Eine ältere Dame kommt in eine Zoohandlung und schaut sich..

(+10)

Eine ältere Dame kommt in eine Zoohandlung und schaut sich die vielen Tiere an. Vor dem Papageien-Käfig bleibt sie stehen und fragt: "Na du kleiner bunter Vogel, kannst du auch sprechen?" Darauf der Papagei: "Na du alte Krähe, kannst du auch fliegen?" Kommentar (0) | tags:

Deutschland diskutiert über eine kleine (nicht mal bekannte..

(+57)

Deutschland diskutiert über eine kleine (nicht mal bekannte Anzahl) von Betrugsfällen beim Kindergeld. Würde Deutschland doch mit der selben Energie Superreiche diskutieren, die ihr Geld in Steueroasen verstecken. Und den Milliardenschaden, den sie verursachen. Kommentar (2) | tags:   #kinder

Warum ?





(+26)

Kommentar (0)

Traumjob Friedhofsgärtner: Kreativ mit Menschen..

(+24)

Traumjob Friedhofsgärtner: Kreativ mit Menschen arbeiten, aber nicht mit ihnen diskutieren müssen. Kommentar (0) | tags:

A: "Du hast 500 Backsteine im Flugzeug und wirfst einen.."

(+5)

A: "Du hast 500 Backsteine im Flugzeug und wirfst einen raus, wie viele hast du dann noch?" B: "Einfach, 499." A: "Richtig, gut. Wie viele Schritte brauchst du, um eine Giraffe in einen Kühlschrank zu stecken?" B: "Auch einfach. 3 Schritte: Kühlschrank auf, Giraffe rein, Tür zu." A: "Wieder richtig. Und wie viele Schritte brauchst du, um einen Elefanten in den Kühlschrank zu stecken?" B: "Ist doch easy. 4 Schritte: Kühlschrank auf, Giraffe raus, Elefant rein, Tür zu." A: "Du bist echt schlau. Der Löwe veranstal- -tet eine Versammlung. Alle Tiere sind da, außer einem. Welches fehlt?" B: "Haha, der Elefant. Der ist noch im Kühlschrank." A: "Du bist clever, nur noch eine Frage: Du musst einen Fluss im Dschungel überqueren, den allerdings Krokodile benutzen. Was machst du?" B: "Das ist auch wieder leicht. Du springst rein und schwimmst durch, die Krokodile sind auf der Versammlung...." A: "Gut, du springst in den Fluss und schwimmst los. Du bist tot, wie ist das passiert?" B: "Hähhh??..." A: "Du wurdest von einem Backstein (schon vergessen?) erschlagen... ;)" Kommentar (0) | tags:

Person: Ich möchte keine Haustiere haben.Gesellschaft..

(+85)

Person: Ich möchte keine Haustiere haben. Gesellschaft: Das können wir verstehen. Haustiere sind eine große Verantwortung und kosten viel Geld. Man sollte sich diese Entscheidung gut überlegen. Person: Ich möchte keine Kinder haben. Gesellschaft: W A S ? !!! Kommentar (0) | tags:   #kinder

Ich weiß echt nicht mehr, wie wir früher ohne Freistoßspray..

tiere

(+23)

Ich weiß echt nicht mehr, wie wir früher ohne Freistoßspray überlebt haben. Wir waren wie Tiere. Kommentar (0) | tags: #tiere

Wenn du mich mit unterdrückter Nummer anrufst, respektiere..

(+77)

Wenn du mich mit unterdrückter Nummer anrufst, respektiere ich deine Privatsphäre und gehe nicht ran. Kommentar (0) | tags:

Am ersten Tag nach seiner Scheidung, packte er traurig..

(+38)

Am ersten Tag nach seiner Scheidung, packte er traurig seine Sachen in Kartons, Kisten und Koffer. Am zweiten Tag kam die Umzugsfirma und holte seine Sachen ab. Am dritten Tag setzte er sich zum letzten Mal an seinen schönen Esszimmertisch, hörte sich sanfte Hintergrundmusik an und machte es sich mit einem Kilo Shrimps, einer Dose Kaviar, drei Dosen Sardinen und einer Flasche Schampus noch mal gemütlich. Als er fertig war, ging er in jedes einzelne Zimmer, tauchte halb angebissene Shrimps in Kaviar und stopfte sie zusammen mit einigen Sardinen in das Rohr der Gardinenstange. Dann säuberte er die Küche und ging aus dem Haus. Am vierten Tag kam seine Exfrau mit ihrem neuen Freund zurück, und alles war eine einzige Glückseligkeit. Dann fing das Haus langsam an zu stinken. Sie versuchten alles. Reinigen, wischen, lüften. Die Teppiche wurden dampfgereinigt. Sogar nach toten Nagetieren haben sie gesucht. Duft wurde versprüht, Lufterfrischer wurden überall aufgehängt. Der Kammerjäger legte Mausefallen aus. Behälter mit giftigem Zeug wurden aufgestellt, um irgendwelches Ungeziefer zu killen. Während dieser Zeit waren die beide in ein Hotel gezogen. Letzen Endes haben sie sogar den Teppichboden rausgerissen. Nichts hat funktioniert. Inzwischen blieben die Freunde weg und auch sonst kam kein Besuch mehr. Die Handwerker weigerten sich im Haus zu arbeiten und die Putzfrau hatte auch gekündigt. Schließlich hielten sie den Gestank nicht mehr aus und beschlossen das Haus zu verkaufen. Als sie nach einem Monat keinen Käufer fanden, halbierten sie den Preis, aber auch das half nicht. Sie fanden einfach keinen Käufer für das stinkende Haus. Inzwischen weigerten sich sogar die Makler und riefen schon gar nicht mehr zurück. Schließlich, wollten sie nicht noch länger auf einen Käufer warten, gingen zur Bank und nahmen einen Kredit auf, um eine neue Bleibe zu kaufen. Dann rief er seine Exfrau an und fragte, wie es denn so läuft. Sie erzählte ihm den Alptraum vom stinkenden Haus. Er hörte höflich zu und sagte dann, dass er sein altes Zuhause so schrecklich vermisse und bereit wäre das Haus für einen günstigen Preis zu übernehmen, wenn sie dagegen seine Unterhaltsver- -pflichtung reduziere. In der Annahme, dass er keine Ahnung hatte, wie schlimm der Gestank wirklich war, einigten sie sich bei einem Zehntel des Preises, was das Haus wirklich wert war. Sie bestand natürlich darauf alles sofort abzuwickeln. Er war einverstanden und innerhalb von zwei Stunden hatten sie den ganzen Papierkram beim Notar erledigt. Eine Woche später guckte er seiner Exfrau und ihrem Freund amüsiert zu, wie die Umzugsfirma ihre Sachen abholte und ins neue Haus brachte. Sogar die Gardinenstangen haben sie mitgenommen! Kommentar (0) | tags:   #handwerker  #umzug

Das einzige Lager, dass ich auf deutschem Boden..

(+53)

Das einzige Lager, dass ich auf deutschem Boden akzeptiere, ist das dänische Bettenlager. Kommentar (2) | tags:

Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen..

(+154)

Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen: Deutschland schiebt ganze Familien, die teils Jahrzehnte hier gelebt haben und bestens integriert sind, in den Kosovo ab. Und Jens Spahn will jetzt Pflegekräfte aus dem Kosovo und Albanien rekrutieren. Das Gras will ich auch. Kommentar (0) | tags:





Gehe zur Seite: