Klar ist es gefährlich, sich selbst als Maßstab zu nehmen..

» «

(+363)

   von pola | Homepage:
Kommentar (23)    tags:  urlaublaubfliegenin urlaub fahrenbittestrand

Klar ist es gefährlich, sich selbst als Maßstab zu nehmen, aber Leute - ich konnte zuletzt 2005 in Urlaub fahren, kenne viele Leute, denen das noch n i e vergönnt war und ihr nässt euch ein, weil ihr dieses Jahr nicht an den Strand fliegen könnt? Reißt euch mal bitte zusammen.

Kommentare

2020-04-14 12:51:58 von anonym

+23 (47)

Avatar

Sehr gut. Das sind Luxusprobleme im wahrsten Sinne des Wortes. Andere kämpfen derweil grade um ihr Leben oder ihre berufliche Existenz.

Reply

2020-04-14 12:59:49 von anonym

+18 (40)

Avatar

Sehe ich genauso. Hört auf zu jammern. Ihr könnt nächstes Jahr wieder in den Urlaub fahren. Die Corona Toten nicht.

Reply

2020-04-14 13:37:47 von anonym

-10 (18)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2020-04-14 13:47:38 von anonym

-10 (40)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2020-04-14 13:54:50 von anonym

-2 (22)

Avatar

@4 das war der so ziemlich dämlichste Kommentar, den ich seit Corona gelesen habe

Reply

2020-04-14 14:07:15 von anonym

-3 (23)

Avatar

Ich sehe kein Problem oder Gefahr dabei, wenn ich mit meiner Familie, die ja momentan ohnehin permanent beisammen ist, mit dem Auto an die See fahre und dort unter uns bleiben. Nein, wir werden nicht darauf verzichten.

Reply

2020-04-14 14:32:30 von Denkentutnichtweh

+6 (18)

Avatar

Ja, Nummer 4, das war ein doofer Kommentar. Wir selbst konnten ebenfalls lange nicht in Urlaub fahren. Man nennt es Studium. Andere haben vielleicht eine körperliche oder psychische Erkrankung und verdienen deshalb kein Vermögen. Wieder andere hatten vielleicht einen schweren Start oder das Leben war grausam oder sie möchten lieber einen Beruf, der ihnen Spaß macht, auch wenn er zu den unterbezahlten Jobs gehört. Oder man hat Kinder, für die das Geld drauf geht. Oder oder oder.

Reply

2020-04-14 15:10:23 von anonym

-9 (17)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2020-04-14 15:23:33 von anonym

0 (16)

Avatar

@14:32:30 "Oder man hat Kinder, für die das Geld drauf geht" - Da ist man dann aber selber Schuld! Es sei denn, dass Du die Schuld an Deinen Kindern beim Nachbarn siehst.

Reply

2020-04-14 15:42:59 von anonym

+9 (15)

Avatar

Manche leben um zu arbeiten, andere arbeiten um zu leben. So ist das nun mal.

Reply

2020-04-14 16:49:11 von anonym

+1 (7)

Avatar

Alles schön und gut. Aber ich bin ein kleiner Dozent, der in der Erwwachsenenbildung tätig ist7war.
Ich stehe mit NULLLLLLLLLLLL Einkommen da!!!

Reply

2020-04-14 17:09:13 von anonym

+6 (8)

Avatar

Wer mal in seiner Biographie entlangschaut, kann sich ja mal fragen was aus ihm oder ihr geworden wäre, wenn er/sie in einen andere Familie hineingeboren wäre oder andere Freundschaften geschlossen hätte oder oder oder… bei den erfolgreichen Menschen war und ist es immer so, dass ihnen im rechten Moment jemand "die Hand vor den Arsch" gehalten hat oder die Umstände glücklich waren. Das sollte man als "Glück" verstehen und nicht als selbst erworbenen Erfolg verkaufen. Da zeugt es von Empathie und Anstand mal zu gucken ob und wie man wem anders "die Hand vor den Arsch" halten kann, damit er/sie nicht abstürzt! Asoziales "bist ja selbst schuld an deiner Situation" zeugt hier nur von Arroganz und Ignoranz!

Reply

2020-04-14 17:26:33 von anonym

+4 (6)

Avatar

@16:49:11 Bei zwei Fehlern in nur einem Satz solltest Du mal überlegene als Dozent generell aufzuhören.

Reply

2020-04-14 17:27:21 von anonym

-3 (5)

Avatar

Über mir: Unsinn. Wir waren beide Arbeiter, haben beide Kinder studieren lassen, mit Studiengebühren. Wir haben auf vieles verzichtet. Unsere Kinder hatten den Ehrgeiz etwas zu lernen um später einigermaßen sorgenfrei zu leben. Es kommt auch ein wenig auf die Eltern an ob die Kinder es zu etwas bringen im Leben. Wenn die Kinder Vorbilder haben, kann jeder etwas werden. Egal ob Akademiker oder Handwerker oder, oder.

Reply

2020-04-14 17:28:16 von anonym

0 (2)

Avatar

Sorry, zwei über mir sollte es heißen

Reply

2020-04-14 20:26:48 von anonym

-3 (7)

Avatar

Wenn man es will kann man es auch. Mann, danke für den Tipp. Ich bin jetzt Multimilliardär und bin mit einem Top-Model verlobt. Einfach weil ich es wirklich wollte.

Reply

2020-04-14 20:47:22 von anonym

+1 (7)

Avatar

In Deutschland arbeiten fast 3 Millionen Menschen in der Tourismus Industrie, dieser Industriezweig mit allen Menschen die darin Arbeiten kämpft gerade um seine Existenz.

Ich selbst mache mit meiner Familie seit über 10 Jahren Urlaub in einer Familiengeführten Pension die noch einig anliegende Ferienhäuser anbietet.
Ich habe kein Problem damit, wenn dieser Urlaub dieses Jahr ausfällt. Aber ich befürchte wenn er das tut, wird es die Pension nächstes Jahr nicht mehr geben.

Reply

2020-04-14 21:45:12 von anonym

+4 (4)

Avatar

Geht mir genauso, die Frage ist ja eigentlich nicht ob Urlaub, sondern wie oft und wohin. Muss man denn wirklich dreimal im Jahr weg? Ostern auf Mallorca, Sommer in Florida und Silvester in Ischgl? Aber Biofutter ist ja so teuer... Meiner Meinung stimmen die Verhältnisse da nicht mehr

Reply

2020-04-14 22:53:07 von anonym

-5 (9)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2020-04-15 04:50:27 von anonym

-5 (7)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

Reply

2020-04-15 07:59:34 von anonym

+4 (6)

Avatar

Die wollen aber trotzdem noch weiterleben. Und viele hatten bestimmt noch ein paar Jahre vor sich. Und von wem wird die Zukunft zerstört? Ihr tut gerade so als gäbe es dagegen keine Maßnahmen.

Reply

2020-04-15 11:04:27 von anonym

+4 (6)

Avatar

So, nun mal Tacheles: bleibt einfach mal mit Eurem Arsch Zuhause, verwöhnte Bagage!

Reply

2020-04-15 11:06:07 von anonym

+5 (5)

Avatar

... und an alle „Rechtschreibkünstler“ hier: für Euch wäre es generell besser gewesen, daheim zu bleiben und Deutsch zu üben - anstatt faul am Strand zu liegen!

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen