Eine lebenswichtige Bluttransfusion wurde heute abgelehnt..

» «

(+98)

Kommentar (30)    tags: *

Eine lebenswichtige Bluttransfusion wurde heute abgelehnt, weil wir nicht garantieren konnten, dass der Blutspender ungeimpft war. Sicher nur ein anekdotischer Einzel- und Extremfall, aber dennoch exemplarisch: Desinformation kostet Gesundheit und uns viele Nerven. Gerne nochmal zur Erklärung: Eine erforderliche Bluttransfusion wurde von Seiten des Empfängers abgelehnt, weil dieser Patient nur Blut von Ungeimpften erhalten wollte und wir das nicht garantieren konnten. Falls es missverständich war.

Kommentare

2022-08-12 05:42:57 von ano_2230

+68 (120)

Avatar

Du hast als Arzt genug zu tun. Wenn der Patient seine Triage selbst macht, ist das sein Bier. Vielleicht gibt es noch was zu lernen, wenn er dann stirbt. Aber jetzt erst mal ab zum nächsten.

Reply

2022-08-12 05:44:29 von ano_9220

-2 (110)

Avatar

Eigenverantwortung muss nicht von Vorteil sein.
Absolut unantastbar hat sie dennoch zu bleiben.
Niemand hat irgendein Recht, andere zu "ihrem Glück" zu irgendetwas zu zwingen.
Fresst das, ihr widerwärtigen Zwangsimpfungs-Clowns.

Reply

2022-08-12 06:15:37 von ano_2230

-4 (76)

Avatar

Zu einer solidarischen Gesundheitsversorgung hat JEDER seinen Beitrag zu leisten, sowohl mit Geld, als auch damit, dass er sich impfen lässt. Ich möchte eine eigene Krankenkasse für Ungeimpfte. Kassenwechsel nur mit Impfung.
Wer sich gegen die geltende Lehrmeinung verhält, soll das auf eigenes Risiko tun, und nicht der Solidargemeinschaft zusätzlich Arbeit und Kosten verursachen.

Reply

2022-08-12 08:51:48 von ano_4819

+7 (45)

Avatar

> Zu einer solidarischen Gesundheitsversorgung hat JEDER seinen Beitrag zu leisten

Auch Besserverdienende und Vermögende mit Einkünften über den Beitragsbemessungsgrenzen?
Auch privat und freiwillig krankenversicherte?
Auch Beamte und andere nicht KV-pflichtige Personen?

Reply

2022-08-12 08:54:28 von ano_4819

0 (58)

Avatar

> sowohl mit Geld, als auch damit, dass er sich impfen lässt

Das genügt noch lange nicht.
Es ist auch das ärztlich empfohlene Minimalpensum an Pflichtsport abzuleisten (und nachzuweisen), eine strikt vegane Ernährung nach rigorosen Diätplänen nach WHO-Empfehlung einzuhalten, das Sexualverhalten hat sich strengstens an ärztlich verordneten Notwendigkeiten auszurichten, der Besitz und Genuss von Alkohol, Tabak und zuckerhaltigen Getränken ist strafbar zu stellen.
Es ist für jeden weiterhin bindend, auf extrem verletzungsgefährdende Freizeittätigkeiten wie zB Reiten, Zweiradfahren, Fussball oder Kampfsportarten zu verzichten.
Schwangere werden zur maximal machbaren Pränataldiagnostik verpflichtet, und wer sich dennoch dazu entscheidet, ein Kind mit schweren Behinderungen zu gebären, soll für sämtliche daraus resultierenden vermeidbaren Kosten gefälligst selbst aufkommen müssen.
Schliesslich erfordert eine solidarische Gesundheitsvorsorge auch zwingend eine sorgfältige Auslese v

Reply

2022-08-12 08:55:06 von ano_4819

+12 (52)

Avatar

Schliesslich erfordert eine solidarische Gesundheitsvorsorge auch zwingend eine sorgfältige Auslese von lebenswertem und nicht lebenswertem Genmaterial nach dem Stand der eugenischen Wissenschaft.

Oops, dieser Weg von deinen sozialdarwinistisch-autoritären, typisch marxistisch-sozialistischen Thesen, hin zu einem gewissen "pikanteren" Gedankengut war ja verblüffend kurz, oder?

Reply

2022-08-12 13:23:26 von ano_4095

-1 (23)

Avatar

Das mit der Auslese hat mich dann doch überzeugt.

Reply

2022-08-12 18:55:51 von ano_4864

+10 (24)

Avatar

"ihr widerwärtigen Zwangsimpfungs-Clowns" = Hasstirade.

könntest du nicht ein unliebsames Meme einfach überspringen?

Reply

2022-08-12 08:23:18 von ano_8171

+12 (18)

Avatar

Bei einer solidarischen Gesundheitsversorgung, sollte es nur eine Krankenschwester geben, die Beiträge wären geringer und die Leistungen besser. Ansonsten ist das ziemlicher Quark was du da von dir gibst, nach deinem Prinzip hätten wir noch 500 Krankenkassen mehr.
Für, Raucher, Taucher, Schule und Leben, Autofahrer, Ausländer, Veganer..... Diese Liste ist unendlich.

Reply

2022-08-12 08:25:13 von awfs17

-11 (25)

Avatar

Es sollte natürlich Schwule und Lesben heißen.

Reply

2022-08-12 08:49:56 von ano_2230

+14 (24)

Avatar

Was kommt ist, dass die Versicherungen dein Verhalten mit einbeziehen, Raser in der Autoversicherung, Übergewicht und Rauchen in der Krankenversicherung, etc . Dass ein Haus mit Flachdach mehr Versicherung kostet als eines mit schrägem Dach ist heute schon selbstverständlich. Und dann wird Dir dein "Laster" vorgerechnet. Folgeschäden vom Tätowieren übernimmt die Krankenkasse heute schon nicht.

Reply

2022-08-12 08:39:00 von ano_3195

-3 (73)

Avatar

Der Patient wollte einfach nur weiterleben.
Was ist daran falsch?

Reply

2022-08-12 08:52:04 von ano_2230

+8 (40)

Avatar

Der Blutspender, der sich vorher hat impfen lassen, wollte auch weiterleben. Nach gängiger Lehrmeinung ist das Blut eines Geimpften in keiner Weise "schädlich".

Reply

2022-08-12 09:08:19 von ano_1172

-2 (56)

Avatar

Die "gängige Lehrmeinung" umfasste bis vor kurzem auch noch den Aderlass, metallisches Quecksilber als Therapeutikum oder die Irrlehre vom "guten" und "schlechten" Cholesterin.

Frag mal einen Gustl Mollath, was eine ärztliche "Lehrmeinung" wert ist.
Der weiss dir was davon zu erzählen, ebenso wie 'zigtausende noch lebende Opfer von Zwangssterilisationen etc pp.

Reply

2022-08-12 21:18:46 von mradmin

+20 (20)

Avatar

Wer glaubt, er bekommt das Blut genau eines Spenders, der hat das System nicht verstanden.
Es lässt sich nachvollziehen, wer alles an einer Konserve beteiligt war, ja. Aber das ist auch schon alles.
Wer das nicht will, geht bitte rechtzeitig Eigenblut und sucht sich jemanden, der das aufbereitet und lagert. Viel Erfolg und hoffentlich das nötige Kleingeld.

Reply

2022-08-13 07:59:00 von ano_2230

+16 (16)

Avatar

Ja, die Lehrmeinung ändert sich, man könnte sagen, sie evolutioniert. Hat uns etwa 40 Jahre mehr Lebenserwartung gebracht, das will ich nicht missen.

Reply

2022-08-12 09:01:09 von ano_4225

+13 (25)

Avatar

Wenn Zeugen Jehovas die Transfusion verweigern, ist das ok?

Reply

2022-08-12 09:14:24 von ano_1172

+25 (45)

Avatar

Religiöser Wahn billigt alles.
Sogar die brutale Verstümmelung bzw partielle Amputation von Sexualorganen bei Kindern (sogar schon im Säuglingsalter) ohne jeglichen medizinischen Kontext.

Reply

2022-08-12 13:20:21 von ano_3114

-2 (18)

Avatar

Wenn es so weiter geht, können wir unsere Sonnenblumen nur noch einmal an Tag gießen. Der Wassermangel ist schon ein großes Problem.

Reply

2022-08-12 17:55:32 von Rango

+28 (38)

Avatar

Ich glaube, dass es als Arzt/Pfleger sehr belastend ist,
zu sehen, was jemand braucht, und es dennoch nicht verabreichen zu können,
weil der Empfänger sich dagegen wehrt.

Lehrer machen das Tag für Tag durch.

Reply

2022-08-12 18:25:19 von ano_5893

-2 (28)

Avatar

Gott sei Dank dürfen deutsche Bürger, die klaren Geistes sind, über ihr Schicksal selbst entscheiden. Mal sehn wie lange noch.

Reply

2022-08-12 18:53:24 von ano_4864

+42 (44)

Avatar

Na und? Dann bekommt der Empfänger eben keine Transfusion. Ich sehe das Problem nicht.

Reply

2022-08-12 20:03:32 von ano_4237

+1 (39)

Avatar

Wenn impfgegner sterben, ist das für mich absolut in Ordnung.

Reply

2022-08-13 02:02:07 von ano_1181

-1 (21)

Avatar

weil du halt nichts als ein Stück Sch.... bist.

Reply

2022-08-13 04:36:46 von ano_4228

+12 (24)

Avatar

Das ist ja ein super Argument, wow. Man setzt sich einer potentiell tödlichen Krankheit aus, pfeift auf das mögliche Gegenmittel und tritt deswegen ab und ich soll dann Mitleid haben? Da freu ich mich doch eher über freiwerdenden Wohnraum.

Reply

2022-08-12 20:48:08 von ano_2135

+22 (24)

Avatar

Darwin waltet seines Amtes.

Reply

2022-08-12 22:20:10 von ano_2216

+4 (32)

Avatar

Wenn Impfgegner sterben ist das für mich vollkommen in Ordnung...Bist du Gott? Leider werden wir sehen, wer woran eher stirbt...der Feldversuch läuft aktuell noch....

Reply

2022-08-13 01:25:40 von ano_4228

+3 (17)

Avatar

Danke für deine Antwort, auch wenn sie sehr dämlich ist. Was hat Gott damit zu tun, dass ich eine Meinung zum Ableben von Impfgegnern habe? Ich greife ja nicht aktiv ein, das ist erstens verboten und zweitens nicht nötig, da ja manch einer von alleine abtritt. Ich reibe mir einfach feixend die Hände. Das zeugt natürlich nicht gerade von gutem Stil, aber das ist mir ziemlich egal.

Reply

2022-08-13 13:24:11 von ano_0190

0 (16)

Avatar

Unglaublich, er kann sogar perfekt Deutsch schreiben

Reply

2022-08-13 22:23:47 von ano_2216

+13 (15)

Avatar

Ich möchte auch eine Krankenkasse für ungeompfte. So soll doch jeder seine Kosten selbst tragen. Mal schauen, wer besser dran ist...

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen