Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Jugendstrafrecht wegen mangelnder Reife bis 21...

» «

(+236)

Kommentar (16)    tags: *

Kommentare

2020-08-02 07:43:29 von anonym

+38 (56)

Avatar

Recht hat er!

2020-08-02 09:51:35 von anonym

+40 (58)

Avatar

16-jährige sind leichter zu belügen!

2020-08-02 10:16:24 von Klaas

-5 (21)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

2020-08-02 10:17:39 von anonym

-2 (50)

Avatar

Bei 16-jährigen gibt es, genau wie bei den Erwachsenen, solche und solche.
Wenn Denkvermögen und vor allem echtes Interesse irgendwas mit Wahlrecht zu tuen hätte dürften 90% der Erwachsenen auch nicht wählen gehen.
Mich eingeschlossen.
Ohne nachzugucken, weiss ich nichtmal wer z.B. unser letzter Gesundhitsminister war. Ich habe einfach viel zu wenig interesse um mich wirklich mit Politik zu beschäftigen. Da sind einige 16-jährige besser informiert als ich.

2020-08-02 10:57:17 von anonym

+30 (62)

Avatar

Und vor allem denken die, dass die 16-jährigen noch so doof sind, dass sie die Grünen wählen.
Weil es nicht genug doofe Erwachsenen gibt, die die Grünen wählen.

2020-08-02 11:19:36 von Wambo13

-1 (29)

Avatar

Der einzige richtige Fehler ist der 1.(verstehe ich oft auch nicht warum Bein 20. Jährigen das Jugendstrafrecht angewandt wird.)
Bei dem Führerschein liegt er aber falsch.
Denn die Fahrerlaubnis kann man schon mit 16(Moped) bzw 17(begleites Fahren) machen. Und wenn man Mofas dazu zählt, dann sogar schon mit 15.

2020-08-02 13:58:45 von anonym

+2 (28)

Avatar

Ich finde, die geistige Reife sollte öfter mal bei Autofahrern überprüft werden. Ich habe nicht den Eindruck, dass allen bewusst ist, dass sie wirklich gefährliche Maschinen bedienen. Mit dem Wahlrecht macht man nicht viel kaputt, die Wahl soll ja die Meinung der Gesamtheit abbilden. Da sind dann auch die dabei die man selbst für doof und oder verblendet hält.

2020-08-02 15:24:28 von anonym

-5 (17)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

2020-08-02 22:46:14 von anonym

+5 (11)

Avatar

Sprüche dazu: 1) Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie längst verboten. 2) Man braucht nur das Durchschnittsalter der jeweiligen Wählergruppen anzugucken, um zu wissen aus welcher Ecke die Begehrlichkeiten kommen. 3) Immer wieder mal Vorstöße, auch ein Wahlrecht für geistig behinderte einzuführen... Eine der wenigen schlechten Charaktereigenschaften, die ich nur sehr begrenzt habe, ist Eitelkeit. Aber wenn ich mir überlege, daß die Stimme von jemandem, der Schwierigkeiten hat, selbst Nachrichten "in einfacher Sprache" auch nur halbwegs zu verstehen, genauso zählen soll wie meine, dann kriege ich schon mal Zahnschmerzen.

2020-08-03 06:10:31 von anonym

+6 (14)

Avatar

Das sind noch Kinder, denen man als Mama die Wäsche waschen muss, manchen noch sagen muss, dass er mal Duschen soll, und die Null Ahnung vom Umgang mit Geld haben. Noch nicht mal selbst kochen können sie sich was. Aber entscheiden wollen, wer uns regiert, beziehungsweise, wer sich um uns sorgt. Da ist sofort GrünLinks oben. Ich frage mich bloß, mit welchem Auto ich die Kiddies dann zum Tennis fahren soll, wenn ich mir kein e-Auto leisten kann, und der Bus nicht hier raus fährt. Aber brauchen wir dann ja nicht mehr, denn Tennis können die sich dann auch nicht mehr leisten, wenn LinksGrün die Wirtschaft kaputt gemacht hat.

2020-08-03 13:02:28 von anonym

-3 (7)

Avatar

Der Fehler: Jugendstrafrecht bis 21; alles andere ist zeitgemäß

2020-08-04 14:53:29 von anonym

-5 (5)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

2020-08-04 14:54:35 von anonym

-5 (5)

Avatar

Der Kommentar wurde entfernt, der Inhalt ist vulgär oder entspricht nicht den Vorschriften.

2020-08-04 14:57:37 von anonym

-3 (3)

Avatar

finde den Fehler:
JugendSTRAFrecht, d.h. man kann sich nicht aussuchen, ob man in den Jugendknast geht, oder nicht. Das entscheidet der Richter. Bei mangelnder Reife kann er auch bis 21 das Jugendstrfrecht anwenden, da hat er/sie freiheiten. Da ist kein Fehler.

führerschein ab 18. Mit zwei Jahren Probezeit ist das in Ordnung, außerdem kann man sich hier aussuchen, ob man den Lappen haben will, oder bicht. Das Im Strafrecht kann man sich den ausgang des Verfahrens nicht aussuchen. Also auch hier kein Fehler.

Wählen mit 16: Das wird gerade diskutiert, wie das in einer Demokratie üblich ist. Auch hier kein Fehler.

2020-08-04 21:35:38 von anonym

-2 (4)

Avatar

Folge dem Geld...

2020-08-05 08:02:13 von anonym

+3 (3)

Avatar

Herr Reitschuster weiß wovon er spricht, denn er ist Journalist bzw. Autor bei: Washington Post, Guardian, Frankfurter Allgemeine, Wiener Zeitung und Münchner Merkur und weitere. Er hat auch eine eigene I-net-Seite.

Kommentar hinzugefügen