Ich habe ein Schwein und...

(+57)

Ich habe ein Schwein und einen Kraken gekreuzt, es war ein ziemliches Specktakel. Kommentar (0) | tags:

1. Mai: Heute überwinden wir...

(+56)

1. Mai: "Heute überwinden wir das kapitalistische Schweine- system und vernichten die Bonzenklasse bis zum Sieg der Revolution!" 2. Mai: "Einen Java Chip Light Frappuccino blended be- verage und einen Triple Chocolate Muffin zum Mitnehmen. Ich bin der Jochen." Kommentar (0) | tags:

Warum ?





(+26)

Kommentar (0)

Interessant :)

(+57)

Kommentar (0) | tags: #wild schweine

(+49)

Maik (28) schmeißt 2kg Schweineabfälle vom Netto auf den Elektrogrill und po- stet das Bild bei Facebook mit „WIR LASSEN UNS DIE DEUTSHCE KULTUR NICHT VERBIEHTEN" Kommentar (5) | tags:

Mahnwache für Kampfhund Chico?

(+170)

Mahnwache für Kampfhund Chico? Ich sag's ja nur ungern, aber während Sie diesen Tweet lesen, werden Schweinchen Horst und Hanni mit CO2 vergast, die Kühe Rosi, Ella und Emma mit Bol- zenschuss niedergestreckt sowie die Hühner Annegret, Moni, Elisa, Jo und Kim per Fließband geköpft. Kommentar (1) | tags:   #hühner

Ein Angestellter versucht, sich in der Mittagspause..

(+40)

Ein Angestellter versucht, sich in der Mittagspause neben seinen Chef zu setzen. Der setzt aber nur einen angewider- -ten Blick auf und sagt arrogant: „Ein Schwan sollte nicht mit einem Schwein befreundet sein.“ Der Angestellte lächelt und antwortet: „Dann fliege ich eben zum nächsten Tisch.“ Dem Chef bleibt vor Zorn fast der Bissen im Hals stecken und er beschließt, sich bei dem vor- -lauten und schlagfertigen Angestell- -ten zu rächen und ihn so richtig auflaufen zu lassen. Am nächsten Tag ruft er ihn in sein Büro und sagt: „Heute ist es Zeit für Ihr Mitarbeitergespräch. Am Ende bekommen Sie eine Art Zeugnis ausgestellt. Ich stelle Ihnen einfach ein paar Fragen und Sie antworten. Verstanden?“ Der Mann nickt. Schließlich stellt der Boss die vorgeschriebenen Fragen aus dem Formular, die der Angestellte alle mit Bravour beantwortet. Am Ende hat der Chef aber noch eine Spezialfrage, die er sich selbst ausgedacht hat. Er fragt: „Stellen Sie sich vor, Sie gehen auf der Straße und finden zwei Säcke. Der eine ist voller Gold, der andere voller Klugheit. Welchen würden sie auswählen?“ „Den Sack voller Gold“, antwortet der Angestellte. Mit überlegenem Blick sagt der Chef: „Guter Mann, ich weiß nicht, ob Sie die Philosophie dieser Firma verstanden haben. ICH würde natürlich die Klugheit wählen, denn die ist wichtiger als schnödes Gold.“ Der Angestellte zuckt mit der Schulter und sagt: „Tja, jeder wählt normalerweise das, was er nicht hat.“ Da wird der Chef vor Ärger puterrot und kann sich gerade noch beherr- -schen, nicht laut zu brüllen. Stattdessen schreibt er „Arschloch“ auf das Zeugnis des Mannes und wirft es ihm zu. Der Angestellte schaut sich das Papier an und sagt: „Verzeihen Sie, Sie haben zwar unterschrieben, aber vergessen, die Note draufzu- -schreiben.“ Kommentar (0) | tags:   #chef  #büro

Ich: Mein Meerschweinchen Schnuffels...

(+5)

Ich: "Mein Meerschweinchen Schnuffels, das hatte ich als Kind." Arzt: "Ich meinte, was Ihnen körperlich fehlt." Kommentar (0) | tags:

Ein Angestellter versucht, sich in der Mittagspause neben..

(+77)

Ein Angestellter versucht, sich in der Mittagspause neben seinen Chef zu setzen. Der setzt aber nur einen angewider- -ten Blick auf und sagt arrogant: „Ein Schwan sollte nicht mit einem Schwein befreundet sein.“ Der Angestellte lächelt und antwortet: „Dann fliege ich eben zum nächsten Tisch.“ Dem Chef bleibt vor Zorn fast der Bissen im Hals stecken und er beschließt, sich bei dem vor- -lauten und schlagfertigen Angestell- -ten zu rächen und ihn so richtig auflaufen zu lassen. Am nächsten Tag ruft er ihn in sein Büro und sagt: „Heute ist es Zeit für Ihr Mitarbeitergespräch. Am Ende bekommen Sie eine Art Zeugnis ausgestellt. Ich stelle Ihnen einfach ein paar Fragen und Sie antworten. Verstanden?“ Der Mann nickt. Schließlich stellt der Boss die vorgeschriebenen Fragen aus dem Formular, die der Angestellte alle mit Bravour beantwortet. Am Ende hat der Chef aber noch eine Spezialfrage, die er sich selbst ausgedacht hat. Er fragt: „Stellen Sie sich vor, Sie gehen auf der Straße und finden zwei Säcke. Der eine ist voller Gold, der andere voller Klugheit. Welchen würden sie auswählen?“ „Den Sack voller Gold“, antwortet der Angestellte. Mit überlegenem Blick sagt der Chef: „Guter Mann, ich weiß nicht, ob Sie die Philosophie dieser Firma verstanden haben. ICH würde natürlich die Klugheit wählen, denn die ist wichtiger als schnödes Gold.“ Der Angestellte zuckt mit der Schulter und sagt: „Tja, jeder wählt normalerweise das, was er nicht hat.“ Da wird der Chef vor Ärger puterrot und kann sich gerade noch beherr- -schen, nicht laut zu brüllen. Stattdessen schreibt er „Arschloch“ auf das Zeugnis des Mannes und wirft es ihm zu. Der Angestellte schaut sich das Papier an und sagt: „Verzeihen Sie, Sie haben zwar unterschrieben, aber vergessen, die Note draufzu- -schreiben.“ Kommentar (0) | tags:   #chef  #büro

Was machst Du da?

(+35)

„Was machst Du da?“ „Ich kämpfe mit meinem inneren Schweinehund.“ „Du liegst reglos auf der Couch.“ „WEISST DU WIE SCHWER DER IST?" Kommentar (0) | tags: #couch  #sofa  #schweinehund

Ein Städter kommt zum Bauern und will ein Schwein kaufen..

(+35)

Ein Städter kommt zum Bauern und will ein Schwein kaufen. "Welches soll es denn sein, hier laufen doch genug herum?" "Das da - was wiegt das denn?" Der Bauer greift das Schwein, nimmt den Schwanz in den Mund und zieht daran. "64 kg!" "Das glaubt doch kein Mensch, dass man so wiegen kann!", sagt der Städter. Der Bauer ruft seinen Sohn "Jung, watt wiecht dat Schwein?" Der Junge greift das Schwein, nimmt den Schwanz in den Mund und zieht wie der Vater daran. "64 kg, Vatter"! "Das glaube ich nicht, so kann man doch kein Gewicht feststellen", antwortet der Städter. "Jung, hol' mal die Mutter, dann werden wir ja sehen!" Der Junge rennt los und kommt ohne die Mutter zurück. "Mutter kann im Moment nicht, sie wiegt gerade den Briefträger!" Kommentar (0) | tags:





Gehe zur Seite: