» «

(+304)

Kommentar (8)    tags:  zahlenmanntrollberggeldanne bahn berge kontrolle teuer tier bahnhof hund stand

Polizist passt während Haft auf Hund eines Häftlings auf. Bei der Kontrolle eines Mannes am Nürnberger Hauptbahnhof stellten der Polizist und sein Kollege fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl bestand. Da der 62-Jährige die verhängte Geldstrafe nicht zahlen konnte, muss er ersatzweise für 40 Tage in Haft. Da sich kein Angehöriger um seinen dreijährigen Mischlingsrüden,,Odin" kümmern kann und einen Tierheimplatz zu teuer wäre, bot ihm der Polizist an, sich die 40 Tage um "Odin" zu kümmern.

Kommentare

2023-02-23 07:22:40 von Westwind

+43 (47)

Avatar

Die Polizei, dein Freund und Helfer ...

Reply

2023-02-23 09:08:00 von Knorx

-4 (26)

Avatar

Immer druff, auf die schwarzfahrenden Schwerverbrecher! Ist Knast für so ein schweres Vergehen nicht etwas zu mild?

Reply

2023-02-23 11:20:09 von aik74

+16 (18)

Avatar von aik74

Wo steht was vom Schwarzfahren? Erst Hirn einschalten, dann erst Mundwerk!

Reply

2023-02-23 11:33:12 von ano_7988

+2 (20)

Avatar

Wahrschenlich kein Schwarzfahrer, sondern ein GEZ-Nichtbezahler. Da greift der Staat durch, aber sowas von!

Reply

2023-02-23 12:09:54 von Knorx

+3 (7)

Avatar

@aik74: Schön, wenn man was zum einschalten hat!

Reply

2023-02-23 11:43:39 von Moggy73

+21 (23)

Avatar

wird evtl wieder rumzensiert, aber was solls... älterer Obdachloser konnte ne kleine Geldsumme als Strafe nicht zahlen, muss dafür 40 Tage sitzen....
was letztlich WIR zahlen und überflüssig wie ein Kropf ist.
Polizist kümmert sich lobenswert um den 4beinigen Gefährten...

Reply

2023-02-23 18:11:15 von ano_5054

+5 (13)

Avatar

Und straffällige Goldstücke kommen, selbst wenn sie vergewaltigt haben, nicht in den Knast.

Reply

2023-02-23 22:13:23 von ano_2287

+2 (4)

Avatar

Hätter er nicht einfach seine Rechnung bezahlen können? Wäre bestimmt billiger als so'nen großen Hund 40 Tage durchzufüttern. Vom Stress für Hund, Halter und Samariter, will ich gar nicht erst anfangen.

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen