:43:17 von anonym

+3 (11)

Avatar

So ein Quatsch. Das kommt von einem Lehrer der zu viel Stress hat oder einem Beamten der super produktiv ist. Gibt es bestimmt... irgendwo ... je 1 oder 2 in DE.
In der Realität ist irgendwann die Fledermaus gekommen und hat so viel geschafft wie 10 Ameisen aber die Ameise war immer noch der Meinung, ihre Art des Arbeitens wäre genau richtig.

Reply

2020-06-25 13:52:23 von anonym

+5 (7)

Avatar

Die Eule arbeitet bei McKinsey

Reply

2020-06-26 09:57:11 von anonym

+4 (6)

Avatar

@ 2020-06-24 20:43:17 von anonym „So ein Quatsch…..“
Quatsch ist das was Sie schreiben, natürlich gibt es das und zwar in 90% der großen und mittleren Betrieben in denen der Chef kein Eigentümer ist sondern ein US-Style „Manager“ das Sagen hat. Diese „Manager“ identifizieren sich weder mit dem von Ihnen „geleiteten“ Betrieb noch mit dessen Produkten. Und da sie keine Ahnung haben was läuft wird munter am Bedarf vorbei umstrukturiert, es werden teure Berater eigestellt weil der Chef selbst ja keinen Plan hat, es werden überbezahlte, unterqualifizierte (dürfen ja nicht schlauer als der Chef sein) aber gefügige Leute eingestellt und diejenigen die die Arbeit machen und somit das Geld verdienen, die werden vergrault! Es läuft also GENAU so ab!!

Reply

2020-06-30 19:38:33 von anonym

+6 (8)

Avatar

Ja ich habe das auch schon oft erlebt. Eigentlich ist zuerst immer alles gut. Doch dann wird immer mehr kontrolliert. Obwohl Kontrolle und optimieren gut ist/ sein kann, doch wenn es zu intensiv und zu viel wird, dann ist die Kontrolle Contra produktiv.
Also man muss das Maß der Dinge finden oder den goldenen Mittelweg gehen, doch dazu bleibt heute so gut wie kein Raum mehr. Heute wird nicht gefragt:warum? Nein heute wird gesagt : schon wieder hast Du....
Wenn wir wieder menschlicher werden und uns darauf besinnen was uns Menschen ausmacht, dann, erst dann werde wir wieder menschlicher und auch wieder effizienter und ganz von alleine produktiver werden. Denn alles was Spaß macht, ( im guten Sinn ) wird gut.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen