» «

(+121)

Kommentar (25)    tags:  ampelenergiewendeläuftdochsuperstrom baden rauchen ende atomkraft energie

Ampel: Die Energiewende läuft doch super wir brauchen keine Atomkraftwerke./ Die Energiewende: In Baden-Württemberg Kapazitäten sind ausgelastet - Bürger sollen möglichst wenig Strom verbrauchen

Kommentare

2024-01-18 13:18:53 von ano_0210

+17 (73)

Avatar

Äh, die Abschaltung der AKWs wurde von der Regierung Merkel beschlossen, hat also nichts mit der Ampel zu tun

Reply

2024-01-18 15:14:15 von ano_5253

+49 (105)

Avatar

Stimmt...... aber angesichts der Energiekrise hätte man die Möglichkeit gehabt, diesen Beschluss auszusetzen.

Reply

2024-01-18 17:34:17 von ano_0210

+29 (77)

Avatar

Kein Beschluss, das wurde durch ein Gesetz geregelt. Und die Ampel hat die Laufzeit um 3 Monate verlängert. Mehr ging aber nicht, da die Brennstäbe bereits am Ende der Laufzeit angelangt waren.

Noch mehr verlängern hätte also erst mal neue Brennstäbe benötigt, deren Lieferung mind. 1 Jahr dauert. Und bei den noch verfügbaren AKWs waren vorgeschrieben Wartungen ausgesetzt worden, da ja die Abschaltung beschlossen war.

Eine Verlängerung hätte also erst mal ein komplette Überholung incl. der dann folgenden neuen Betriebsgehmigung bedurft und das wollten selbst die Betreiber nicht, weil das sehr teuer gekommen wäre

Reply

2024-01-18 19:51:44 von ano_1673

-3 (27)

Avatar

Verwirre die Leute nicht mit Fakten!

Reply

2024-01-19 06:23:54 von ano_7588

+22 (76)

Avatar

Warum wurden/werden dann andere Gesetze/Beschlüsse der alten Regierung geändert (bsp. Krankenversicherungsbeitrag,E-Auto-Förderung, Mehrwertsteuer für Gastwirte u.v.m)
Es ist wie immer:

Wenn man gewollt hätte, hätte man es machen können

Die Betreiber hatten zugesagt, Wartung und Brennstäbe hätten geschoben werden können.
Der Hinweis, dass es Merkel 2011 gemacht hat ist nur dumm. Andere Länder um uns herum setzen auf Atomkraft, nur der deutsche Michel zahlt gerne und ist Geisterfahrer

Reply

2024-01-19 08:23:21 von ano_4246

+9 (39)

Avatar

Da ändert doch jetzt die Regierung das Einbürgerungsrecht.

Wie kann das sein? Ist doch durch Vorgängerregierungen auf ewig festgelegt

Reply

2024-01-19 08:28:21 von ano_8129

-2 (48)

Avatar

@ano_5253 - Eine Energiekrise gibt es nicht. Das sind Fake-News und wird von der Putin-Propaganda und Nachplapperern herbeigeredet.

Reply

2024-01-19 09:16:19 von ano_1664

+14 (24)

Avatar

Nein, den Beschluss hätte man nicht zurück nehmen können. Man hätte neue Brennelemente benötigt. Jetzt rate mal, wo die herkommen.

Reply

2024-01-19 06:21:41 von ano_8158

+15 (49)

Avatar

Außerdem bedeutet die Meldung, dass zuviel Strom verfügbar ist und das Netz die zusätzliche Menge, wenn AKWs noch laufen würden, ebenfalls nicht aufnehmen könnte. Der Netzausbau wurde nochmal von welcher Regierung verschlafen?

Reply

2024-01-19 06:29:18 von ano_7588

+10 (30)

Avatar

Wenn zuviel Strom da ist, sollen die Bürger sparen?
Wenn die Kapazitäten unserer Stromerzeugung ausgelastet ist, also mehr können sie nicht erzeugen, dann ist zuviel Strom da?
Da steht nichts davon, dass das Netz ausgelastet ist, sondern es ist die Rede von den Erzeugerkapazitäten

Reply

2024-01-19 07:41:42 von ano_9174

+3 (31)

Avatar

@ ano_7588: Richtig, das ist eine dämlich formulierte Meldung der Strombetreiber, die nicht von ihrem alten Denken wegkommen und lieber Panik verbreiten, als in die Zukunft zu investieren. Energieerzeugung sowohl aus fossilen Brennstoffen, als auch aus Atomernergie sind ein natürliches Auslaufmodell. Weil die Ressourcen irgendwann aufgebraucht sind. Nichts steht unendlich zur Verfügung, das sollte einem schon der vernüftige Menschenverstand sagen.

Reply

2024-01-19 07:55:17 von ano_4246

+7 (33)

Avatar

Nun, auch die Sonne explodiert mal....
Allerdings nimmt man eine "Umstellung" doch nicht derart vor, dass man erst abschaltet und sich dann fragt, ob die Alternativen reichen.
Erst Alternativen schaffen, die die Last bringen, dann sukzessive abschalten

Das sollte einem schon der vernünftige (ich habe das mal richtig geschrieben) Menschenverstand sagen.

Und nein, mit unseren geringen CO2 Anteil könnten wir so vorgehen, wir müssen uns nicht selbst ruinieren

Reply

2024-01-19 08:06:53 von ano_6173

+9 (37)

Avatar

Ist einzig und allein ein Problem des Netzausbaus. Fragt mal Herrn Söder, wer da gebremst hat.

Und nochmal zur Verdeutlichung der Größenordnung: 2023 wurde in einem einzigen Jahr weltweit smear Solarkapazität geschaffen, als weltweit Atomkraft in allen Jahrzehnten vorher zusammen!

Und bitte erinnert Eich dran, wie im heißen Sommer französische Atomkraftwerke wegen niedriger Wasserstände mit Strom u.a. Aus Deutschland gekühlt werden mussten. Ja, sie müssen nämlich auch beim runterfahren gekühlt werden.

Und wer von Euch möchte neben einem Atommülllager leben? Vielleicht neben so etwas wie der Asse?

Oder möchte vielleicht jemand in Pripyat oder Fukushima spazieren gehen … oder gar Pilze sammeln? Oder in Majak?

Reply

2024-01-19 08:47:44 von ano_4246

-4 (30)

Avatar

Wieviel weltweit erzeugt wurde ist mumpe.
Wir müssen unseren Bedarf decken können.
Lt. Statistischem Bundesamt (welches wahrscheinlich von Putin unterwandert ist) können wir nur 40% unseres Bedarfes aus erneuerbaren decken.

Reply

2024-01-19 09:43:34 von ano_2107

+9 (17)

Avatar

Letztes Jahr > 50% lt aktueller Statistik.

Reply

2024-01-19 09:45:13 von ano_2107

+7 (17)

Avatar

Letztes Jahr > 50% lt aktueller Statistik.
(Und die AKWs hätten bei Nucht-Abschaltung max 7% beigetragen.)

Reply

2024-01-19 14:25:52 von Trigger

+6 (12)

Avatar

Das liegt daran, dass Baden-Württemberg die Stromtrassen nicht ausgebaut hat - genauso wie Bayern. Strom produziert Deutschland genug. In den beiden Bundesländern wird das Licht wohl zuerst ausgehen. Das hat nichts mit der Abschaltung der teuersten Stromerzeugung mittels Atomstrom zu tun.

Reply

2024-01-19 15:28:49 von ano_4246

-1 (13)

Avatar

Dann müsste es ja so sein, dass Norddeutschland rein mit erneuerbaren zu versorgen ist. Ist aber nicht so. Es liegt eben nicht an fehlenden Trassen

Reply

2024-01-19 14:43:40 von ano_6031

-3 (9)

Avatar

Jo, so viel genug, dass DE Strom importieren muss aus Frankreich...

Reply

2024-01-19 15:03:58 von Trigger

+5 (11)

Avatar

Deutschland importiert und exportiert Strom, übrigens auch nach Frankreich - das nennt sich europäisches Verbundnetz. Frankreich hatte übrigens große Probleme mit ihren AKW und hat auch deutschen Strom aus Wind und Sonne bezogen. Deutschland produziert über das Jahr 10% mehr Strom als der Eigenbedarf beträgt.

Reply

2024-01-19 15:31:34 von ano_4246

+1 (11)

Avatar

Informiere dich, das war mal. Wir beziehen mehr als wir abgeben.
Des Weiteren ist die Jahresbetrachtung falsch. Was nützt mehr Strom im Sommer, denn wir dann ggf. abegen, wenn im Winter keine Sonne scheint und wir viel beziehen müssen

Reply

2024-01-19 18:19:33 von Trigger

+4 (6)

Avatar

Im Dezember 2023 exportierte Deutschland 6,3 Terrawattstunden und importierte 3,7 Terrawattstunden. Mit dem weiteren Ausbau von erneuerbaren Energien und Speichern wird sich das fortsetzen.

Reply

2024-01-19 15:55:57 von ano_6250

+8 (8)

Avatar

Das Problem ist immer noch die Speicherung. Das ist allen bekannt.
Zu einer Lösung kommen wir aber nur wenn wir daran arbeiten.
An alten Lebensweisen festhalten bringt nun mal keine Veränderung.
Veränderung brauchen wir aber auf die Dauer. Selbst die Emirate bereiten sich auf eine Zeit vor, in der Fossile Brennstoffe nicht mehr verfügbar sind.

Reply

2024-01-20 10:57:22 von ano_9123

+3 (3)

Avatar

Hört doch endlich mal auf mit diesen Atomkraft-Märchen. Die Dinger können vllt. paar Prozent Grundlast abdecken, was nicht viell bringt und gegenüber steht das sie komplett unrentabel sind, kein Versicherer sich findet oder zu horrenden Kosten was es noch unrentabler macht, es nur ein paar internationale Firmen weltweit gibt die es bauen, aber eh keine Kapazitäten mehr haben, der Bau 15-40J dauert usw.

Reply

2024-01-31 15:55:58 von malü

0 (2)

Avatar

Ein Land mit Stromproblemen will das wir alle E Autos fahren.... ähhh...findet den Fehler !
ps: der Fisch stinkt vom Kopf her.... alte Weisheit aus Nordeutschland

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen