Lustige Bilder - Feld

Die USA, wenn sie ihre Feinde, ihre Verbündeten und eigenen..

(+26)

Die USA, wenn sie ihre Feinde, ihre Verbündeten und eigenen Bürger 24/7 ausspionieren. Die USA, wenn ein dämlicher Ballon über Maisfelder in Nebraska fliegt. Kommentar (0) | tags:

Feldfische....total lecker ☺..

(+19)

Kommentar (8) | tags:

Warum ?





(+26)

Kommentar (0)

(-28)

hey du, wir sind ein junggebliebenes paar (m,48 & nb,50) aus wuppertal-elberfeld und suchen noch eine person für schöne abende zu dritt. schreib uns doch gern zurück. Kommentar (1) | tags:

Wer braucht schon ein Kochfeld...?

(+4)

Kommentar (3) | tags:

Erdlinge! Um euch für eure Blödheit zu strafen, wird diese..

(+16)

Erdlinge! Um euch für eure Blödheit zu strafen, wird diese Stadt nun zerstö... Äh... Moment... Das ist gar nicht Krefeld? Kommentar (2) | tags:

Ein Bauer in Argentinien pflanzte Maissamen so an, dass..

(-11)

Ein Bauer in Argentinien pflanzte Maissamen so an, dass sich nach dem Wachsen ein Abbild von Leo Messi bildete. Er widmete dafür ein Feld von 50 Hektar. Spezielle Algorithmen halfen dabei, die ungewöhnliche Ähnlichkeit zu erzeugen, indem sie berechneten, wie die Maissamen gepflanzt werden mussten, um das Bild zu erzeugen. Kommentar (0) | tags:

Dicker Schlamm, überflutete Felder: Der Biber wird zum..

(-56)

Dicker Schlamm, überflutete Felder: Der Biber wird zum neuen Verbündeten der Ukraine Kommentar (0) | tags:

Wer weiß was Tafeldienst ist, ist alt...

(+139)

Wer weiß was Tafeldienst ist, ist alt. Kommentar (18) | tags:

Mit dieser neuen App weiss ich immer sofort, wenn ich mein..

(+33)

Mit dieser neuen App weiss ich immer sofort, wenn ich mein Umfeld langweile. Da! Jetzt! Kommentar (0) | tags:

Ein Mann ging mit seinem Hund eine Straße entlang...

(+248)

Ein Mann ging mit seinem Hund eine Straße entlang. Der Mann genoss die Landschaft, als ihm plötzlich einfiel, dass er tot war. Er erinnerte sich daran, dass er gestorben war und dass der Hund, der neben ihm lief, schon seit Jahren tot war. Er fragte sich, wohin der Weg sie führen würde. Nach einer Weile standen sie vor einer hohen, weißen Steinmauer. Sie sah aus wie feiner Marmor. Auf der Spitze eines langen Hügels wurde sie von einem hohen Bogen durchbrochen, der im Sonnenlicht leuchtete. Als er davor stand, sah er in dem Bogen ein prächtiges Tor, das wie Perlmutt aussah, und die Straße, die zu dem Tor führte, war wie pures Gold. Er ging mit dem Hund auf das Tor zu, und als er näher kam, sah er auf der einen Seite einen Mann an einem Schreibtisch sitzen. Als er nahe genug kam, rief er: "Entschuldigen Sie, wo sind wir hier? Hier ist der Himmel, Sir", antwortete der Mann. Hätten Sie zufällig etwas Wasser?", fragte der Mann. 'Natürlich, mein Herr. Kommen Sie herein, und ich lasse Ihnen gleich Eiswasser bringen". Der Mann gestikulierte, und das Tor begann sich zu öffnen. Darf mein Freund", er deutete auf seinen Hund, "auch eintreten?", fragte der Reisende. Es tut mir leid, Sir, aber wir nehmen keine Haustiere an. Der Mann überlegte einen Moment, dann wandte er sich wieder der Straße zu und setzte den Weg mit seinem Hund fort. Nach einem weiteren langen Spaziergang und auf der Spitze eines weiteren langen Hügels kam er an einen Feldweg, der durch ein Hoftor führte, das aussah, als wäre es nie geschlossen worden. Es gab keinen Zaun. Als er sich dem Tor näherte, sah er drinnen einen Mann, der an einem Baum gelehnte ein Buch las. Entschuldigen Sie!", rief er dem Mann zu. Haben Sie etwas Wasser? 'Ja, sicher, da drüben ist eine Pumpe, kommen Sie rein...' Wie wäre es mit meinem Freund hier?" Der Reisende deutete auf den Hund. Bei der Pumpe müsste ein Napf stehen.' Sie gingen durch das Tor, und tatsächlich, dort stand eine altmodische Handpumpe mit einer Schüssel daneben. Der Reisende füllte den Wassernapf und nahm selbst einen großen Schluck, dann gab er dem Hund etwas davon. Als sie satt waren, gingen er und der Hund zurück zu dem Mann. Wie nennst du diesen Ort?", fragte der Reisende. Das ist der Himmel", antwortete er. Nun, das ist verwirrend", sagte der Reisende. Der Mann am Ende der Straße sagte, das sei auch der Himmel. Oh, Sie meinen den Ort mit der goldenen Straße und den perlenbesetzten Toren? Nö. Das ist die Hölle.' Macht es dich nicht wütend, dass sie deinen Namen so benutzen? 'Nein, wir sind nur froh, dass sie die Leute aussortieren, die ihre besten Freunde zurücklassen würden. Kommentar (9) | tags:





Gehe zur Seite: