DEBESTE.de

Ein Rocker von den Hells Angels ist vor 10 Jahren..

Ein Rocker von den Hells Angels ist vor 10 Jahren.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+63)

Ein Rocker von den Hells Angels ist vor 10 Jahren auf einer einsamen Insel gestrandet. Eines schönen Tages steht er am Strand und schaut hinaus aufs Meer. Auf einmal sieht er, wie etwas auf die Insel zuschwimmt. Er denkt sich, ein Boot kann es nicht sein, zu klein. Also wartet er weiter. Irgendwann kommt eine wunderschöne Taucherin aus dem Wasser gestiegen. Der Neoprenanzug schmiegt sich eng an ihre traumhafte Figur. Der Rocker ist absolut baff. Da fragt ihn die Taucherin: "Wann hast du zuletzt eine Zigarette geraucht?" Der Rocker: "Vor 10 Jahren, bevor ich hier gestrandet bin." Die Taucherin macht an ihrem Taucheranzug eine Tasche auf und holt eine Zigarette heraus und gibt sie dem Rocker. Dieser zündet sie an, nimmt einen tiefen Zug und sagt: "Aaahh, tut das gut." Die Taucherin fragt ihn: "Wann hast du zuletzt einen Schluck Alkohol getrunken?" Der Rocker: "Auch vor 10 Jahren, bevor ich hier gestrandet bin." Die Taucherin greift in eine anderen Tasche an ihrem Taucheranzug, holt einen Flachmann heraus und gibt ihn dem Rocker. Dieser nimmt einen kräftigen Schluck und meint: "Aaahh, tut das gut." Die Taucherin macht den Reisverschluss von ihrem Neoprenanzug auf und zwei riesige, feste, wohlgeformte Brüste springen heraus. Die Taucherin fragt ihn: "Wann hast du das letzte Mal so richtig deinen Spaß gehabt?" Der Rocker: "Ach komm, jetzt sag bloß, du hast ein Motorrad dabei…" Kommentar (0) | tags:   #alkohol  #motorrad  #am strand  #asche  #e zigarette  #tauch  #tages  #rocker  #schöne  #schönen tag  #wunder  #spaß  #ringen  #neoprenanzug wasser boot meer richtig strand figur angel taucher

Ein Rocker von den Hells Angels ist..

Ein Rocker von den Hells Angels ist.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+59)

Ein Rocker von den Hells Angels ist vor 10 Jahren auf einer einsamen Insel gestrandet. Eines schönen Tages steht er am Strand und schaut hinaus aufs Meer. Auf einmal sieht er, wie etwas auf die Insel zuschwimmt. Er denkt sich, ein Boot kann es nicht sein, zu klein. Also wartet er weiter. Irgendwann kommt eine wunderschöne Taucherin aus dem Wasser gestiegen. Der Neoprenanzug schmiegt sich eng an ihre traumhafte Figur. Der Rocker ist absolut baff. Da fragt ihn die Taucherin: "Wann hast du zuletzt eine Zigarette geraucht?" Der Rocker: "Vor 10 Jahren, bevor ich hier gestrandet bin." Die Taucherin macht an ihrem Taucheranzug eine Tasche auf und holt eine Zigarette heraus und gibt sie dem Rocker. Dieser zündet sie an, nimmt einen tiefen Zug und sagt: "Aaahh, tut das gut." Die Taucherin fragt ihn: "Wann hast du zuletzt einen Schluck Alkohol getrunken?" Der Rocker: "Auch vor 10 Jahren, bevor ich hier gestrandet bin." Die Taucherin greift in eine anderen Tasche an ihrem Taucheranzug, holt einen Flachmann heraus und gibt ihn dem Rocker. Dieser nimmt einen kräftigen Schluck und meint: "Aaahh, tut das gut." Die Taucherin macht den Reisverschluss von ihrem Neoprenanzug auf und zwei riesige, feste, wohlgeformte Brüste springen heraus. Die Taucherin fragt ihn: "Wann hast du das letzte Mal so richtig deinen Spaß gehabt?" Der Rocker: "Ach komm, jetzt sag bloß, du hast ein Motorrad dabei…" Kommentar (0) | tags:   #alkohol  #motorrad  #am strand  #asche  #e zigarette  #tauch  #tages  #rocker  #schöne  #schönen tag  #wunder  #spaß  #ringen  #neoprenanzug wasser boot meer richtig strand figur angel taucher

10 Männer ein Grieche, ein Italiener, ein Franzose..

Dieser Beitrag kann Inhalte enthalten, die für Minderjährige ungeeignet sind. Ich bin 18 Jahre alt!

Erinnern Sie sich an!

10 Männer ein Grieche, ein Italiener, ein Franzose.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+142)

10 Männer – ein Grieche, ein Italiener, ein Franzose, ein Portugiese, ein Spanier, ein Zypriot, ein Belgier, ein Österreicher, ein Holländer und ein Deutscher – treffen sich regelmäßig zum Essen. So war es auch wieder in der letzten Woche. Die Rechnung für alle zusammen betrug genau 500,- €, denn man speiste schon sehr gern auf hohem Niveau. Die Gäste bezahlten ihre Rechnung, so wie wir unsere Steuern und das sah ungefähr so aus: · Vier Gäste (der Grieche, der Portugiese, der Spanier und der Italiener) zahlten nichts. · Der Zypriot zahlte 1 €. · Der Franzose 5 €. · Der Österreicher 50 €. · Der Belgier 80 €.- · Der Holländer 100 €. · Der Zehnte (der Deutsche) zahlte 264 €. Das ging schon eine ganze Weile so. Immer wieder trafen sie sich zum Essen. Alle waren zufrieden, bis der Wirt Unruhe in das Arrangement brachte, als er vorschlug, den Preis für das Essen um 50 € zu reduzieren. “Weil Sie alle so gute Gäste sind!” Wie nett von ihm! Jetzt kostete das Essen für die 10 nur noch 450 €. Die Gruppe wollte unbedingt weiter so bezahlen, wie das bisher üblich war. Dabei änderte sich für die ersten vier nichts, sie aßen weiterhin kostenlos. Wie sah es aber mit den restlichen sechs aus? Wie konnten sie die 50 € Ersparnis so aufteilen, dass jeder etwas davon hatte? Die sechs stellten schnell fest, dass 50 € geteilt durch sechs Zahler 8,33 € ergibt. Aber wenn sie das von den einzelnen Teilen abziehen würden, bekämen der fünfte und der sechste Gast noch Geld dafür, dass sie überhaupt zum Essen gehen. Also schlug der Wirt den Gästen vor, dass jeder ungefähr prozentual so viel weniger zahlen sollte wie er insgesamt beisteuere. Er setzte sich also hin und begann das für seine Gäste auszurechnen. Heraus kam folgendes: · der Zypriot, ebenso wie die ersten vier, zahlten ab sofort nichts mehr (100% Ersparnis). · Der Franzose zahlte 3 € statt 5 € (40% Ersparnis). · Der Österreicher zahlte 45 € statt 50 € (10% Ersparnis). · Der Belgier zahlte 72 € statt 80 € (10% Ersparnis). · Der Holländer zahlte 90 € statt 100 € (10% Ersparnis). · Der Deutsche zahlte 239 € statt 264 € (11% Ersparnis). Jeder der sechs kam bei dieser Lösung günstiger weg als vorher und die ersten vier aßen immer noch kostenlos. Aber als sie vor der Wirtschaft noch mal nachrechneten, war das alles doch nicht so ideal wie sie dachten. “Ich hab’ nur 2 € von den 50 € bekommen!” sagte der Franzose und zeigte auf den Deutschen, “Aber er kriegt 25 €!”. “Stimmt!”, rief der Zypriot, “Ich hab’ nur 1 Euro gespart und er spart mehr als zwanzigmal so viel wie ich”. “Wie wahr!”, rief der Österreicher, “Warum kriegt er 25 € zurück und ich nur 5 €? Alles kriegen mal wieder die reichen Deutschen!”. “Moment mal” riefen da der Grieche, der Portugiese, der Spanier und der Italiener aus einem Munde, “Wir haben überhaupt nichts bekommen. Das System beutet die Ärmsten aus!” Wie aus heiterem Himmel gingen die neun gemeinsam auf den Deutschen los und verprügelten ihn. Am nächsten Abend tauchte der Deutsche nicht mehr zum Essen auf. Also setzten sich die übrigen 9 zusammen und aßen ohne ihn. Aber als es an der Zeit war die Rechnung zu bezahlen, stellten sie etwas Außerordentliches fest: Alle zusammen hatten nicht genügend Geld, um auch nur die Hälfte der Rechnung bezahlen zu können! Und wenn sie nicht verhungert sind, wundern sie sich noch heute. Um Weiterleitung wird gebeten! Niemand soll behaupten können, er habe davon nichts gewusst! Kommentar (36) | tags:   #steuern  #hunger  #woche  #zahlen  #österreich  #holländer  #gruppe  #krieg  #italien  #ziehen  #tiger  #gemein  #kostenlos  #sge steuer wirtschaft tauch abend rechnen nett geld wunder frieden ohne nivea nell franz ruhe deutsche sehr deutsch orden männer treffen teuer mund bezahle

Warum ?

(+26)

Kommentar (0)

Fred und Johnny, zwei Kollegen, und ihre Frauen spielen Poker

Fred und Johnny, zwei Kollegen, und ihre Frauen spielen Poker - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+42)

Fred und Johnny, zwei Kollegen, und ihre Frauen spielen Poker. Als Johnny ein paar Karten unter den Tisch fallen lässt und drunter kriecht, um sie aufzuheben, bemerkt er, dass Gloria, Freds Frau, überhaupt nichts unter ihrem Rock anhat. Zutiefst geschockt will er sich wieder aufrichten und schlägt mit dem Kopf gegen den Tisch. Hochrot taucht er auf und flieht in die Küche, um seinen Schock abzukühlen. Gloria folgt ihm unauffällig und fragt: „Hast du da unten vielleicht etwas gesehen, das dir gefallen hat?“ Erneut geschockt über diese Unverfrorenheit gerät Johnny ins Stammeln und bringt endlich vor: „Na ja, wenn du so fragst: Allerdings!“ „Für 500 Euro kannst du’s haben“, legt Gloria nach. Johnny erwägt blitzschnell alle finanziellen und moralischen Bedenken, gibt sich dann einen Ruck und willigt ein. „Aber wann und wo?“ „Du weißt doch, freitags geht Fred erst abends heim, du schon mittags. Also Freitag um zwei bei uns?“ Johnny ist baff. „Okay“, würgt er raus, „also Freitag um zwei.“ Am Freitag steht er pünktlich um zwei vor Glorias Wohnungstür. Er blättert seine 500 Euro hin und sie verschwinden im Schlafzimmer, um den Deal zu beenden. Hinterher sieht er zu, dass er fortkommt. Kurz nach sechs kommt Fred nach Hause und fragt: „Sag mal, Liebling, war Johnny heute hier?“ Bis ins Mark erschrocken stammelt Gloria: „Johnny? Ach ja, der war kurz da.“ „Und hat er dir 500 Euro gegeben?“ Gloria will ohnmächtig werden vor Schreck, setzt aber in letzter Sekunde noch ihr bestes Pokergesicht auf und sagt leichthin: „Nun ja … doch, er hat mir 500 Euro gegeben.“ „Na Gottseidank“, atmet Fred auf, während Gloria sich im Nu erholt, „ich fing schon an mir Sorgen zu machen. Du musst nämlich wissen, heute morgen kam er zu mir ins Büro und borgte sich 500 Euro aus. Heute Nachmittag, schwor er, würde er sie dir wieder vorbeibringen.“ Kommentar (0) | tags:   #freitag  #nachmittag  #küche  #poker  #tauch  #abend  #paar  #frauen  #wohnung  #sorgen  #okay  #zimmer  #erfroren  #morgen ringen nell tisch büro spielen kart frei gott spiele gesicht wind kollegen am freitag kühlen leicht mittag schlaf

Achtung: es ist ein neues Virus aufgetaucht!

Achtung: es ist ein neues Virus aufgetaucht! - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+36)

Achtung: es ist ein neues Virus aufgetaucht! Es heißt "ARBEIT" Wenn Ihnen heute eine Arbeit von Ihrem Vorgesetzten übertragen wird oder von einer anderen Person, sollten Sie sie unter keinen Umständen anfassen (igittttt)! Das Virus ist äußerst gefährlich. Es schleicht sich hinterrücks an und vernichtet Ihr ganzes Privatleben. Wenn Sie bereits Kontakt mit dem Virus hatten, sollten Sie sofort mit 2 Kollegen oder Kolleginnen die nächst gelegene Bar aufsuchen. Bestellen Sie sich ein Bier oder ein stärkeres Getränk. Nach 5 oder 6 Runden sollte die ARBEIT aus Ihrem Sinn verbannt worden sein. Schicken Sie diese Gefahrenmeldung sofort an mindestens 5 gute Bekannte, um sie vor der Infektion zu schützen. Wenn es sich herausstellen sollte, dass Sie keine 5 gute Bekannte haben, dann bedeutet dies, dass Sie bereits infiziert sind und die ARBEIT kontrolliert Ihr Leben. Wenn dies zutrifft, gehen Sie sofort in die Bar und bleiben Sie solange dort, bis Sie 5 Freunde gefunden habennull Kommentar (0) | tags:   #bier  #igitt  #runde  #fass  #word  #null  #tauch  #troll  #meldung  #freunde  #chicken  #orden  #kollegen  #kollegin schützen heiß suchen virus kolleginnen leicht fahren

Vater Hai ist mit seinem Sohn unterwegs

Vater Hai ist mit seinem Sohn unterwegs - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+74)

Vater Hai ist mit seinem Sohn unterwegs. Plötzlich schwimmt über ihnen eine Gruppe Menschen. Sagt Vater Hai: "So, mein Sohn, nun tauchen wir soweit auf, dass nur die obere Hälfte unserer Rückenflosse zu sehen ist und drehen zwei drei Runden um die Schwimmer!" Gesagt, getan! Vater Hai: "So, und nun machen wir das nochmal, lassen aber die ganze Rückenflosse rausschauen!" Also drehen sie nochmals ein paar Runden um die Schwimmer und tauchen dann wieder ab. Vater Hai: "Nun, mein Sohn, von unten ran und fressen!" Das machen sie mit Genuss. Alle Schwimmer werden gefressen und die beiden dümpeln sattgefressen so vor sich hin. Fragt der Sohn: "Aber warum haben wir zweimal diese Runden um die Schwimmer gezogen, wir hätten sie doch problemlos gleich fressen können?" Antwortet der Vater: "Ganz einfach: Leergeschissen schmecken sie besser!" Kommentar (3) | tags:   #hai  #vater  #unterwegs  #gruppe  #runde  #satt  #tauch  #paar  #rücken  #rehe  #tauchen  #genuss  #sohn  #ober

Georg beklagt sich über seine Schmerzen an seiner Hand

Georg beklagt sich über seine Schmerzen an seiner Hand - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+96)

Georg beklagt sich über seine Schmerzen an seiner Hand und erzählt seinem Freund, dass er unbedingt zum Arzt muss, da er es nicht mehr aushalten kann. "Warum zum Arzt? Jetzt gibt es doch Supercomputer, die alle möglichen Krankheiten diagnostizieren können und viel billiger sind als ein Arzt. Geh mal zum Supermarkt an der Ecke, nimm eine Urinprobe und 5 € mit und dann wirst Du sehn." Als er nach Hause geht, denkt Georg über den Vorschlag seines Freundes nach. Immerhin kostet ihn das höchstens 5 €, also geht er am nächsten Tag mit einer Urinprobe zum Supermarkt, stellt die Urinprobe in den Computer und steckt 5 € in den Schlitz. Der Computer fängt an zu arbeiten, die farbigen Lichter leuchten und blinken und schließlich kommt ein Papier heraus auf dem steht: Diagnose: Sie haben eine Sehnenscheidenentzündung an der rechten Hand. Abhilfe: Tauchen Sie zwei Wochen lang jeden Abend die Hand in warmes Wasser. Vermeiden Sie schwere Lasten. Georg kann es nicht glauben. Die Wissenschaft hat wirklich enorme Fortschritte gemacht. Aber mit der Zeit kommen ihm Zweifel, ob der Computer wirklich so perfekt ist. Am nächsten Morgen nimmt er ein Fläschchen und gibt etwas Leitungswasser hinein. Seinem sabbernden Hund entnimmt er etwas Speichel und vermixt das Ganze. Von seiner Frau nimmt er etwas Urin und den Tampon seiner Tochter wringt er aus. Zur Krönung holt er sich einen runter und mischt das auch noch hinein. Dann geht er zum Supermarkt, stellt das Fläschchen an seinen Platz und wirft 5 € ein. Der Computer fängt an zu arbeiten, die Lichter blinken, es wird immer heftiger, die Lichter blinken immer schneller, der Computer droht zu explodieren. Dann schmeißt er ein Papier aus, auf dem steht: Diagnose: Ihr Leitungswasser ist zu kalkhaltig und unsauber. Abhilfe: Kaufen Sie sich einen Entkalker und einen Reinigungsapparat. Diagnose: Ihr Hund hat Würmer: Abhilfe: Unterziehen Sie ihn einer Wurmkur. Diagnose: Ihre Tochter ist Kokainsüchtig. Abhilfe: Veranlassen Sie sofort eine Entziehungskur. Diagnose: Ihre Frau ist schwanger und kriegt Zwillinge. Sie sind nicht von Ihnen. Abhilfe: Konsultieren Sie umgehend einen Anwalt Ihrer Wahl. Ein dringender Rat: Hören Sie mit dem Wichsen auf, sonst wird Ihre Sehnenscheidenentzündung auch nicht besser! Kommentar (0) | tags:   #schwanger  #woche  #supermarkt  #tochter  #krankheit  #kran  #krieg  #ziehen  #tiger  #hand  #nein  #computer  #sabbern  #wal echte würmer tauch anwalt abend hilfe tiere super perfekt tauchen morgen ringen zwillinge nell wahl arzt freunde wasser warm kaufen wurm reinigung krönung

Die neue Lehrerin, jung, super hübsch..

Die neue Lehrerin, jung, super hübsch.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+67)

Die neue Lehrerin, jung, super hübsch mit einer Wahnsinns Figur ist der Schwarm aller Jungs in der Klasse. "Heute ..." schreibt sie an die Tafel,als Fritzchen plötzlich ruft: "Frau Lehrerin ist unter dem rechten Arm rasiert!" "Fritzchen," sagt sie, "Das war sehr unartig! Geh nach Hause, heute will ich Dich nicht mehr sehen!" Ok, Fritzchen geht heim und ist über diesen freien Tag gar nicht böse. Am nächsten Tag zeichnet die schöne Lehrerin etwas mit der linken Hand, und Fritzchen ruft: "Unter dem linken Arm ist sie auch rasiert!" "Jetzt reicht es mir aber," sagt die Lehrerin. "geh nach Hause, du Frechdachs. Diese Woche brauchst Du gar nicht mehr aufzutauchen - und Deine Eltern rufe ich auch an!" Fritzchen erlebt 3 wundervolle schulfreie Tage. Am Montag erscheint er wieder im Unterricht. Bis in die vierte Stunde geht auch alles gut. Da bricht der Lehrerin die Kreide ab, und sie bückt sich, um sie wieder aufzuheben. "Das war's dann Jungs," ruft Fritzchen fröhlich, nimmt seinen Ranzen, "ich seh' euch nächstes Schuljahr wieder !" Kommentar (1) | tags:   #montag bilder  #woche  #wahnsinn  #lehrer  #hand  #eltern  #echte  #lehrerin  #tauch  #am montag  #dachs  #schöne  #super  #wunder tauchen böse sehr jungs warm frei figur frech alles gut ruft frechdachs

In einer Privatschule in Washington...

In einer Privatschule in Washington... - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+90)

In einer Privatschule in Washington gab es folgendes Problem: Die 14-jährigen Schülerinnen trugen immer auf der Toilette Lippenstift auf, küssten dann den Spiegel und hinterließen so jede Menge Abdrücke. Jeden Abend musste der Hausmeister den Lippenstift vom Spiegel entfernen, doch die Mädchen machten ihn am morgen danach wieder drauf. Die Schuldirektorin entschied deshalb, dass etwas getan werden musste. Sie rief alle Mädchen zur Toilette, wartete dort mit dem Hausmeister und erzählte ihnen, dass all diese Lippenabdrücke ein Problem für denjenigen seien, der sie wieder entferen muss. Um aufzuzeiegen, wie schwer es ist, die Spiegel zu putzen, bat sie den Hausmeister zu zeigen, wie viel Mühe es ihn kostet. Gesagt, getan. Er nahm einen Schwamm, tauchte ihn ins Klo und reinigte damit den Spiegel. Von diesem Tag an war das Problem gelöst. Es gibt eben Lehrer - und es gibt Pädagogen. Kommentar (1) | tags:   #schule  #hausmeister  #spiegel  #schüler  #lippenstift  #lehrer  #putz  #zeigen  #putzen  #tauch  #abend  #mädchen  #morgen  #lippen toilette am morgen

Ein Tag im Freibad..

Ein Tag im Freibad.. - Lustige Bilder | DEBESTE.de

(+239)

Ein Tag im Freibad.. Ich packe so gegen 11 Uhr an einem freien Mittwoch mein Handtuch, ein Buch, eine Flasche ALDI-Mineral- -wasser und eine Flasche Sonnen- -creme ein und setze mich ins Auto. Natürlich müsste ich nicht mit dem Auto fahren. Ich könnte ja auch mit dem Rad fahren. Aber Rad fahren ist genauso zum Kotzen wie Staßen- -bahn fahren und zu Fuß geht nun wirklich nicht! Also, ich fahre zum Schwimmbad. Je näher ich dem Schwimmbad komme, um so größer wird die Zahl der Radfahrer, die mit sonnigem Gemüt kreuz und quer nebeneinander und sowieso überall auf der Straße herumschlingern, die Sonnenbrille auf der Nase und tonnenweise Krem- -pel im Körbchen, wie zum Beispiel Luftmatratzen, Kühlboxen, Sonnen- -schirme oder ihren Nachwuchs. Man könnte glauben, manche wären aus ihren Häusern vertrieben auf dem Weg in die Fremde, aber nein, sie wollen tatsächlich nur einen Tag ins Schwimmbad. In tiefem Vertrauen auf den lieben Gott und meine Geduld rauschen sie also unkoordiniert vor meinem Auto herum, aber ich lasse mich nicht entmutigen und suche einen Parkplatz. Schatten wäre toll. Am besten nicht zu weit weg. Ich suche ungefähr eine halbe Stunde und stelle mich dann siebeneinhalb Kilometer vom Eingang entfernt gegen die Fahrtrichtung im absoluten Halteverbot auf einen sonnendurch- -fluteten Radweg, den die oben erwähnten Bekloppten komischer- -weise eisern ignorieren. Vor der Kasse steht eine riesige Menschenmenge. Darunter auch fünf ältere Herren im Team Telekom-Outfits, die lauthals verkünden dass sie nach 20 Kilometern Rad fahren jetzt noch 25 Bahnen schwimmen werden. Interessante Triathlon-Variante: mit dem Fahrrad ins Schwimmbad, mit dem Krankenwagen wieder zurück. Drei Teenies zwängen sich durch die Reihe nach vorn. Auf meinen freundlichen Hinweis, sie sollten sich doch bitte hinten anstellen, antwortet einer mit einem ebenso freundlichen: "Halt doch die Fresse, Schwuchtel!". Aber ich freu mich einfach nur weiter auf das kühle Nass und passe neben- -bei auf, dass mir im Gedränge keiner den Geldbeutel klaut. An der Kasse mache ich meinen Anspruch auf Ermäßigung geltend. Die freundliche Dame bittet mich herein, lässt sich Studentenausweis, Personalausweis, Führerschein, EC-Karte, Organspen- -der-Karte, Impfpass und Geburtsur kunde vorlegen und unterzieht mich einem Lügendetektor-Test. Nachdem das BKA meine Fingerabdrücke über- -prüft hat gewährt man mir tatsächlich ermäßigten Einlass in den Badespaß- -Park! Ich suche mir ein nettes Plätz- -chen auf der Wiese, lege mein original rotes Schwuchteltuch auf ein Ameisenloch und eine alte Portion Pommes und freu mich auf den schönen Tag. Die Vöglein singen, die Kinder schreien und die Kids nebenan erfreuen das ganze Schwimmbad mit dem lieblichen Geschrei von Rammstein, welches aus ihrem Ghettoblaster dröhnt. Dann erfreue ich die Bienen und Wespen indem ich mich von Kopf bis Fuß mit einer pampigen stinkigen Sonnen- -creme einschmiere. Sofort summen sie lustig um mich herum. Ach, das Leben ist schön! Nachdem ich mich eine halbe Stunde in der Sonne geräkelt habe, bekomme ich langsam Durst und greife zu meinem Wasser. Als ich gerade trinken möchte donnert mir ein Fußball lustig hinten auf die Birne, was dazu führt, dass ich mir am Flaschenhals ein noch lustigeres kleines Stück vom Schneidezahn abschlage. Ich drehe mich um und da steht, so ein Zufall! Das sympathische kleine Arschkind vom Eingang! Entschuldigend sagt der kleine zu mir: "Geb mein Ball her, du Missgeburt!" Da kann ich natürlich nicht nein sagen und werf ihm den Ball zu. Im Schwimmbad ist es echt toll! Doch ein Schluck Wasser konnte mich nicht wirklich erfrischen. Zeit für einen Sprung ins kühle Nass! Nachdem ich einen netten Mann neben mir darum gebeten habe, doch ein Auge auf meine Sachen zu haben, während ich schwimme, schlendere ich zum Becken. Hier ist es toll! Viele kleine Kinder rennen herum. Eins rennt mir mit dem Kopf in die Eier und fängt an zu heulen. Die Mutter schreit mich ein wenig an, was mir einfiele, so einfach am Becken vorbeizugehen wenn ihr Kind da herumtobt. Ja, das tut mir natürlich Leid, hätt ich auch wirklich besser aufpassen müssen. Endlich bin ich im Wasser. Das ist echt schön! Das Sonnenöl von tausenden Leuten schillert auf der Wasseroberfläche, durch die Chlor-verätzten Augen scheint die Welt in einen lieblichen Schleier gehüllt. Ich tauche unter und genieße gerade den Wechsel zwischen kaltem Wasser und warmem Pipi als mir ein nettes kleines Kind vom 3-Meter-Brett auf den Rücken springt. Als ich japsend auftauche, um mich zu entschuldigen, sehe ich, dass es ja genau das gleiche Kind wie eben war! Hach wie nett! Hoffentlich hat es sich nicht weh getan! Es hört auch tatsächlich gleich auf zu weinen, nachdem ich ihm meine Uhr geschenkt habe. So ein liebes Kind! Raus aus dem Wasser, zurück zum Platz. Als ich dort ankomme, ist der nette Nachbar, der ein wenig auf meine Sachen aufgepasst hat, nicht mehr da. Mein Geldbeutel auch nicht. Dafür aber sein Hund, der gerade mein Schnitzelbrötchen frisst um danach in meinen Turnschuh zu scheißen. Netter Hund! Eigentlich bin ich sehr ausgeglichen, aber jetzt ist es doch langsam genug. Ich packe meine Sachen zusammen und den blöden Hund in die Kühlbox seines freundlichen Herrchens. Selbige lasse ich feierlich im Wellenbecken zu Wasser und schaue mir belustigt den wilden Ritt an, während ich ein paar Takte "Surfin USA" pfeife. Mit dem Handy des Herrchens rufe ich eine 0190-Nummer an und werfe es dann aufs Dach der Umkleidekabinen. Jetzt hab ich micht schon beinahe beruhigt. Ich schlendere zu meinem Fußball-Freund, nehme ihm den Ball ab und schieße ihn mit einem beein- -druckenden Vollspann aus einem Meter Entfernung direkt in sein nettes Gesicht. Nachdem er blutüberströmt nach hinten umgefallen ist, nehme ich die Gelegenheit wahr, in seinem Rucksack noch ein kleines Feuerchen zu legen und mache mich auf den Weg zum Ausgang. Als ich am Beckenrand vorbeikomme sehe ich meinen Kumpel vom 3-Meter- -Brett. Da der Bademeister gerade dabei ist, einen Telekom-Opa aus dem Becken zu fischen nutze ich den Moment, schnapp mir die Bade- -hose des netten kleinen Schweine- -priesters und hänge sie nicht weit entfernt an einen hohen Ast. Als ich am Ausgang ankomme schau ich mich ein letztes Mal um: Der Fußball-Penner hüpft plärrend um seinen brennenden Rucksack herum (das Feuer hat inzwischen auf benachbarte Bastmatten über- -gegriffen), die kleine Nervensäge hüpft nackt unter dem Badehosen- -Baum herum (Umzingelt von kreis- -chenden Mädchen) und der nette Nachbar sucht seinen Hund. Die fest verschlossene Kühlbox zieht immer- -noch ihre Bahnen im Wellenbecken und das Handy funkelt mir lustig vom Umkleidendach zu. Die Rechnung muss inzwischen bei etwa 98 Euro liegen. Als ich zum Auto zurückkomme hängt ein Strafzettel drann. Ich nehm ihn ab, lese ihn aufmerksam durch und esse ihn auf. Dann steig ich in mein brütend heißes Auto und denke: Gar nicht schlecht, so ein Tag im Freibad. Kommentar (4) | tags:   #feuer  #tee  #team  #wespen  #aldi  #nerven  #liebes  #sonne  #mittwoch  #fahrrad  #führerschein  #pommes  #radfahrer  #kinder rammstein augen auto fahren nase eulen bart kran mutter bade führer wein tiger ignorieren lustig langsam fuß hand nein asche telekom bekloppt sge flaschen