Mit Blick auf England, wo gerade Benzin und Lebensmittel..

» «

(+79)

Kommentar (25)    tags: *

Mit Blick auf England, wo gerade Benzin und Lebensmittel knapp werden, war es wohl weniger der Sozialismus, der Alltagsgüter zu Luxusgütern gemacht hat, sondern Desinformation, die Nähe zum rechten Rand und das unselige Gerede von Freiheit wo Egoismus gemeint war. #Brexit

Kommentare

2021-09-30 15:27:55 von ano_4139

+29 (129)

Avatar

Also genau das, was die AfD für Deutschland auch will…

Reply

2021-09-30 20:44:06 von FruitSnek

+23 (47)

Avatar

Wer wollte noch gleich weniger LKW Verkehr auf den Straßen? Wer glaubt die Waren würden durch Zauberhand in die Läden kommen? Glaubst du mit einem elektro LKW Zwang werden deine Waren billiger?

Reply

2021-09-30 15:38:03 von ano_3137

+60 (100)

Avatar

Die Engländer wurden vor dem Brexit über mögliche Konsequenzen aufgeklärt und trotzdem haben sie sich dafür entschieden. Selbst schuld.

Reply

2021-09-30 16:18:47 von Cindy Bleede

+27 (45)

Avatar

Mittlerweile sollte man auch diese Unterscheidung zwischen "kapitalistischen" und "sozialistischen" bzw. "kommunistischen" Ländern anzweifeln. Dieser zweigeteilte Ideologienvergleich ist von vorgestern. "Kapitalistische " Länder kacken wirtschaftlich ab und ausgerechnet China (kommunistisches Einparteiensystem ! hatten wir nicht mal in der DDR) wird zum wirtschaftlichen (!) Angstgegner. In den letzten 30 Jahren hat Deutschland seine Vorreiterrolle in Sachen Innovation und Erfindergeist komplett verloren und versucht, kostengüstig am Althergebrachten festzuhalten. Schöne Grüße aus der DDR, selber Fehler, ideologisch anders begründet ! China hat jahrzehntelang kopiert und dann gnadenlos aufgerüstet, was dem "kapitalistischem" System bis dahin vorgehalten wurde.
Praktisch wurden nur die Strategien ausgetauscht und man wundert sich, warum die alten ideologischen Argumente nicht mehr greifen.

Reply

2021-09-30 16:42:40 von ano_4190

+17 (69)

Avatar

Der Poster hat wirklich nichts verstanden.Wenn Deutschland die EU nicht mehr bezahlen kann dann stehen wir genau so da. Keine innovative Wirtschaft,da alles ausgelagert.Keine Lebensmittel, da Nahrungsmittelproduktion ausgelagert, landwirtschaftlich genutzte Fläche für lebenswichtige Rohstoffe wird immer kleiner oder liegen für EU Prämien brach (siehe oben,wir bezahlen das sogar selbst), Strom wird, vor allem nachts teuer aus Atomstrom aus dem Ausland gekauft (wo sollen all die E-Autos den Strom her bekommen?), keinerlei zukunftsfähige Industrie mehr, z.B. Chipindustrie (nicht die zu essen) mehr, sondern nur noch Fertigung nach Vorgaben aus Fernost, usw. usf.GB wird es in den Griff bekommen, Deutschland wird schon jetzt und vor allem wenn wir nicht mehr zahlen können immer mehr verschwinden. Dann gibts keinen Sozialstaat mehr und wer sich nicht selbst helfen kann wird schwere Zeiten vor sich haben. Dazu gehört auch der Poster, schon mal drüber nachgedacht?

Reply

2021-09-30 17:14:49 von ano_4190

-2 (26)

Avatar

Das ging ja schnell mich auszulöschen. Könnt die Realität eben nicht mehr ertragen, helle?

Reply

2021-09-30 17:20:53 von aik74

0 (18)

Avatar von aik74

Wenn Du Dich registrierst, wirst Du nicht schon bei -5 Punkten abgeschossen...

Reply

2021-09-30 17:26:05 von ano_4190

-3 (21)

Avatar

OK, denke drüber nach. Danke.

Reply

2021-09-30 22:24:25 von aik74

-1 (9)

Avatar von aik74

Nicht nachdenken, machen! Dein Beitrag wurde durch wohlmeinende Nutzer auf >-5 geklickt!

Reply

2021-09-30 22:32:46 von ano_9125

+4 (12)

Avatar

Ja mach mal, dann kömma euren geistigen dünnschiss länger lesen !

Reply

2021-09-30 17:37:17 von ano_3636

+14 (24)

Avatar

Es fehlen nur Lastwagenfahrer. Nicht mehr nicht weniger. Das kann man heilen, auch als rechter, Linker oder Marsmensch….

Reply

2021-09-30 17:40:51 von ano_4209

+5 (11)

Avatar

LKW-Fahrer fehlen nicht einmal, sie sind nur gerade nicht da, wo sie gebraucht werden.

Reply

2021-09-30 19:30:44 von ano_5108

+13 (19)

Avatar

Und die fehlen auch in Deutschland. Wenn wir nicht die Billigfahrer aus dem Osten hätten, stünden wir in einem halben Jahr genauso da. Also bitte nicht über die Engländer lachen.

Reply

2021-09-30 17:42:02 von ano_4209

+13 (35)

Avatar

Im Sozialismus gäbe es erst gar nichts, was man liefern und verteilen könnte.

Reply

2021-09-30 19:59:51 von Cottonfield

-2 (18)

Avatar

Hast sicherlich auch jahrelang schlechte Erfahrungen im Osten gemacht und kannst dir jetzt alles kaufen... Träum weiter von deiner heilen Welt...

Reply

2021-09-30 17:47:27 von ano_0164

+5 (23)

Avatar

Ist aber auch vernünftig jetzt schon Mal mit dem linken Wahlkampf anzufangen sonst wird es bei der nächsten Wahl wieder so knapp.

Reply

2021-09-30 18:10:16 von ano_3240

+15 (25)

Avatar

Och, die 4,9% können gern noch verringert werden!

Reply

2021-09-30 18:49:29 von ano_7241

+4 (10)

Avatar

sollen doch die Politkasper die jetzt kein Mandat mehr haben sich freiwillig Melden , oder können die das auch nicht ? A R B E I T E N

Reply

2021-09-30 19:51:52 von Cottonfield

+2 (26)

Avatar

Der rechte Rand ist nicht besser oder schlechter, als der linke. Laßt euch da nichts einreden...!

Reply

2021-09-30 19:53:22 von Cottonfield

-2 (14)

Avatar

Schuld an allen Desastern sind immer die derzeit Regierenden...

Reply

2021-09-30 20:36:06 von ano_3999

+7 (17)

Avatar

Die Engländer müssen in den nächsten Monaten lernen, dass man wichtige Leute eben auch vernünftig entlohnen muß. 1 - 2 Pfund mehr auf die Stunde und schon hat man wieder Leute. So funktioniert Nationalismus gegen Ausbeutung. Spannendes Modell.

Reply

2021-09-30 20:41:21 von FruitSnek

-3 (17)

Avatar

Wenn man keine Ahnung hat warum die Situation in England so ist wie sie ist, denn mit Politik hat es gar nichts zu tun.

Reply

2021-09-30 22:38:46 von ano_9125

+4 (16)

Avatar

Lass uns teilhaben an deinem wissen !

Reply

2021-10-01 02:21:36 von ano_1120

+10 (14)

Avatar

Der Unterschied ist halt: bei den Briten ist es ein vorübergehendes Phänomen, verstärkt durch die Pandermie während es im Solzialismus der Dauerzustand ist.

Reply

2021-10-02 01:18:03 von Taliesin

+1 (7)

Avatar

Seit ziemlich genau 10 Jahren tönt es aus allen Ecken: Das selbstfahrende Auto kommt. - Jetzt wird es Zeit, dass Elon Musk mal in die Puschen kommt.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen