Als Kellner durften wir nach 22Uhr das nicht verbrauchte..

» «

(+347)

Kommentar (9)    tags:  lebensmittelkrangebmüllessenohne leben kellner gift obdachlose krank stand lebens

Als Kellner durften wir nach 22Uhr das nicht verbrauchte Essen nicht an Obdachlose geben, da die „Gefahr“ bestand, dass sie uns verklagen, falls es zu einer Lebensmittel- vergiftung kommt. Haxen waren um 21:59Uhr 22,90€ wert, um 22 Uhr Müll. Ein krankes System ohne Mitgefühl

Kommentare

2022-12-29 07:47:56 von ano_1982

+30 (74)

Avatar

In diesem ach so krankem System existiert die beste soziale Absicherung weltweit. Kein Land kümmert sich um kranke oder behinderte Menschen so gut wie Deutschland. Deutschland bietet Menschen aus anderen Ländern die in Not geraten sind eine Zuflucht. Jedes Kind hat nicht nur das Recht sondern die Pflicht eine Schule zu besuchen... Natürlich ist auch in unserem Land nicht alles perfekt gerade wenn man die Vergangenheit betrachtet aber auch in der Gegenwart trotzdem ist es schade dass immer nur einige wenige Punkte rausgepult werden über die man dann meckern kann. Das große ganze sollte man betrachten.

Reply

2022-12-29 10:30:36 von ano_0764

0 (26)

Avatar

Hundertprozentige Zustimmung. Reichsbürger schaut her und denkt mal nach anstatt sich vor den Karren zu spannen der schlechte Stimmung verbreiten soll.

Reply

2022-12-29 09:21:00 von ano_9120

-1 (23)

Avatar

Vollgemampfte POLITIKER vs Armen

Reply

2022-12-29 09:30:17 von ano_7131

+30 (48)

Avatar

... dann wird das Essen symbolisch für 1 Cent verkauft, ggfs kann der Cent dem Bedürftigen vorher gespendet werden ...

Lösungen innerhalb des Systems suchen und nicht immer nur meckern!

Reply

2022-12-29 09:59:14 von ano_4246

-1 (33)

Avatar

Und was ist mit veganen Obdachlos:Innen ? Da denkt wieder keiner nach.

Reply

2022-12-29 10:14:58 von ano_9162

+37 (45)

Avatar

und bei zahlenden Gästen besteht die Gefahr, verklagt zu werden, nicht?

Reply

2023-01-02 00:37:07 von ano_3159

+4 (4)

Avatar

Obdachlose haben ja auch Top-Anwälte !

Reply

2022-12-29 11:35:29 von ano_1182

+23 (29)

Avatar

Jede Anordnung wird schon einen Grund haben, wenn man etwas gutes macht und dann eventuell ärger hat,lässt man es sein
Es ist auch für Firmen günstiger Ware wegzuschmeißen als sie zu spenden da sie dann Steuern darauf bezahlen müssen. Da sollten die Rahmenbedingungen mal geändert werden

Reply

2022-12-30 09:55:26 von ano_2200

+7 (13)

Avatar

Das ist so ein Unsinn. Was soll mit dem geschenkten Essen anders sein, als mit dem gekauften für 23€?
Entweder es ist genießbar oder eben nicht. Da geht es nur darum, dass jemand Angst hat, er könnte Essen an jemanden verschenken, welches der Beschenkte sonst gekauft hätte. Und die Versicherer sind die neuen Gesetzgeber?!

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen