Zwei Jahre und vier Monate Haft für einschlägig..

» «

(-4)

Kommentar (2)    tags: *

Zwei Jahre und vier Monate Haft für einschlägig vorbestraften 39-Jährigen. Er hatte einer Spielotheken-Mitarbeiterin aus ihrer Wohnung Bargeld und Schmuck geklaut. Stolzenau - "Das ist an Dreistigkeit nicht zu übertreffen", hielt Erste Staatsanwältin Alexandra Stöber in einer Berufungsverhandlung am Landgericht Verden einem 39 Jahre alten Angeklagten vor. Nachdem der Mann in einer Stolzenauer Spielhalle seine Kohle verzockt hatte, war er zu der dort gerade tätigen Spielhallenmitarbeiterin nach Hause geradelt, um bei ihr einzubrechen. Nach der Tat fuhr er wieder in die Spielhalle und ließ sich das geklaute Geld von dem Opfer in Kleingeld wechseln, um weiterzuspielen.

Kommentare

2022-09-29 12:17:02 von Gunter von Esling

0 (4)

Avatar

so ähnlich funktionieren die Hilfspakete unserer Regierung.

Reply

2022-09-29 13:36:46 von osterle

-2 (4)

Avatar

Aber an der Spielsucht der Leute schamlos geldverdienen ist ok?

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen