» «

(+361)

Kommentar (13)    tags:  wandrichtigreisekein problemproblemehamas migration stand gemeine parteien suchen allgemein extrem wanderung troll tische kontrolle tisch gemein politik wander trottel allgemeine

Lese in mehreren Artikeln, man dürfe die „AfD" nicht die Themen setzen lassen, insbesondere bei der Migrationspolitik", und gerade die bürgerlichen Parteien sollten „nicht die Agenda der,AfD' übernehmen". Ich halte diese Aussagen für nicht richtig, denn das tut ja so, als gebe es bei Migration, Zuwanderung, Asyl et cetera eigentlich gar kein Problem, sondern nur die „AfD" mache es zu einem und rede es den Leuten ein. Mein Eindruck ist, dass so bei vielen erst recht der Eindruck entsteht, man halte sie für zu blöd, um selbst Probleme zu erkennen. Ich bin überzeugt, dass der richtige Weg ist, sehr wohl zu thematisieren, was zu thematisieren ist - selbstverständlich auch Migration, Zuwanderung, Asyl etc., mit allen Herausforderungen. Dies aber differenziert zu tun, die Probleme zu benennen (siehe die antisemitischen Hamas-Volltrottel), aber nicht zu verallgemeinern und Sündenböcke zu suchen. Nicht „no borders!" zu fordern und Einreise ohne Kontrolle zuzulassen, sich aber auch nicht in Abschiebeforderungen zu überbieten. Mit anderen Worten: Selbstverständlich muss man diese Themen behandeln. Mit Verstand. Und sie eben nicht Extremisten überlassen.

Kommentare

2024-01-22 09:47:47 von ano_9131

+89 (157)

Avatar

Die aktuelle Situation zeigt dass das was die Leute, die Verstand haben (und als Rechts betitelt wurden) sich endlich eintritt. Die ersten Migranten ziehen ab weil sie kein Cash kriegen sondern "nur" Bezahlkarten. So eine Frechheit hab ich schon lange nicht mehr gesehen aber jetzt zeigt das Gesocks sein wahres Gesicht. Sollte man auch bei Hartzis durchsetzen - passt auf wieviele dann schlagartig arbeit finden

Reply

2024-01-22 10:02:17 von Ch.Rosh

+26 (58)

Avatar

Hartzis heißen seit neuestem Bürgis.

Reply

2024-01-22 11:28:37 von ano_6044

+1 (23)

Avatar

@ano_9131:
"Die ersten Migranten ziehen ab weil sie kein Cash kriegen sondern "nur" Bezahlkarten."
Die eine Seite sagt, sie gehen weil sie kein Geld mehr bekommen, die andere Seite sagt, sie gehen weil sie Angst vor der AfD und den Rechten haben. Die Wahrheit wird wie so oft irgendwo dazwischen liegen.
"Sollte man auch bei Hartzis durchsetzen - passt auf wieviele dann schlagartig arbeit finden"
Falls Du es noch nicht mitbekommen hast: tagesschau.de/inland/innenpolitik/buergergeld-sanktionen-102.html

Reply

2024-01-22 19:36:41 von ano_6173

+1 (33)

Avatar

Menschenverachtendes undifferenziertes und kenntnisreiches Geschwurbel.
Mit solchen pauschalisierten Verungplimpfungen sind keine konstruktive Lösungen zu erreichen.

Reply

2024-01-22 11:18:39 von ano_8194

+61 (69)

Avatar

Man hat mitunter das Gefühl, dass eher wohl integrierte berufstätige Ausländer abgeschoben werden, als solche die Integration ablehnen und kein Interesse daran haben Deutsch zu lernen und zu arbeiten.

Reply

2024-01-22 14:14:54 von ano_5197

0 (26)

Avatar

Wie man beobachten könnte, wird von Seiten der Regierung daran gearbeitet.
So wurden bestimmte Staaten als sichere Herkunftsländer eingestuft und mi Anderen wurden Rücknahmevereinbarungen getroffen.
Auf EU-Ebene wurden neue Bestimmungen erlassen und das Verfahren gestrafft.
Es ist noch nicht alles gut, aber die Probleme werden gesehen und angegangen.
Aber erwartet keine Wunder.
Die verspricht nur die AfD, die muss aber auch nicht liefern.

Reply

2024-01-22 14:17:18 von ano_3124

+15 (39)

Avatar

Mein Vorschlag wäre:
- Alle Asylbewerber werden kaserniert. d.h. bekommen in einem Hotel mit hohem Zaun außenrum Vollverpflegung. Kein Geld, kein garnix.
- nach spätestens 5 Monaten haben sie die Entscheidung, ob sie bleiben können oder ein Flugticket nach Hause.

Ein ganz wichtiger Grund für das deutsche Migrantenproblem: Ein Bewerber kann sich sicher sein, dass seine Entscheidung DREI JAHRE dauern wird. So lange bekommt er Bezüge in Höhe des Bürgergelds und kann ausserdem noch schwarz arbeiten und damit seine Familie zuhause unterstützen. Und auch noch den Schlepper bezahlen.

Reply

2024-01-22 15:00:27 von ano_5253

+24 (32)

Avatar

BRAVO UND DANKE, HASNAIN KAZIM, FÜR DIESEN TOLLEN TEXT!!!!!!

Reply

2024-01-22 17:40:01 von ano_8175

+14 (42)

Avatar

Ja, das Problem mit der Migration gibt es schon seit langem und keine der etablierten Parteien hat es ernst genommen. Nur eine kleine Partei (am Anfang) hat dieses Problem sofort erkannt. Jetzt ist die AfD groß geworden wegen diesem Thema und alle anderen bellen : wie konnte das passieren? Ich brauche keine Parteien, die keine Weitsicht haben, die gegen Deutschland agieren, die sich amateurhaft und diletantisch verhalten und das einzige was deren einfällt ist die AfD, die endlich Ordnung in der Sache einbringen will zu verbieten. Deshalb AfD!

Reply

2024-01-23 02:14:42 von Trigger

+4 (20)

Avatar

Aber natürlich, die AfD wird für "Ordnung" sorgen. Auch die Meinung von "Hasnain Kazim" ist nicht gerade Pro-AfD, sondern kritisiert zu Recht das Agieren aller Parteien. Kasim ist Pate von "Schule ohne Rassismus Schule mit Courage" in Lübeck. Vielleicht mal bei Wikipedia nachlesen...

Reply

2024-01-23 07:35:27 von ano_5253

+16 (20)

Avatar

....ja, und er benennt die Dinge auf eine sachliche und realistische Art und Weise, ohne hysterische Parolen nach links oder rechts . Genau DAS fehlt in diesem Land! Gefällt mir !

Reply

2024-01-23 07:39:34 von ano_3179

+2 (20)

Avatar

Das alles hat schon lange nichts mehr mit Verstand zu tun. Es geht nur noch darum, Deutschland und Europa vor dem Untergang zu retten. Auch mit Waffengewalt.

Reply

2024-01-23 08:09:47 von ano_4945

+3 (7)

Avatar

Weniger Kommunikation, mehr Ergebnisse?

Reply

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen. Anmelden

Kommentar hinzugefügen